Jérôme Kassel

Kassel und Kurhessen königlich erleben



Reisen Sie mit uns durch die Region!

2. September 2014 | Von | Kategorie: Kommentare und Grußworte 

Der Mensch als Individuum ist ein spannendes Forschungsobjekt. Menschen in Gruppen sowieso. Wussten Sie, dass Teams egoistischer verhandeln als der Einzelne? Und dass geduldige Menschen gesünder leben? Herausgefunden hat das Prof. Martin Sutter, einer der führenden Experimentellen Wirtschaftsforscher im deutschsprachigen Raum, spezialisiert auf menschliches Entscheidungsverhalten. Er war zu Gast in Kassel und gab uns spannende Einblicke in seine Arbeit. Erfahren Sie ab Seite 38, wann Taxifahrer von der ehrlichen Route abweichen und warum Menschen selten rein rational handeln.

Björn Schönewald, Chefredakteur und stv. Verlagsleiter der A. Bernecker Verlag GmbH. Foto: Tobias Bräuning

Björn Schönewald, Chefredakteur und stv. Verlagsleiter der A. Bernecker Verlag GmbH. Foto: Tobias Bräuning

Auch widmen wir uns in dieser Ausgabe von Jérôme wieder der Luftfahrt. Im Interview gibt Ralf Schustereder, neuer Chef des Flughafens Kassel-Calden, Auskunft über die Situation am Airport (S. 36), den viele schon beerdigt sahen, bevor der erste Spatenstich zu seinem Bau gesetzt war. Mit Redakteur Ralph-Michael Krum spricht er über das Standing des Flughafens in der öffentlichen Wahrnehmung und über Maßnahmen, die ihn auf Erfolgskurs bringen sollen.

Ganz so schlecht wie gerne dargestellt, steht es um die Luftfahrt in Nordhessen übrigens nicht. Auf dem Sommerfest des CCA war das deutlich zu spüren (S. 45). CCA steht für Competence Center Aerospace, ein Netzwerk, unter dem sich zahlreiche luftfahrtaffine Unternehmen aus der Region zusammengeschlossen haben, um kompetenzübergreifend zusammenzuarbeiten. Und Kompetenzen gibt es mehr als mancher denkt. Das CCA und seine Mitglieder stellen das immer wieder eindrucksvoll unter Beweis und machen längst national und zum Teil auch international auf sich aufmerksam, auch wenn man das in aller Bescheidenheit so nicht kommunizieren würde. Man stapelt lieber tief als hoch und freut sich seiner Erfolge, die von anderen Luftfahrtnetzwerken ganz genau beobachtet werden.

Es geht aber wie immer nicht nur um Wirtschaft, sondern auch um Kultur in vielfältiger Weise und um viele Dinge, die Kassel und die Region lebenswert machen. Zum Beispiel für die zweimalige Deutsche Meisterin im Rollstuhlfechten, Katja Lüke, die wir ab Seite 16 für Sie porträtieren. Die Diplom-Sozialpädagogin und Sozialarbeiterin lebt und trainiert in Kassel. Sie hat einen Ratgeber geschrieben über den respektvollen Umgang mit behinderten Menschen. Denn da gibt es nach wie vor viele Unsicherheiten auf beiden Seiten. In Kassel sei vieles behindertengerecht umgesetzt, berichtet sie.

Und wir widmen uns Bettenhausen intensiv und starten damit eine neue Serie in Jérôme, in der wir ausgewählte Stadtteile Kassels vorstellen (S. 48). Wer diesen höchst ambivalenten Stadtteil bislang nur als Anhängsel der Leipziger Straße wahrgenommen hat, wird erstaunt sein.

Starten Sie mit dieser Ausgabe von Jérôme zu einer neuen, eindrucksvollen Reise durch die Region. Ich wünsche Ihnen viel Freunde bei der Lektüre.

Björn Schönewald
Chefredakteur

Tags: , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar