Jérôme Kassel

Kassel und Kurhessen königlich erleben



KULTUR IN BEWEGUNG: Kasseler Museumsnacht 2016

1. September 2016 | Von | Kategorie: Feuilleton 

Am 3. September erwartet die Kulturfans eine bewegende Nacht in Kassel. Mehr als 45 Museen und Kultureinrichtungen öffnen ihre Türen von 17 bis 1 Uhr und laden zur Kasseler Museumsnacht ein. Das Programm mit rund 350 Einzelveranstaltungen steht in diesem Jahr unter dem Motto IN BEWEGUNG. Erleben Sie Ausstellungen, geführte Rundgänge, Filme, Aktionen, Poetry Slams, Tanz-Performances und Mitmachangebote für Kinder. Kunstprojekte im Stadtraum, illuminierte Fassaden und Musik im Freien sorgen für eine stimmungsvolle Nacht.

Foto: Sven Heine

Foto: Sven Heine

In Kassel tut sich was in der Kulturlandschaft: Nach der Neueröffnung der GRIMMWELT auf dem Weinberg im vergangenen Jahr, ist 2016 das frisch sanierte und erweiterte Stadtmuseum in der Innenstadt wieder bei der Museumsnacht dabei. Das Motto IN BEWEGUNG zieht sich wie ein roter Faden durch die Programmgestaltung. Lassen Sie sich überraschen, wie vielfältig das Thema in Kunst, Technik, Musik, Kulturgeschichte, Naturkunde und Literatur auftaucht. Ein besonderer Programm-Akzent gilt dem bundesweiten Tanzjahr 2016, das einige Museen und Kultureinrichtungen zur Zusammenarbeit mit zeitgenössischen Tänzerinnen und Tänzern inspirierte. Die Ergebnisse können Sie in der Museumsnacht live erleben. Die internationale Zusammensetzung der Kasseler Bewohnerinnen und Bewohner spiegelt sich im Angebot fremdsprachiger Führung zur Museumsnacht wider – das reicht von Russisch, Spanisch, Arabisch, Kurdisch, Türkisch und Englisch bis zu Mandarin. Ein neuer Blick auf die aktuelle Kunst und das kulturelle Erbe in Kassel.

Ausblick auf neue Standorte
Neben der Wiedereröffnung des Stadtmuseums gehören zwei neue Standorte zum Parcours. Im Kasseler Osten das ehrenamtlich geführte Museum Fuldaschifffahrt und im Süden das Sara Nussbaum Zentrum für Jüdisches Leben, das sich dem bürgerschaftlichen Engagement verdankt. Im kommenden Jahr pausiert die Museumsnacht, um der documenta 14 Platz zu machen. Umso schöner, dass die d14 mit dem Raum „Peppermint“ an der Museumsnacht 2016 teilnimmt und erste Einblicke gewährt. Eine Staffelstabübergabe der besonderen Art. Doch auch die documenta-Geschichte rückt in den Fokus: präsentiert wird die neue, interaktive Informations-Plattform zu den Außenkunstwerken vergangener documenta-Ausstellungen.

Kultur verbindet
Nächtliche Öffnungszeiten, ungewöhnliche Veranstaltungsformate, überraschende Sichtweisen und niveauvolle Unterhaltung: Die Kasseler Museumsnacht verbindet etablierte Museen mit der freien Kulturszene und jungen Akteuren. Ein attraktives Programm für alle Generationen ist garantiert.

MuseumsnachtTicket als KombiTicket
Die Kooperation mit dem Nordhessischen VerkehrsVerbund wurde 2016 ausgeweitet. Erstmals gilt das MuseumsnachtTicket auch zur Fahrt im gesamten NVV-Gebiet, das die fünf nordhessischen Landkreise umfasst. Das heißt für die Besucherinnen und Besucher: entspannte Anfahrt mit dem Nahverkehr und bequem wieder zurück. Das MuseumsnachtTicket für 9 EUR ist Eintrittskarte und Fahrkarte in einem. Es berechtigt am 3. September 2016 zum Besuch aller beteiligten Museen und Kultureinrichtungen sowie erstmals zur Fahrt mit Bus, Tram, RegioTram und Regionalzügen (R, RE, RB) im gesamten NVV-Gebiet von 13 Uhr bis zum Betriebsschluss. Es gilt für einen Erwachsenen und bis zu 3 Kindern unter 12 Jahren.

Museumsnacht für unterwegs: Die App
Die kostenlose Museumsnacht-App informiert ganzjährig über die Museen und Kultureinrichtungen mit allen wichtigen Serviceangaben und einem Routenplan. Die App steht zum Herunterladen für iOS-, Android- und Windows-Geräte in den App-Stores bereit.

Beteiligte Museen und Kultureinrichtungen

Artothek Kassel, Astronomisch-Physikalisches Kabinett mit Planetarium, Bastion Kunst, Buch + Kunst Loft/Antiquariat Jenior, Caricatura – Galerie für Komische Kunst, Dichterhaus Brückner-Kühner, documenta-Halle, Diakonie Hessen, Fridericianum, Galerie Coucou, Galerie in Amos, Galerie Rasch, Galerie Ulrike Petschelt, GRIMMWELT Kassel, Handwerksform, Henschel Museum + Sammlung, INTERIM am KulturBahnhof / Kunsthochschule Kassel, Kasseler Architekturzentrum KAZimKUBA, Kasseler Bademuseum – Kurbad Jungborn, Kasseler Kunstverein, KulturBahnhof: Alter Bahnhof Videowalk, KulturBahnhof-Südflügel: 387, Kulturhaus Dock 4, Kunstbalkon, Kunsttempel, LAGE, Marmorbad, Museum Fuldaschifffahrt, Museum für Sepulkralkultur, Naturkundemuseum im Ottoneum, Neue Galerie, Raum für urbane Experimente, Regionalmuseum „Alte Schule“, Kaufungen, Sara Nussbaum Zentrum für Jüdisches Leben, Schloss Wilhelmshöhe – Antikensammlung, Gemäldegalerie Alte Meister und Graphische Sammlung, Schloss Wilhelmshöhe – Weißensteinflügel, Spohr Museum, Stadtmuseum Kassel, Ständehaus, Station – Kasseler Fotoforum, Stellwerk, Technik-Museum Kassel, Tokonoma, Warte für Kunst, Werkstatt Kassel, Westpavillon Orangerie

Kunstprojekte und Aktionen im Stadtraum:
7000 Eichen – Busrundfahrt und Radtour, documenta 14: Peppermint, documenta Außenkunstwerke, documenta forum am Kongress Palais, Kasseler Literatur-Spaziergang, KFAKK am KulturBahnhof, Open Air Kino, Beleuchtete Wasserspiele, Laserscape Kassel, Museen im Licht

Musik im Freien und gastronomische Inseln:
Musik im Freien – Friedrichsplatz, Musik im Freien – Orangerie, Musik im Freien – Wilhelmshöhe, KulturBahnhof – Bühne

Weitere Informationen unter: www.museumsnacht.de

Tags: , ,

Schreibe einen Kommentar