Jérôme Kassel

Kassel und Kurhessen königlich erleben



Nordhessen blüht auf!

7. Mai 2015 | Von | Kategorie: Kommentare und Grußworte 
Björn Schönewald, Chefredakteur. Foto: Mario Zgoll

Björn Schönewald, Chefredakteur. Foto: Mario Zgoll

Da sind sie wieder: längere Tage, grüne Bäume, fleißige Bienen. Und so wie die Natur, blüht auch Nordhessen auf. Zu dieser Jahreszeit, aber auch auf lange Sicht. Diesem Aufblühen widmen wir uns in dieser Ausgabe von Jérôme.

Es sind vor allem die fleißigen Bienen, die in dieser Zeit des Jahres auf den Plan treten, um das zu leisten, wofür andere später die Früchte ernten. Fleißige Menschen gibt es genauso und wie bei den Bienen profitieren andere von ihrer Leistung. In vielen Fällen sie selber auch, aber nicht in allen. So haben die Organisatoren des Herkules-Bergpreises bei der sechsten Auflage des Classic-Car-Events einen starken Rückgang des Sponsoren-Engagements zu verzeichnen. Ihrem Idealismus und ihrer Begeisterung ist es zu verdanken, dass die Veranstaltung in diesem Jahr dennoch ausgetragen werden kann. Zukunft ungewiss.

Finanziell sah es auch bei den Bad Hersfelder Festspielen in den vergangenen Jahren nicht rosig aus. Nach der Trennung von Intendant Holk Freytag im Vorjahr hält nun der bekannte Regisseur Dieter Wedel das Zepter in der Hand und will den Spielen Aufwind verleihen. Für neuen Glanz hat er mit hochkarätiger Besetzung bereits sorgen können. Mit dabei sind Mathieu Carrière, Heinz Hoenig, Sonja Kirchberger, Cosma Shiva Hagen, Teresa Rizos oder auch Franziska Reichenbacher, um nur einige zu nennen. Auf diese Festspielsaison darf man sich also freuen.

Der Kultursommer Nordhessen beginnt am 24. Mai und wird bis in den August hinein um die einhundert Veranstaltungen zwischen Klassik und A capella, Jazz und Folk, Literatur und Kindertheater bieten. Mit Ben Becker, Meret Becker und Katrin Sass präsentiert er sich dabei einmal mehr als Gipfeltreffen starker Persönlichkeiten. Herzstück des Kultursommers bleibt mit Sinfonie und Kammermusik die Klassik, zum Beispiel mit Gänsehaut-Momenten in der Reihe Sommer Sinfonie: Der Star-Cellist Mischa Maisky, weltweit als einer der größten Cello-Virtuosen gefeiert, wird das Publikum mit temperamentvollen Interpretationen in seinen Bann ziehen. Auch prominente Mimen wie Christian Redl, Nina Petri oder Elke Heidenreich geben sich die Ehre.

Langfristig positiv entwickeln wird sich der Kassel Airport. Konträr zur landläufigen Meinung befindet sich dieser auf gutem Kurs, wie Flughafenchef Ralf Schustereder erklärt. Die Fakten bringen wir in dieser Ausgabe auf den Tisch und zeigen, dass an Schustereders Darstellung durchaus etwas dran ist. Es zeigt sich: Wer diesen mit zwei Jahren noch sehr jungen Airport allein nach touristischen Gesichtspunkten bewertet, macht einen Fehler.

Am Aufblühen ist auch der Immobilienmarkt in Kassel. Stadtbaurat Christof Nolda gibt Einblicke in die Entwicklung und beschreibt, wo sich Investitionen in Betongold lohnen. Nach langen Jahren mit niedrigen Mieten entwickeln sich die Preise nun auf ein für Anleger gesundes Niveau.

Im Mittelpunkt dieser Ausgabe steht außerdem Baunatal. Die junge Stadt im Süden Kassels hat sich längst zu einem gesunden und attraktiven Wirtschaftsstandort entwickelt. AquaPark, Polizei und Ratio sind neu, der Leerstand von Geschäften lässt sich mit drei beziffern. Dirk Wuschko, Geschäftsführer des Stadtmarketings, berichtet, was ihn an der Stadt fasziniert, die längst mehr zu bieten hat als nur VW.

Starten Sie mit uns auf eine frühsommerliche Reise durch die Region. Genießen Sie ihre Vielfalt. Ich wünsche Ihnen viel Freude bei der Lektüre der neuen Ausgabe von Jérôme.

Björn Schönewald,
Chefredakteur

Tags: , , , ,

Schreibe einen Kommentar