Jérôme Kassel

Kassel und Kurhessen königlich erleben


Heilungsfördernde Wandgestaltung für Alte, Kranke und Kinder

22. März 2012 | Von | Kategorie: Gesundheit 
Farb- und Raumgestalterin Gabriela Wolf. Foto: Mario Zgoll

Farb- und Raumgestalterin Gabriela Wolf. Foto: Mario Zgoll

Ich erlebe oft Situationen, wo Menschen Angst haben, zum Beispiel in Kinderkliniken: Die kranken Kinder fühlen sich allein, schreien nach der Mutter. Oder sie kriegen eine Spritze und wissen nicht warum. An diesen Orten bin ich dann mit meinen farbigen Motiven und versuche, Halt zu geben durch Ablenkung mit wohltuender Gestaltung. So ist etwas da, was schön ist.“ Das erzählt die Farb- und Raumgestalterin Gabriela Wolf über ihre Arbeit. Ihren Beruf gibt es offiziell gar nicht. Vor allem nicht in der Form, wie sie sich darauf spezialisiert hat. Nämlich mit sanften Farben und anderen gestalterischen Mitteln heilungsfördernd im Gesundheitsbereich zu arbeiten. Hauptsächlich mit abstrakten Formen und Abbildungen.

2004 hat sich die gelernte Theatermalerin damit selbstständig gemacht. Zu der Zeit, war sie die Einzige auf diesem Gebiet in Deutschland. In Kassel ist sie es heute noch. Sie war auf der Suche gewesen, nach einer erfüllenderen Aufgabe, wollte nicht mehr ausführendes Organ sein. Da engagierte sie ein Schreiner aus Immenhausen, der ein Gestaltungskonzept für die Ambulanz einer Kinderklinik machen sollte, seinen Farbentwurf umzusetzen. Dabei merkte sie: „Ja, das ist es!“

Immer etwas Fließendes Zunächst geht sie in die Einrichtungen, in denen sie tätig werden soll. Zum Beispiel Altenheime. Dort schaut sie sich die Räume an. Macht Fotos. Sie unterhält sich mit den Menschen. Fängt die Atmosphäre ein. Dann macht sie in ihrem Atelier Entwürfe. Wenn der Auftrag ausgeführt wird, arbeitet sie mit einer Malerfirma oder einem Hausmeister zusammen. Alle künstlerischen Arbeiten führt sie jedoch selbst aus. Dabei achtet sie sehr auf die Bedürfnisse der Menschen vor Ort: Sie unterhält sich mit ihnen, erklärt ihre Arbeit selbst alten Menschen, die nicht mehr sprechen können.  Passt gegebenenfalls ihr Konzept noch während des Malens entsprechend an. „Es ist immer etwas Fließendes. Wenn ich da arbeite, bekomme ich ein Gefühl, welche Farb-Flächen für die Menschen wichtig sind“, sagt die große Frau mit der warmen, sanften Ausstrahlung. Die freischaffende Künstlerin arbeitet viel nach Intuition, was die Wirkung der Farben anbetrifft. Ihr Anliegen: „Wie kann ich diesen bedürftigen Menschen in meinen Grenzen helfen, dass sie ein etwas erträglicheres Leben haben.“ Und erzählt berührt von einem alten, dementen Mann, der nie gesprochen hatte, ihr plötzlich bei ihrer Arbeit die Hand auf die Schulter legte und sagte: „Gut“! „Dafür arbeite ich!“ Wichtig ist ihr auch, sich Zeit zu nehmen, für den gesamten Gestaltungsprozess. Er soll wachsen.

Krankenhaus und Rappelkiste Auf diese Weise hat sie zum Beispiel schon den Abschiedsraum im Kreiskrankenhaus Rotenburg verschönert, mehrere Etagen im Käthe-Richter-Haus (Altenzentrum) sowie die Kindertagesstätte Rappelkiste in Kassel. Die meisten Aufträge bekommt die Kasselerin über Weiterempfehlungen. Auch mit Lichteffekten gestaltet Wolf. Dabei arbeitet sie wiederum mit Fachleuten zusammen. Mit ihrem breiten Wissen über Materialien hat sie selbst schon eigene Waschbecken für Bäder entworfen. Besonders sind auch Gabriela Wolfs Bilder zum Austauschen, die sie auf Rahmen gezogen hat. Die können über Bettlägerigen an die Decke gehängt werden und so beruhigend auf ihre Gemüter wirken, gerade wenn sie allein sind. „Durch eine spezielle Auftragstechnik bekommen die Farben eine starke Leuchtkraft und behalten trotzdem ihre Weichheit“, erklärt die Künstlerin. Das ist ihr Herzprojekt. 25 Motive hat sie inzwischen produziert – Blüten, Landschaften, Himmel und mehr.  Einige hängen im Käthe-Richter-Haus.

Organismus braucht Farbe und Licht Warum die Wirkung von Farbe und Licht bei der Raumgestaltung so wichtig ist? „Die Sinne des Menschen nähren sich von Farbe und Licht. Der Organismus braucht das, um gesund zu sein“, weiß die engagierte Farb- und Raumgestalterin. Unsere Farbbedürfnisse kämen aus der Natur. So hat sie noch nie jemanden erlebt, der kein Gelb mag. Und abschließend sagt sie: „Ich bin mit dem Herzen dabei. Ich arbeite authentisch.“ Und das wirkt aufrecht und echt! www.gabrielawolf.com


Tags: , , , , ,

Schreibe einen Kommentar