Jérôme Kassel

Kassel und Kurhessen königlich erleben



Traumhaft übernachten im Märchenland der Brüder Grimm

18. Februar 2013 | Von | Kategorie: Gesellschaft 

In bewährter Weise hat Kassel Marketing zusammen mit der Region Kassel Land wieder das im Turnus von zwei Jahren erscheinende Gastgeberverzeichnis für Hotels und Privatunterkünfte herausgebracht. Im Städtetourismus spielen private Beherbergungsanbieter eher eine geringe Rolle. Anders in Kassel: „Wir wissen um das Potenzial der Ferienwohnungs- und Privatzimmeranbieter und bieten ihnen attraktive Möglichkeiten zur Vermarktung“, so Angelika Hüppe, Geschäftsführerin der Kassel Marketing GmbH.

´Angelika Hüppe, Geschäftsführerin der Kassel Marketing GmbH, und Stefanie Töpfer, Mitarbeiterin der Tourist Information. Foto: nh

´Angelika Hüppe, Geschäftsführerin der Kassel Marketing GmbH, und Stefanie Töpfer, Mitarbeiterin der Tourist Information. Foto: nh

Hat ein Gast Interesse an einer Privatunterkunft, so muss er schnell und zu seiner Zufriedenheit versorgt werden. Da die Kommunikationswege hier vielfältiger sind als bei Hotels, habe man sich Gedanken gemacht, wie dieser Prozess effektiv gestaltet werden kann und dafür eine Richtlinie erstellt. Neben einem Eintrag im Gastgeberverzeichnis bietet Kassel Marketing den Privatzimmeranbietern die Möglichkeit zur Online-Buchung sowie auch zur Listung im Internet.

„Mit einer Klassifizierung der angebotenen Zimmer und Wohnungen gestalten wir das Angebot für den Gast sowie für die teilnehmenden Anbieter attraktiv und in einer verlässlichen Qualität“, erklärt Angelika Hüppe, „dazu fühlen wir uns verpflichtet und das erwartet auch der Gast.“

Als Voraussetzung dafür hat Kassel Marketing einen Lizenzvertrag mit dem Deutschen Tourismusverband abgeschlossen und die Mitarbeiterin Eva Stappert sowie den Bereichsleiter Tourismus, Hubert Henselmann, schulen lassen, um diese Qualifizierungsmaßnahme bei den Privatzimmer- und Ferienwohnungsanbietern vornehmen zu können.

„Es ist eine gute Sache, dass wir in Kassel mit aktuell 34 nach DTV-Standard klassifizierten Leistungsträgern zusammen arbeiten können“, so Hüppe. Zum Vergleich: In Berlin sind es 41 klassifizierte Leistungsträger. Besonders bei großen Veranstaltungen wie der documenta oder dem Hessentag sei die Nachfrage hoch.

Tags: , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar