Jérôme Kassel

Kassel und Kurhessen königlich erleben

Marketingclub präsentiert Kobjoll in Kassel

8. September 2011 | Von | Kategorie: Gesellschaft 

Es existieren lediglich zwei erfolgreiche Strategien für Unternehmen. Sollte der vom Kunden wahrgenommene Unterschied nicht der Preis sein, sondern die Marke und die Qualität, dann gilt es sich zu unterscheiden. Markenunternehmen und Qualitätsführer versuchen daher die Kommunikation mit den Kunden zu intensivieren und alles daran zu setzen, besser als der Konkurrent zu wirken.  Allerdings liegt die untere Reizschwelle der Kunden heute in allen Branchen so dermaßen hoch, dass ein Unternehmen in Teilbereichen mindestens dreißig Prozent besser sein muss, damit es vom Kunden überhaupt als außergewöhnlich gut wahrgenommen wird.

Am 4. Oktober präsentiert der Marketingclub Nordhessen daher zum Thema „Be different or die“ den Star-Referenten Klaus Kobjoll, der von der German Speaker Association in die Hall of Fame der besten Redner aufgenommen wurde. Mit der Aufnahme in die Hall of Fame der Vereinigung herausragender Referenten werden jährlich maximal drei Sprecher-Persönlichkeiten aus Deutschland, Österreich oder der Schweiz ausgezeichnet. Zu den wichtigsten Kriterien für die Ehrung gehören eine ausgezeichnete Reputation, eine herausragende Persönlichkeit, eine exzellente Präsentations-Performance und eine hohe Referentenqualität. Persönlichkeiten wie Florian Langenscheidt, Vera F. Birkenbiehl und Professor Fredmund Malik wurden ebenfalls in die Hall of Fame aufgenommen.

Mit Kobjoll ist es dem Marketingclub Nordhessen gelungen, einen hervorragenden Referenten mit einer eindeutigen Botschaft zu gewinnen. Das ist für die Region ein wirkliches Highlight und bietet allen Teilnehmern wichtige Informationen für gelebte Service-Qualität und Mitarbeiter-Motivation.

Der in Düsseldorf lebende japanische Volkswirt Minoru Tominaga spricht seit vielen Jahren von der Dienstleistungswüste Deutschland. In jeder Wüste gibt es jedoch auch Oasen! Was jedoch machen diese „Oase“-Unternehmen anders?

1.    Sie bieten nicht nur Basis- und Erwartungsqualität, – also alles was Kunden schlichtweg voraussetzen oder aufgrund von Preis bzw. Image erwarten, sondern zusätzlich Überraschungsqualität! Das sind Leistungen, die Kunden nicht erwarten. Hier geht es um Kreativität, Liebe zum Detail, um Schaffung kleiner „Ja’s“,  kleiner „Ahs und Ohs“, um magische Momente!

2.    Sie wissen, dass die untere Reizschwelle bei allen Kundinnen und Kunden heutzutage extrem hoch liegt und jeder als VIP behandelt werden will.

3.    Sie sorgen für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in ihren Teams, die bei den Kunden Wirkung erzeugen, Resonanz auslösen! Vorsicht: diese Wirkung erzeugen nur Menschen, die eine angeborene Herzlichkeit besitzen, die Freude an Dienstleistung und Spaß bei ihrer Arbeit haben. Die wissen, dass Dienen vor dem Verdienen kommt! Es ist nicht erlernbar und kann auch nicht angeordnet werden. Unfreundlichkeit ist immer Körperverletzung am Kunden und nicht zu tolerieren!

4.    Sie bauen die freundschaftlichen Beziehungen zu ihren Kunden ständig aus. Freundschaft heißt auch privat nichts anderes als mit den Betreffenden immer in Verbindung zu bleiben und regelmäßig gemeinsam etwas zu unternehmen.

5.    Es gibt in allen Branchen hervorragende Möglichkeiten, sich im harten Wettbewerb über Service zu differenzieren, Service als echte strategische Erfolgs-Position, als Kernfähigkeit auszubauen.

Die zahlreichen Faktoren, (s. Punkt 1-4) die wirklich guten Service ausmachen, sind übrigens nur sehr schwer kopierbar.  Das bedeutet auch einen dauerhaften Wettbewerbsvorteil.  Es ist eben nicht nur entscheidend was Sie tun, sondern wie Sie es tun!

Austauschbare Leistungen führen dagegen kurz über lang zu einer Rendite von Null, – oder gar Minus. Wenn Ihre Teams jedoch die Kunden Ihres Unternehmens immer wieder mit neuen Details überraschen, wenn sie mit emotionaler Intelligenz individuell auf sie eingehen und sie durch echte Herzlichkeit quasi süchtig auf Ihre Produkte und Dienstleistungen machen, werden Verkaufswege plötzlich zu Kapillar-Systemen. Aus Druck wird Sog!

Produkte sind immer austauschbar. Menschen sind es nicht!

Nur wer deutliche, schwer kopierbare und ständig beweisbare Wettbewerbsvorteile aufbaut, braucht den Wettbewerb nicht über den Preis zu führen. Oder anders ausgedrückt: „Wer sich großen Herausforderungen stellt, braucht keine Angst zu haben, dass er viel Konkurrenz bekommt!“

Erfolgreiche Unternehmen erzeugen ein morphogenetisches Feld, ein unsichtbares Energiefeld, mit dem sie und ihre Kunden miteinander verbunden sind. Mythos statt Marke!

Die Teilnahme an der Abendveranstaltung beträgt 25 Euro (Vorkasse). Anmeldungen können per E-Mail an info@Marketingclub-nordhessen.de erfolgen.


Tags: , , , ,

Schreibe einen Kommentar