Jérôme Kassel

Kassel und Kurhessen königlich erleben



Mit Kopf und Zahl

15. Dezember 2014 | Von | Kategorie: Porträt 

Daniel Jaworski aus Kassel ist Gedächtniskünstler mit Meistertitel

Daniel Jaworski hat ein paar Jonglier-Bälle dabei. Er jongliert mit Bällen oder Äpfeln ebenso gekonnt wie mit Zahlen. Denn das ist die wahre Passion des jungen Mannes aus Kassel: Er ist ein Gedächtniskünstler, der sich Zahlen merken kann. Nicht fünf oder zehn oder zwanzig Telefonnummern. Nein, er hat sich gleich 9.200 Zahlen nach dem Komma der Zahl Pi gemerkt (Pi definiert das Verhältnis des Umfangs eines Kreises zu seinem Durchmesser). Hat sie in knapp sechs Stunden vor einer Kommission in Kassel aufgesagt und ist nun Deutscher Meister und weltweit auf Platz 21 der Pi-Gedächtniskünstler. Mit dieser Meisterleistung. Übrigens hatte er jede volle Stunde fünf Minuten Pause während des Rekordversuches. In diesen fünf Minuten habe er dann jongliert, sagt er. Zum Entspannen, konzentrieren. Jonglieren sei da ebenso gut wie Klavierspielen, um das Hirn zu trainieren.

Daniel Jaworski aus Kassel ist Gedächtniskünstler mit Meistertitel. Foto: Markus Frohme

Daniel Jaworski aus Kassel ist Gedächtniskünstler mit Meistertitel. Foto: Markus Frohme

Ungeahnte Einsatzmöglichkeiten
Irgendwann habe er angefangen sich mit Zahlen und mit Merktechniken zu befassen, erzählt Daniel Jaworski. Seitdem lässt ihn das Thema nicht mehr los. Er erzählt gern darüber, wieviel das menschliche Hirn kann. Wenn es denn gefordert werde. Denn Vieles werde gar nicht abgerufen. Ich glaube es gern und staune. Daniel Jaworski erzählt, dass er bei einem großen schwedischen Möbelhaus arbeite. Im Kundenservice. Die Personalnummern von 70 Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen im Kopf zu behalten, fällt dem Betriebswirt nicht schwer. Sehr praktisch: Hat ein Kollege seine Nummer vergessen, sitzt da immer noch ein Deutscher Meister der Zahlenkunst an der Kasse und kann aushelfen.

Neue Rekorde geplant
Neben der Arbeit im Möbelhaus hat der 34-Jährige noch Betriebswirtschaft studiert und gerade sein Studium beendet. Zur Zeit baut er Kurse und Seminare auf, in denen er ab 2015 Gedächtnistechniken vermitteln will. Beispielsweise an Studenten und Schüler, die sich Vokabeln merken müssen. Oder komplizierte Zahlenketten und mathematische Formeln. Daniel Jaworski ist Mitglied in der Europäischen Gesellschaft zur Förderung des Gedächtnisses e.V. Und natürlich arbeitet er auf weitere Rekorde und Weltmeisterschaften hin. 2016 gibt es eine Meisterschaft, an deren Ende ein Weltrekord stehen soll: 500 Jahreszahlen verbunden mit historischen Ereignissen sollen aufgezählt werden.

Nie mehr Geburtstage vergessen
Kaum vorstellbar, aber offenbar möglich. Ein Geheimnis der Gedächtnistechniken bestehe darin, sich Zahlen und Zahlenkolonnen als Buchstaben und Bilder vorzustellen. So entstünden Geschichten im Kopf, so der Zahlenexperte, und die könne man gut abrufen. Das Majorsystem verbinde beispielsweise Buchstaben mit Zahlen. So entstehen aus Zahlen wiederum Wörter und Bilder, die man wieder in Zahlen umwandeln kann. Das sei einfacher, als sich Daten als Zahlen zu merken. Auch mein Geburtsdatum hat Daniel Jaworski gleich parat: Messerscharf aus dem Nummernschild meines Autos geschlossen und behalten. Sehr praktisch diese Fähigkeiten, die er da hat.

Übung macht auch den Zahlenmeister
Daniel Jaworski hat polnische Wurzeln und lebt seit 1985 in Kassel. Auf Kassel angesprochen gerät er ins Schwärmen: „Ich finde es hier in Kassel total schön, kenne mich hier super aus.“

Übung macht auch den Zahlenmeister
Mal eben so ist der Erfolg von Daniel Jaworski übrigens nicht zu erklären. Er hat sicher ein Verständnis für Zahlen, aber er treibt viel Sport, ernährt sich gesund, raucht nicht und trinkt nicht. Zum täglichen Sportprogramm gehört das Jonglieren mit Zahlen trainieren dazu.

www.danieljaworski.de

Tags: , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar