Jérôme Kassel

Kassel und Kurhessen königlich erleben


Jörg Ries: Ab nach Kassel – Willkommen an Bord

2. Mai 2011 | Von | Kategorie: Kommentare und Grußworte 
Jörg Ries, Geschäftsführer Flughafen GmbH Kassel

Jörg Ries, Geschäftsführer Flughafen GmbH Kassel

Dieses Motto wird bald wieder in aller Munde sein. Ab 2013 geht es vom neuen  Regionalflughafen Kassel-Calden aus in die Luft. Der Anschluss an das europäische Luftverkehrsnetz verbessert nicht nur die Möglichkeit für Urlauber. Die zentrale Lage in der Mitte Deutschlands und im Herzen Europas sowie die exzellente Verkehrsanbindung rücken unseren attraktiven Wirtschafts-, Wissenschafts- und Kulturstandort Kassel noch weiter ins Zentrum – für mehr Lebensqualität, mehr Erfolgsaussichten, mehr Welt in Nordhessen und der gesamten Region. Urlaubsflüge in die Sonne, Städte- und Geschäftsreisen in die Metropolen Europas: Mit attraktiven Direktverbindungen wird der Regionalflughafen Kassel-Calden die Ansprüche Privat- und Geschäftsreisender erfüllen.

Die Region Kassel überzeugt: ausgezeichnete Lage, drei Universitäten, eine stabile Kaufkraftentwicklung, stetiges Wirtschaftswachstum – und 13 Millionen potenzielle Passagiere, die den Flughafen innerhalb von 90 Minuten erreichen können – und Experten sind sich einig: Der Flugverkehr steigt weiter an und bietet damit dem neuen Regionalflughafen immense Wachstumsmöglichkeiten.

Der Flughafen wird Fluggesellschaften und Tourismusunternehmen  vielfältige räumliche Entfaltungsmöglichkeiten bieten. Im Gewerbepark am Flughafen haben bereits heute renommierte Unternehmen der Luftfahrtbranche mit rund 600 hoch qualifizierten, zukunftsfähigen Arbeitsplätzen ihren Standort und international agierende Konzerne und dynamische Mittelständler schätzen den vorhandenen Verkehrslandeplatz schon jetzt als unverzichtbaren Standortfaktor.

Am Flughafen Kassel-Calden beginnt 2013 der Urlaub schon vor dem Abflug. Die gute überregionale Anbindung über vier Autobahnen und die neue, ausgebaute B7 werden eine schnelle An- und Abreise ermöglichen. In unmittelbarer Nähe des Terminals entstehen mehrere Tausend kostenlose Parkplätze. Bahnreisenden wird ein Shuttle-Service zwischen dem ICE-Bahnhof Kassel-Wilhelmshöhe und dem Flughafen zur Verfügung stehen. Eine direkte Anbindung an das Regiotramnetz der Region ist in Planung.

Am Flughafen selbst wird das Wohlbefinden der Passagiere klar im Vordergrund stehen. Dies spiegelt sich vor allem in der übersichtlichen Gestaltung der Flughafenanlage wider. Besonders Familien mit Kindern und ältere Flugreisende werden von klaren, einfachen Strukturen und kurzen Wegen profitieren.

Aber das Motto „Ab nach Kassel“ wird auch für viele Passagiere aus anderen europäischen Ländern gelten: documenta-Stadt, Heimat der Gebrüder Grimm mit Weltkulturerbe Kinder- und Hausmärchen, bedeutender Museumsstandort und auch der Kongress-Standort Kassel ist immer eine Reise wert. Auch außerhalb der Stadtgrenze gibt es viel zu entdecken. Unberührte Natur rund um den Edersee, romantische Burgen, traditionsreiche Heilbäder und vieles mehr machen die Region zu einem begehrten Urlaubsziel – auch aus der Luft. Schon heute ist der Flughafen ein wichtiger Standortfaktor. Ab 2013 werden sich die positiven Effekte deutlich verstärken. Aus der Mitte Deutschlands in alle Welt, aus aller Welt nach Kassel und in die Region. Als Nutzer können Sie sich auf einen hochmodernen, übersichtlichen, serviceorientierten und familienfreundlichen Flughafen mit durchdachten Strukturen und kurzen Wegen freuen. Wir freuen uns ab 2013 auf Sie am Flughafen Kassel-Calden.

Wir verleihen der Region Flügel – fliegen Sie mit.

Jörg Ries
Geschäftsführer Flughafen GmbH Kassel


Tags: , , ,

Schreibe einen Kommentar