Jérôme Kassel

Kassel und Kurhessen königlich erleben



Mercedes Benz 560 SL – ein Traum aus Kalifornien

(Anzeige)

22. November 2011 | Von | Kategorie: Leben und genießen 
Der Mercedes Benz 560 SL, importiert aus Kalifornien. Foto: Mario Hauptmannl

Der Mercedes Benz 560 SL, importiert aus Kalifornien. Foto: Mario Hauptmannl

Der Wagen kommt ganz frisch aus Kalifornien, gehörte einer gut situierten Familie, die ihn 1989 so bestellte und ihn dann in den vergangenen 22 Jahren als Dritt-Fahrzeug benutzte“, schwärmt Bert Weber, der den SL in der wunderschönen Farbkombination Barolorot/Beige bei einem befreundeten Händler in USA kaufte und in den vergangenen Tagen nach Deutschland überführte. Die 22 Jahre will man dem SL kaum glauben. Lack und Leder strahlen mit der spätsommerlichen Sonne um die Wette, als der Wagen zur Ausfahrt abgeholt wird. Das gesamte Interieur wirkt, als hätte es erst letztes Jahr die Hallen in Stuttgart Untertürkheim verlassen. Der Lack ist makellos.

Der SL gehört zu den letzten, die 1989 die Bänder verlassen haben. Wohlproportioniert ist der Wagen mit allem ausgestattet, was die Liste der Extras hergab. Airbags sind ebenso an Bord wie eine Vier-Gang-Automatik und die handschuhweiche Lederpolsterung. Gekrönt wird die geschmackvolle Farbkombination und die Ausstattung noch vom seidenweich laufenden Achtzylinder unter der Motorhaube des Mercedes. Ein 560, die Spitze des damaligen SL: 5,6 Liter Hubraum, acht Zylinder und 227 PS sehen nicht nur auf dem Papier gut aus. Der Motor säuselt beim langsamen Cruisen durch das sonnenbeschiene Nordhessen. Er lässt aber keinen Zweifel daran, dass stets genügend Kraft auf die Hinterachse gebracht werden kann.

Kraft und Leidenschaft
Lässt man mit leichtem Druck aufs Gaspedal  die Pferde laufen, so wandelt sich der eben noch so gediegene Cruiser zum echten Sportwagen. Der Achtzylinder trompetet seine Kraft und Leidenschaft heraus und lässt den Stuttgarter Roadster vehement nach vorne schießen. Dabei lässt sich der immerhin fast zwanzig Jahre produzierte Roadster am großen Volant sicher und fast leichtfüßig durch kurvenreiche Landstraßen zirkeln. Hebt sich der Gasfuß, stellt sich sofort das gediegene Gefühl des Cruisens wieder ein.  Dann vermittelt der R 107, so der interne Mercedes-Code für den Wagen, die nur einem Mercedes anhaftende Geborgenheit, in einem technisch perfekten Automobil zu sitzen – aus einem Stück gefräst. Die Sonne und der Klang des Achtzylinders sind die stetigen Begleiter des Tages, der sich bei anbrechender Dunkelheit dem Ende neigt. Nach der Abgabe, ein letzter Blick, der SL scheint mir zuzulächeln: „Es war schön mit Dir…“

Kontakt:
Classic Cars
Im Autohaus Bert Weber
Leipziger Straße 102
37235 Hessisch Lichtenau
(05602) 5555

Tags: , , , ,

Schreibe einen Kommentar