Jérôme Kassel

Kassel und Kurhessen königlich erleben



Richter Gebäudedienste: Raumdesinfektion durch feinsten Nebel

(Anzeige)

2. September 2014 | Von | Kategorie: Leben und genießen 

Keime, Viren, Bakterien oder gar Pilzsporen sind unangenehme Zeitgenossen, die niemand unter seinem Dach haben möchte. Doch sie sind überall zu finden. Auch wenn man sie gar nicht sieht. Ihnen zu Leibe zu rücken, sollte man in die Hände von Experten legen. Zu ihnen zählt das Niestetaler Traditionsunternehmen Richter Gebäudedienste. Der Reinigungsspezialist bietet ein innovatives Verfahren an, das Mikroben vertreibt: Raumdesinfektion durch feinsten Nebel. Das Verfahren ist ideal für Kindergärten, Schulen, Arztpraxen, Krankenwagen, Krankenhäuser, Pflegeheime, Wohnanlagen, Verwaltungs- und Bürohäuser – sensible Räume eben, in denen Hygiene das A und O ist.

Saubere Sache: Feiner Nebel  reinigt Räume bis in den letzten Winkel. Foto: Fotolia

Saubere Sache: Feiner Nebel reinigt Räume bis in den letzten Winkel. Foto: Fotolia

Wie funktioniert diese Methode, mit der Richter Gebäudedienste den besten Schutz bietet? Ganz einfach: Sie setzt dort an, wo herkömmliche Verfahren wie Scheuer- oder Wischtechnik nicht ausreichen. „Wir reinigen und desinfizieren mit feinstem Nebel für Ihre Gesundheit“, erläutert Marcel Kwanka, Teamleiter der Fachabteilung Gebäudereinigung. „Denn feinster Desinfektionsnebel ,kriecht‘ in den letzten Winkel. Das Verfahren setze bei der Viren- und Keimbekämpfung neue Hygienemaßstäbe und lasse auch bei der Sanierung von Gebäuden möglichen Schimmelpilzsporen keinerlei Chance.

Ein so genannter Diosolgenerator produziert aus Wasserstoffperoxid-Desinfektionsmittel einen Nebel, dessen Effektivität durch Silberionen erhöht wird. „Wasserstoffperoxid ist im medizinischen Bereich seit langem als erstklassiges Mittel zur Bekämpfung von Viren, Bakterien und Pilzsporen bekannt“, sagt Marketingleiter Tim Kalusok. Der Diosolgenerator wird einfach in den betroffenen Raum gestellt, eingeschaltet und nach etwa 90 Minuten ist die Desinfektion abgeschlossen.

Hinterlässt keine Rückstände
Weitere Vorteile: Der Nebel hinterlässt keinerlei Rückstände, da das Mittel in Wasserdampf und Sauerstoff abgebaut wird. Auch wenn sich empfindliche elektronische Geräte im Raum befinden, besteht für diese keine Gefahr. Somit ist dieses Verfahren eine umweltverträgliche und materialfreundliche Angelegenheit, die Ihrer Gesundheit und Sicherheit dient. Und: Der Generator ist tragbar und kompakt, sodass schnell und effizient in verschiedenen Räumen gearbeitet werden kann.

Ergänzung zur manuellen Desinfektion
Tim Kalusok sieht das neue Verfahren als Ergänzung zur manuellen Desinfektion, die häufig mit Unwägbarkeiten einhergehe: Wurden alle Oberflächen ordentlich behandelt? Wurde genügend des richtigen Desinfektionsmittels verwendet? Wurde genügend Zeit aufgewendet? Auch die Forschung zeigt, dass Wasserstoffperoxid mit Silber bei der Bekämpfung von Mikroben auf Oberflächen viel effektiver ist, als konventionelle Methoden. Der Nebel enthält Silber, das für seine antimikrobiellen Eigenschaften bekannt ist, um das erneute Wachstum von Bakterien zu verhindern und somit einen Langzeitschutz bietet.

Fakten im Überblick
· Desinfektion durch feinsten Nebel
· Bekämpft Viren, Bakterien und Pilzsporen
· Nie mehr Schimmelpilzsporen bei Sanierungsarbeiten
· umwelt- und inventarverträglich
· kosten- und zeitsparend
· effektiv und unerlässlich für Ihre Gesundheit

Kontakt
Richter Gebäudedienste GmbH
Tim Kalusok
Werner-Bosch-Straße 3
34266 Niestetal
Telefon: (0561) 95233–26
E-Mail: t.kalusok@richter-kassel.de
Internet: www.richter-kassel.de

Tags: , , , ,

Schreibe einen Kommentar