Jérôme Kassel

Kassel und Kurhessen königlich erleben



Hier erleben Sie, was gesund hält

16. März 2015 | Von | Kategorie: Gesundheit 

12. Kasseler Gesundheitstage im Kongress Palais Kassel

Freuen sich auf ihre Gäste: Regionalmanager Holger Schach (2. von links), Projektleiterin Bettina Ungewickel (links) und das Team des Regionalmanagements Nordhessen. Foto: nh

Freuen sich auf ihre Gäste: Regionalmanager Holger Schach (2. von links), Projektleiterin Bettina Ungewickel (links) und das Team des Regionalmanagements Nordhessen. Foto: nh

Zum zwölften Mal öffnen am 20. und 21. März die Kasseler Gesundheitstage im Kongress Palais Kassel ihre Pforten. Seit 2003 gibt es die Kasseler Gesundheitstage. Seitdem haben sie in der Region eine Erfolgsgeschichte geschrieben.

Sie sind eine Veranstaltung für jeden – die Kasseler Gesundheitstage. Und das macht sie so erfolgreich. Seit 2003 präsentiert das Regionalmanagement Nordhessen dort das geballte Potenzial der regionalen Gesundheitswirtschaft – angefangen bei A wie Augenoptiker bis Z wie Zahnarzt. Jedes Jahr nehmen rund 140 Aussteller teil, um ihre Leistungen zu zeigen und die Besucher zu informieren, wie sie gesund bleiben und gesund werden. Ärzte und Kliniken stellen sich ebenso vor wie Therapeuten und Pflegedienste, Fachgeschäfte und Selbsthilfegruppen. Rund 80 000 Besucher kamen seit 2003 in das Kongress Palais Kassel, wo die Gesundheitstage traditionell in jedem Frühjahr stattfinden. Zuletzt waren es im Jahr 2014 rund 11.000 Besucher, und das nicht nur aus Nordhessen. Projektleiterin Bettina Ungewickel vom Regionalmanagement Nordhessen sagt: „Die Besucherzahlen zeigen, wie groß das Interesse am Thema Gesundheit ist.“

Information, Austausch, Diskussion
Der besondere Charakter der Kasseler Gesundheitstage ist schnell erklärt: Hier erhalten Besucher nicht nur dank einer fundierten Ausstellung Informationen, sondern sie haben auch die Möglichkeit, sich mit Experten und Gleichgesinnten auszutauschen, an Workshops, Gesundheits-Checks, Podiumsdiskussionen und interaktiven Seminaren teilzunehmen. Die Themen gehen mit der Zeit – auch das ist ein Erfolgsfaktor der Messe. Diesmal können die Besucher sich unter anderem informieren über: Online- und Mediensucht, Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung, Kosten und Nutzen von Vorsorgeuntersuchungen oder welche Impfungen für wen wann sinnvoll sind. Geleitet werden alle Veranstaltungen von renommierten Experten aus der Region. Neben dem breiten Angebot an Gesundheitsinformationen bietet die Messe die Möglichkeit, Gesundheit bewusst zu erleben. Aktionen wie das Messen des Blutdrucks oder des Blutzuckers, Seh- und Hörtests oder Kochdemonstrationen beziehen die Menschen aktiv ein. Höhepunkt sind die überlebensgroßen Organmodelle. So konnten die Besucher zuletzt den Aufbau eines Ohres samt Gehörgang bestaunen.

Blut spenden, anderen helfen
Jede Spende rettet Leben. Deshalb sind auch sie jedes Jahr mit dabei: Das Deutsche Rote Kreuz (DRK). Diesmal sind die Helfer des DRK im Kolonnadenflügel des Kongress Palais zu finden. Mit dabei sein werden auch mehr als 20 Selbsthilfegruppen. Darunter: die Frauenselbsthilfe nach Krebs, die Interessengemeinschaft Nierenkranker in Nordhessen, die Migräne Selbsthilfegruppe Kassel, die Rheuma Liga Kassel, Transident Nordhessen. Für Bettina Ungewickel sind sie ein Herzstück der Gesundheitstage. Denn an ihren Ständen fänden Betroffene andere Menschen, mit denen sie ein Schicksal teilen. Selbsthilfegruppen sind ein wichtiges Netzwerk für die Betroffenen und ihre Angehörigen. Der Austausch unter den Mitgliedern ist rege, sie haben jederzeit ein offenes Ohr, Informationen und Ratschläge parat. Im Fokus steht seit langem auch der Fachkräftenachwuchs für Gesundheitsberufe. Denn die Bewerberzahlen sind rückläufig, obwohl der Gesundheitsmarkt ein Zukunftsmarkt ist. Deshalb werden diesmal während der Gesundheitstage auch Ausbildungsplätze beworben.

Fortbildung im Mittelpunkt
Neben Medizinern haben auch Lehrer die Möglichkeit, sich im Bereich Gesundheitsförderung fortzubilden. Dieses Mal werden unter anderem Seminare zu den Themen Business-Yoga, Qigong, ADHS, Cannabis-Konsum und seine Folgen, Stress- und Zeitmanagement angeboten. Ebenso gibt es Angebote für Schüler, zum Beispiel über gesunde Ernährung oder Datensicherheit im Netz, und einen Schüler-Parcours. Kurzum: Gesundheitsbewusste Menschen sprechen die Kasseler Gesundheitstage ebenso an wie Ärzte oder die Fachkräfte von morgen. „Unsere Region hat eine große Gesundheitskompetenz, die sich in den vielfältigen Angeboten widerspiegeln. Aussteller und Besucher sind jedes Jahr begeistert“, resümiert Bettina Ungewickel.

Konzept mit Vorbildcharakter
Das von Prof. Dr. Hansjörg Melchior initiierte Konzept hat in Deutschland Vorbildcharakter: „Die Kasseler Gesundheitstage waren zunächst ein Unikat, welches auf große Resonanz gestoßen ist. Inzwischen hat es bundesweit reichlich Nachahmer gefunden.“ Und das nicht ohne Grund: Die Kasseler Gesundheitstage machen das Thema Gesundheit transparent und erlebbar. Nicht zuletzt ist das einer Vielzahl an Ausstellern zu verdanken, die ihre Angebote attraktiv und spannend gestalten. Freuen Sie sich auf den Besuch der Kasseler Gesundheitstage 2015 – hier erleben Sie, was gesund hält.

Tags: , , , , ,

Schreibe einen Kommentar