Jérôme Kassel

Kassel und Kurhessen königlich erleben



Elfte Museumsnacht geht voll auf RISIKO

26. August 2011 | Von | Kategorie: Gesellschaft 

Wann wird Humor gefährlich, wie wird ein Exponat vor Besuchern geschützt, ist das Leben eines musikalischen Virtuosen genauso risikoreich wie Glücksspiel, wie gehen die Menschen mit dem Lebensrisiko Tod um? All diese Fragen haben einen gemeinsamen Nenner, der zugleich Motto der Museumsnacht 2011 ist: RISIKO. Oberbürgermeister und Kulturdezernent Bertram Hilgen verspricht allerlei Spannendes zu entdecken und ein abwechslungsreiches Programm unter diesem faszinierenden und vielschichtigen Leitwort.

Foto: Mario Zgoll

Foto: Mario Zgoll

430 Einzelveranstaltungen
„RISIKO“ erwecke die unterschiedlichsten Assoziationen und ermögliche ein breites Spektrum an „Anwendungen und Projekten“. In diesem Jahr beteiligen sich 41 Museen und neun Projekte an der Museumsnacht. Für Abwechslung ist mit 430 Einzelveranstaltungen gesorgt: Ausstellungen, Führungen, Lesungen, Kinderaktionen und Performances begleiten durch die Nacht.

Bad Wilhelmshöhe lockt mit dem Bergpark und der Löwenburg, dem Schloss Wilhelmshöhe und den historischen Wasserspielen, die allesamt zum diesjährigen Museums-Parcours gehören.

Auf geschlossene Messen nicht verzichten
Einen Blick in die Zukunft gewähren die Ausstellungen in der documenta-Halle. Interessierte können sich hier über das bevorstehende Großereignis dOCUMENTA (13) gebündelt informieren. Auf derzeit geschlossene Museen müssen Besucher nicht verzichten: Das Stadtmuseum, das Brüder Grimm-Museum, aber auch die Neue Galerie und das Hessische Landesmuseum präsentieren sich in der documenta-Halle und machen Lust auf ihre Wiedereröffnung.

Die Kunsthalle Fridericianum zeigt zeitgenössische Kunst auf internationalem Niveau. Viele weitere Galerien und Projekträume nehmen in diesem Jahr zum ers-ten Mal an der Museumsnacht teil. Das junge Quartier rund um den Kulturbahnhof zeigt sich ebenfalls von seiner künstlerischen Seite.

Kostenloses Programmheft
Die Museumsnacht findet am Samstag, 3. September, von 17 Uhr bis 1 Uhr statt. Das vollständige Programmheft liegt in Museen, Kultureinrichtungen und den Vorverkaufsstellen aus. Auf 80 Seiten informiert das kostenlose Heft mit Stadtplan und Sonderverkehr umfangreich über die vielfältigen Veranstaltungen der Museumsnacht. Im Internet ist das Programm außerdem unter der Adresse www.museumsnacht.de ersichtlich.

Tags: , , , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar