Jérôme Kassel

Kassel und Kurhessen königlich erleben



3. CoderDojo: Kinder lernen Programmieren

4. September 2015 | Von | Kategorie: Gesellschaft 

Seit diesem Jahr gibt es in Kassel regelmäßige CoderDojo-Treffen, auf denen Kinder kostenlos programmieren lernen können. Mittlerweile zum dritten Mal versammeln sich Mädchen und Jungen zwischen sieben und 17 Jahren und schreiben eigene Computerspiele, programmieren Roboter oder erkunden das Innenleben von Rechnern. Die Initiative „CoderDojo“ entstand 2013 in Irland und hat sich seitdem über den gesamten Erdball ausgebreitet. In Deutschland gibt es CoderDojos bereits in 14 Städten. Die Idee dahinter: So wie im letzten Jahrhundert Lesen, Schreiben und Rechnen zu den wichtigsten Fertigkeiten zählten, wird Programmieren die Kulturtechnik des 21. Jahrhunderts sein, denn in Zukunft wird fast alles auf Code basieren.

Einblick in das CoderDojo im Mai 2015. Foto: Tung Ngo / Micromata GmbH

Einblick in das CoderDojo im Mai 2015. Foto: Tung Ngo / Micromata GmbH

Wer will, dass Kinder nicht nur im Netz konsumieren, sondern sich konstruktiv an der vernetzten Gesellschaft beteiligen, der muss ihnen früh die richtigen Werkzeuge an die Hand geben. Da dies an Schulen noch viel zu wenig geschieht, bieten CoderDojos einen lockeren Rahmen, an denen Kinder spielerisch erste Programmierkenntnisse und Spaß an der Technik vermittelt bekommen.

Alle CoderDojos sind kostenlos und werden von den Mentoren ehrenamtlich betreut. Bis zum Alter von zwölf Jahren müssen die Kinder von einem Erwachsenen begleitet werden. Für Getränke
und Mittagessen ist gesorgt. Das CoderDojo wird ermöglicht von lerneprogrammieren.de und der Micromata GmbH.

Termin: Samstag 19. September 2015 von 10 bis 13.30 Uhr
Ort: Micromata GmbH, Marie-Calm-Str. 1–5, 34131 Kassel (Marbachshöhe)
Anmeldung: Über die Website: http://coderdojokassel.org/termine/

Tags: , ,

Schreibe einen Kommentar