Jérôme Kassel

Kassel und Kurhessen königlich erleben



Digitale Revolution

18. September 2017 | Von | Kategorie: Region 

Industrie 4.0 ist kein Hype, sondern eine neue Epoche
Automatisierung und Digitalisierung machen uns das Leben einfacher. Diese Erkenntnis ist nicht neu, viele technische Errungenschaften jedoch schon. Und so schreitet die Digitalisierung weiter voran, lässt das vor wenigen Jahren noch utopisch wirkende Internet der Dinge (IoT) Wirklichkeit werden und verleitet die Bundesregierung zum Ausrufen einer neuen industriellen Revolution unter dem Namen Industrie 4.0.

Foto: © zapp2photo – Fotolia.com

Foto: © zapp2photo – Fotolia.com

Es ist ein Kunstwort, ein Marketingbegriff und so richtig ist gar nicht klar, was es damit eigentlich auf sich hat: Industrie 4.0. Jeder, der sich mit dem Thema auseinandersetzt, findet seine individuelle Definition und vergleicht man die vielen Spielarten und Interpretationen, formt sich irgendwann ein Bild dessen, was sich dahinter verbirgt. Richtig zu fassen ist es dennoch nie, denn die Entwicklung geht immer weiter und schafft täglich neue ungeahnte Möglichkeiten.

Ein Zug rauscht durch alle Branchen
Industrie 4.0 ist ein Thema, dem Beachtung gebührt und das diese von den Entscheidern in der Wirtschaft einfordert, wollen sie den Zug nicht verpassen, der gerade mit Hochgeschwindigkeit durch alle Branchen, nicht nur die Industrie (!), rauscht. Längst sind Logistik, Handel, Medizin und auch Gastronomie von der Digitalisierung eingeholt und verfolgen die sich daraus ergebenden Herausforderungen und Chancen. Gerne auch unter eigenen Begriffen und Überschriften, und am Ende doch alle der großen Kehrtwende folgend, die das IoT eingeläutet hat und die längst kein Hype mehr ist.

Maschinen in der Produktion, die selbstständig Waren oder Werkzeuge nachordern, Kassensysteme im Einzelhandel oder im Schnellrestaurant, die die Lagerbestände wieder auffüllen lassen, virtuelle Assistenten, die Patienten und alte Menschen zu Hause bei ihrer Selbstpflege unterstützen, Lkw, die selber berechnen, wann sie welche Produkte mitnehmen und viele andere Szenarien sind keine Zukunftsvisionen mehr – all das gibt es bereits. Und die Vernetzung reicht noch weiter, über die Wertschöpfungskette hinaus in die Buchhaltung, zum Steuerberater bis hin zur Finanzverwaltung.

Macher und Experten
Alltag und Leben vieler Menschen werden sich in den nächsten Jahren gravierend verändern, sowohl im privaten als auch beruflichen Umfeld. Jérôme sprach mit Menschen, für die Digitalisierung im Arbeitsleben bereits ein Thema ist und die andere hierfür sensibilisieren. Und wir zeigen Beispiele von Unternehmen und Einrichtungen, die sich und andere digital auf den neuesten Stand bringen.

Wir werden dranbleiben und die Digitalisierung auch in späteren Ausgaben von Jérôme thematisieren.

Tags: , , , , ,

Schreibe einen Kommentar