Jérôme Kassel

Kassel und Kurhessen königlich erleben

Alle Beiträge dieses Autors

In den Hang geduckt

21. August 2014 | Von | Foto: Markus Frohme | Kategorie: Stadt 
Kilian Kada, Gesellschafter des Aachener Büros kadawittfeldarchitektur, erläutert die funktionalen Zusammenhänge der gerade im Bau befindlichen und ab Mitte 2015 geöffneten GRIMMWELT auf dem Weinberg. Foto: Markus Frohme

Architektonische Aspekte der GRIMMWELT  ‒  Ich war total gegen das Museum auf dem Weinberg, aber ganz fürchterlich. Vor 14 Tagen bin ich dann mal abends so ganz in Ruhe da herumgegangen – und jetzt bin ich begeistert!“ Dieser freundliche Zuspruch, im bisherigen Brüder Grimm-Museum geäußert nach einem Vortrag über die künftige GRIMMWELT, dürfte Wasser gewesen […]



21 Jahre und zwei Porsche

14. Juli 2014 | Von | Foto: Markus Frohme | Kategorie: Porträt 
Im Besitz des langjährigen Kunstsammlers: Das 1909 entstandene und ein Stück verlorenes Kassel zeigende Ölgemälde »Auetor« des deutsch-russischen Malers Nicolai von Astudin (1847–1925). Foto: Markus Frohme

Nordhessens Kunst-Chronist Paul Schmaling Ich war ja nicht untalentiert, konnte gut malen und zeichnen“, berichtet Paul Schmaling, Autor des voluminösen, mittlerweile bis ins Jahr 2010 erweiterten Nachschlagewerkes »Künstlerlexikon Hessen-Kassel 1777–2000«. Dennoch wählte der gebürtige Kasseläner, dessen Eltern bis 1943 in der Innenstadt eine Bäckerei betrieben hatten, beruflich einen anderen Weg, wurde weder Künstler noch Bäcker, […]



Auferstanden aus Ruinen

2. Juni 2014 | Von | Foto: Mario Zgoll | Kategorie: Feuilleton 
Stadtgeschichte dreidimensional rekons- truiert: Dr. Cornelia Dörr, Direktorin des  Kasseler Stadtmuseums, mit Jérôme- Redakteur und Modellbauer Jan Hendrik Neumann (Atelier Neumann). Foto: Mario Zgoll

Neues Architekturmodell: Das Karlshospital 1720/21 Wenn das Stadtmuseum Kassel wie vorgesehen Mitte 2015 neu eröffnet, wird auch eines von Kassels ältesten Gebäuden, das an der Fulda gelegene, in der Zeit des Barock erbaute Karlshospital, in miniaturisierter Form zu dessen neuen Exponaten gehören. Als eine der letzten Kriegsruinen 2007 bis 2009 zwar wieder zu neuem Leben […]



GRIMMWELT Kassel: Kleine Zettel, große Wirkung

13. Mai 2014 | Von | Foto: Mario Zgoll | Kategorie: Gesellschaft 
Märchenhaft im Zeitplan: GRIMMWELT-Projektleiterin Susanne Völker und Bauleiter Diethelm Haase (Atelier 30) inmitten der Baustelle. Foto: Mario Zgoll

Mitte nächsten Jahres soll es eröffnet werden, das neue Heim für die Werke von Jacob und Wilhelm Grimm: die GRIMMWELT Kassel, gelegen auf dem ehemaligen Gelände der Henschel-Villa auf dem Weinberg. „Im Prinzip arbeiten zur Zeit wahrscheinlich mehr als 100 Leute an diesem Projekt“, sagt Kulturamtsleiterin Dorothée Rhiemeyer, alleine von Seiten der Stadt seien sieben […]



Seine ganz große Bühne

30. April 2014 | Von | Foto: Markus Frohme | Kategorie: Gesellschaft 
Auftritt der Kuratoren: René Block (Leiter der Kunsthalle Fridericianum 1997–2006), Rein Wolfs (Leiter der Kunsthalle Fridericianum 2007–2013), Susanne Pfeffer (Leiterin der Kunsthalle  Fridericianum seit 2013), Documenta 14-Leiter Adam Szymczyk, documenta GmbH-Geschäftsführer Bernd Leifeld, dOCUMENTA (13)-Leiterin Carolyn Christov-Bakargiev, documenta X-Assistentin der künstlerischen Leitung Hortensia Völckers, documenta 12-Leiter Roger M. Buergel und  Dokumenta11-Leiter Okwui Enwesor (v.l.). Foto: Markus Frohme

Nach vier documenta-Abenteuern: Ende der Ära Leifeld Mitten in den Vorbereitungsarbeiten zur documenta X von 1997 „war Catherine David und einer kleinen Mannschaft, zu der ich gehörte, der Geschäftsführer abhanden gekommen“, wie sich Hortensia Völckers, zuvor unter anderem mit Tanz- und Theaterprojekten befasst und heute Künstlerische Direktorin der Kulturstiftung des Bundes, erinnert. Daraufhin habe der […]



 Museum für Sepulkralkultur

28. April 2014 | Von | Foto: Tobias Wenzel | Kategorie: Feuilleton 
Lieber auf einem Dinosaurier- als auf einem Menschenfriedhof: Die kanadisch-amerikanische Bestseller-Autorin Annie Proulx (»Postkarten«, 1992, »Schiffsmeldungen«, 1993, »Das grüne Akkordeon«, 1996) vor dem Dinosaur  National Monument in Utah/Colorado. Foto: Tobias Wenzel

„Die Menschen sind so umwerfend nett, wenn sie einen nicht gerade entführen“ Zu einem äußerst spannenden Besuch lädt das Kasseler Museum für Sepulkralkultur mit der noch bis zum 4. Mai 2014 gezeigten Ausstellung „Solange ich lebe, kriegt mich der Tod nicht“ ein. Dafür hat der Ausstellungskurator, Journalist und Fotograf Tobias Wenzel – auf eigene Kosten, […]



Vom Sehen zum Erkennen

26. März 2014 | Von | Foto: Mario Zgoll | Kategorie: Feuilleton 

Adam Szymczyk leitet die documenta 14 Alle Jahre wieder. Auch bei Adam Szymczyk, am 22. November 2013 als künstlerischer Leiter der documenta 14 inthronisiert, begann es augenblicklich: das große Rätselraten, das eifrige Lesen im Künstler-Kaffeesatz. Wer steht bereits sicher auf der Künstlerliste? Spektakel oder nicht Spektakel? Neue Besucherrekorde oder doch eher Klasse statt Masse? Obgleich […]



Das Gewissen der Nation

14. März 2014 | Von | Foto: Jan Hendrik Neumann | Kategorie: Feuilleton 

Posthum: Kasseler Literaturpreis für Dieter Hildebrandt Unfassbar. Eigentlich hätte er, der diesjährige Preisträger des »Kasseler Literaturpreises für grotesken Humor«, ausgelobt von der Brückner-Kühner Stiftung, längst verschwunden sein müssen, natürlich nicht physisch, indes aus dem oft als oberflächlich gescholtenen öffentlichen Bewusstsein. Wurde doch der letzte unter seiner Mitwirkung produzierte „Scheibenwischer“, seit 1980 für – gemessen an heutigen […]



Was bleiben wird

14. März 2014 | Von | Foto: Mario Zgoll | Kategorie: Porträt 

Dr. Stephan Schwenke, Kassels neuer Stadtarchivar Im kühlen Gewölbe, aufs Pult gebückt, / so weltverloren, so weltentrückt, / sitzet und forschet, wie manches Jahr, / also auch heute, der Archivar. (…) Doch hat er in all dem Kommen und Gehen / den Kern der Wahrheit schimmern gesehen / und weiß es fürder unbeirrt, was bleibend […]



Hui Spinne! Faszinierende Achtbeiner im Naturkundemuseum

7. Januar 2014 | Von | Foto: Mario Zgoll | Kategorie: Stadt 

Frittierte Vogelspinnen sind sicher nicht jedermanns Sache, zumindest in Kambodscha gelten sie indes als Delikatesse. Doch ob genießbar oder nicht: Auch in weiteren großen Teilen der Welt wird Spinnen eine uns unbekannte Wertschätzung entgegengebracht, haben sie dort ihren festen Platz in Literatur, Kunst und Religion. So gilt etwa die Spinnenfrau bei den Indianerstämmen Nordamerikas als […]