Jérôme Kassel

Kassel und Kurhessen königlich erleben

Alle Beiträge dieses Autors

Der Mann, der Evita nicht retten konnte

16. März 2011 | Von | | Kategorie: Porträt 

Das damalige Stadtkrankenhaus auf dem Möncheberg, heute Klinikum Kassel, war oft die letzte Hoffnung für Schwerstkranke und zugleich eine optimale Ausbildungsstätte für junge Internisten. 1959 starb hier zum Beispiel der berühmteste Automobilrennfahrer der Vorkriegszeit, Rudolf Caracciola. Der legendäre Silberpfeil-Pilot hatte sich zu Tode gesoffen. Den weltweiten Ruf bei Leber-Patienten, die selbst aus Amerika und Japan […]



Nosferatu kam aus Kassel

30. November 2010 | Von | Foto: Dr. A. Groscurth | Kategorie: Feuilleton 
Murnau (2.v.l.), als er noch Friedrich Wilhelm Plumpe hieß, mit seinen Geschwistern Robert, Bernhard, Heinrich und Anna. Foto: Dr. A. Groscurth

Ausgerechnet in einem der Wochenend-Krimis im deutschen Fernsehen, der „Soku Wissmar“, drehte sich alles um einen Mann aus Kassel: Ging es doch um einen Mord, der begangen wurde, um an ein Manuskript des berühmten Stummfilm-Regisseurs Friedrich Wilhelm Murnau zu gelangen. Kassel selbst ist mit diesem „filmischen Genie“ wie immer wieder betont wurde, eher stiefmütterlich umgegangen […]



Die Kunst und das Grundgesetz

23. September 2010 | Von | Foto: Archiv Klaus Becker | Kategorie: Gesellschaft 
Erinnerte sich stets gut an die intensive Beziehung seines Vater zu Nordhessen und seinen reichen Kulturschätzen: Jewgenij Pasternak im Gespräch mit Jérôme Autor Klaus Becker. Foto: Archiv Klaus Becker

Große Persönlichkeiten in und aus Kassel Wer das Buch nicht gelesen hat, kennt auf alle Fälle die Titelmelodie des Films „Dr. Schiwago“, das Buch ist eine der literarischen Legenden des letzten Jahrhunderts. Sein Autor, Boris Pasternak, erhielt für sein Meisterwerk den Nobel-Preis für Literatur und musste auf Druck der damals mächtigen sowjetischen Behörden diese Auszeichnung […]



Als Theurich die Stars holte

4. Mai 2010 | Von | Foto: Archiv Klaus Becker | Kategorie: Gesellschaft 
Ingmar Bergman, einer der bedeutendsten Regisseure des zwanzigsten Jahrhunderts, mit Jérôme-Autor Klaus Becker (links) bei der Welt-Uraufführung von „Fanny und Alexander“ in Mainz. Foto: Archiv Klaus Becker

Kassel war in den Jahrzehnten nach dem Krieg lebhafter Mittelpunkt des filmischen Lebens in Deutschland. Es war die herausragende Rolle der Filmtheaterbetriebe Reiss, die damals neben ihren zahlreichen gastronomischen Betrieben die zweitgrößte Kino-Kette in Deutschland aufgebaut hatten, die Kassel zu dieser Rolle verhalf. Ihr Geschäftsführer für die Kino-Betriebe, Gerhard Theurich, galt als einflussreichste Persönlichkeit in […]



Heinz Rühmann – pudelnass

29. Oktober 2009 | Von | | Kategorie: Porträt 
becker-ruehmann

Am Ende des 20. Jahrhunderts wurde er zum „beliebtesten Deutschen des Jahrhunderts“ gewählt. Berühmt und beliebt geworden durch seine Filme. Und einen dieser Filme hat er in Kassel zum ersten Mal aufgeführt: „Oh Jonathan – Oh Jonathan!“, eine Komödie aus dem Jahr 1973, gedreht unter Regie des erfolgreichen Fernseh- und Filmregisseurs Franz Peter Wirth. Genau […]



Legende Leiding – der Retter von VW und Audi

27. August 2009 | Von | | Kategorie: Porträt 
Rudolf_Leiding

Am 3. September 2003 – einen Tag vor seinem 89. Geburtstag – starb in Baunatal ein Mann, der nicht nur die Entwicklung des VW-Konzerns entscheidend geprägt hatte, sondern dem auch die heute so erfolgreiche Firma Audi wahrscheinlich ihre Existenz verdankt: Rudolf Leiding, geboren in der Altmark, doch seit 1958 fest in Nordhessen verankert. 1945 suchte […]