Jérôme Kassel

Kassel und Kurhessen königlich erleben

Alle Beiträge dieses Autors

Selfies in der Urzeit

27. April 2015 | Von | Foto: Jan Hendrik Neumann | Kategorie: Feuilleton 
So wäre vor 150 Millionen Jahren vermutlich die Begegnung von Markus Braband (ARTvanced) mit einem Brontosaurus verlaufen. Foto: Jan Hendrik Neumann

Naturkundemuseum: Kassels Naturgeschichte in 3D Wir wollen eigentlich immer kleine Welten erschaffen“, sagt Dr. Kai Füldner, Direktor des Kasseler Naturkundemuseums im Ottoneum und bald auch Leiter des Kasseler Stadtmuseums. „Bilder an die Wände hängen: So etwas machen wir eigentlich nicht.“ Dass im Erdgeschoss seines Museums derzeit nun doch zahlreiche großformatige Gemälde zu sehen sind, ist […]



Neuester Stand der Forschung

9. April 2015 | Von | Foto: nh | Kategorie: Gesellschaft 
Foto: nh

Neuerscheinung: Vom Drachen zur RegioTram 1848, im Jahr der ersten deutschen Revolution, begann für Kassel auch in wirtschaftlicher Hinsicht eine neue Zeit, denn durch ihren Anschluss an das Schienennetz der Eisenbahn konnte sich die Fulda-Metropole zu einem der zentralen Verkehrsknotenpunkte Deutschlands entwickeln. Zudem wurde 1848 ein weiteres, zentrales Element seiner nun folgenden und äußerst erfolgreich […]



Mit Freude, Gefühl und Genuss

16. März 2015 | Von | Foto: Mario Zgoll | Kategorie: Stadt 
Kreativ gestimmt im neuen GOYA-Bistro ihrer Kunstakademie  Deventer: das Künstlerpaar Maya und Friedel Deventer. Foto: Mario Zgoll

Kunstakademie Deventer: Painting und Catering Vor 33 Jahren von einem ambitionierten Künstler und Kunstpädagogen gegründet, befindet sie sich seit 2011 mitten im Zentrum Kassels: die Kunstakademie Deventer. Zahllose Kunstinteressierte sind hier seither an künstlerische Techniken herangeführt worden, mit so großem Zuspruch, dass Gründer Friedel Deventer noch heute kreative Köpfe betreut, die bereits vom ersten Tag […]



Einer der großen Kreativen

22. Dezember 2014 | Von | Foto: Markus Frohme | Kategorie: Feuilleton 
Beim Rückblick auf 55 Jahre öffentlichen künstlerischen Schaffens: Albert »Ali« Schindehütte, der in Breitenbach aufwuchs, in Kassel studierte, dann nach Berlin und Hamburg ging, aber seiner nordhessischen Heimat auch künstlerisch immer auf das Engste verbunden blieb. Foto: Markus Frohme

75 Jahre Albert „Ali“ Schindehütte Ehre, wem Ehre gebührt: Zu seinem 75. Geburtstag feiert die Region mit Albert „Ali“ Schindehütte, berühmt als phantasievoller Zeichner, Radierer, Holzschneider und Lithograph, einen ihrer herausragendsten Künstler, und dies in mehr als opulenter Form. Nicht nur, dass das regionale Gourmet-Magazin EssensArt dem in Breitenbach aufgewachsenen Jubilar in seiner aktuellen Ausgabe […]



Kunsthochschule Kassel – Aufwind für das gallische Dorf

12. Dezember 2014 | Von | Foto: Mario Zgoll | Kategorie: Porträt 
Joel Baumann (links), seit 2003 Professor für Neue Medien und seit 2013 Rektor der Kunsthochschule Kassel, im Gespräch mit Jérôme-Redakteur Jan Hendrik Neumann. Foto: Mario Zgoll

Was Kunststudenten in spe früher nach Kassel zog – neben der Aussicht, zumindest eine documenta mitzuerleben – war oft verknüpft mit bundes- bzw. weltweit bekannten Professoren. Dazu zählten etwa Jan Lenica, Hans Hillmann und Gunter Rambow – Stichwort „Kasseler Plakatschule“ – oder Harry Kramer und Eberhard Fiebig. Sie alle lehrten an der Kasseler Kunsthochschule, wo […]



Ernst genommen werden ist alles

8. Dezember 2014 | Von | Foto: Mario Zgoll | Kategorie: Feuilleton 
Ausnahmekünstler: Nur Dieter Nuhr erhielt bislang sowohl den Deutschen Kleinkunstpreis für Kabarett als auch den Deutschen Comedypreis. Foto: Mario Zgoll

Jacob-Grimm-Preis für Dieter Nuhr Allein schon dem überraschenden Umstand, dass er dieses Mal ausnahmsweise nicht von Stadträtin Brigitte Bergholter vertreten wurde, war zu entnehmen, dass Oberbürgermeister Bertram Hilgen seine ansonsten stets in größtmöglicher Dezenz ausgeübte Zweitfunktion als Kulturdezernent offensichtlich zu diesem Anlass ganz ernst nahm – wenngleich sein Auftritt dann doch auf dem Feld des […]



Ein Foto als Lob

16. Oktober 2014 | Von | Foto: Mario Zgoll | Kategorie: Feuilleton 
Foto: Mario Zgoll

Connichi: Cosplay ist kein Karneval Wow, das sieht ja echt toll aus!“, sagt die ausgesprochen freizügig bekleidete und überdies auch noch schwertschwingende Kitty Cat Katarina zur gerade ihren imposanten Fischschwanz ausbalancierenden Nami, selbige mit Verve nichts Geringeres als »Die Gezeitenruferin« verkörpernd. „Kann ich ein Foto mit Dir machen?“ Schon Sekunden später posieren die beiden für […]



Unverzeihlich geradlinig

16. Oktober 2014 | Von | Foto: Mario Zgoll | Kategorie: Stadt 
Seinen Idealen und Prinzipien stets treu geblieben: Menschen- und Bürgerrechtler Ferenc Köszeg mit dem »Glas der Vernunft«. Foto: Mario Zgoll

24. Verleihung des Kasseler Bürgerpreises »Das Glas der Vernunft« Die aktuellen, dem Geist der Aufklärung widerstrebenden politischen Veränderungen in Ungarn – seit 2004 Mitglied der Europäischen Union – standen Pate bei der Wahl für den diesjährig an den ungarischen Dissidenten und Bürgerrechtler Ferenc Köszeg vergebenen Kasseler Bürgerpreis »Das Glas der Vernunft«. „Er war und ist […]



Mit Baum der Erkenntnis

6. Oktober 2014 | Von | Foto: Markus Frohme | Kategorie: Feuilleton 
Dr. Kai Füldner (links), Direktor des Naturkundemuseums im Ottoneum, beim prüfenden Blick auf die realistisch umgesetzte Bibelszene Bileams Eselin. Foto: Markus Frohme

Naturkundemuseum im Ottoneum: Sintflut & Sündenfall Die Tierwelt in der Bibel ist das große Thema der aktuellen, dort noch bis zum 25. Januar 2015 präsentierten Sonderausstellung Sintflut & Sündenfall des Naturkundemuseums im Ottoneum, für die, wenngleich auch nur als repräsentativer Teilausschnitt, selbst die Arche Noah neu erbaut wurde. Wer nicht bibelfest ist, erfährt dazu aus […]



Lob der wiederverwendbaren Damenbinde

12. September 2014 | Von | Foto: Mario Zgoll | Kategorie: Feuilleton 
Stadtkämmerer Dr. Jürgen Barthel (links) ‧völlig in Trance oder geschickt platziertes Double aus Wachs? OB Bertram Hilgen und Kunsthallen-Chefin Susanne Pfeffer bitten Ausstellungsbesucher um ihre spontane Einschätzung. Foto:  Mario Zgoll

Kunst im Fridericianum: »nature after nature« Manchmal kann Kunst so einfach sein – vor allem, wenn ich mich, wie neulich, mit wirklich abgehärteten Kunstenthusiasten wie meiner alten Freundin Samantha ins Kasseler Ausstellungsgeschehen stürze. Wo unbedarftere Gemüter möglicherweise nichts Tiefschürfenderes als »ahles rostiges Gestänge« in mit Wasser gefüllten Kunststoffkissen erblickt hätten – um sich darob gerade […]