Jérôme Kassel

Kassel und Kurhessen königlich erleben



Hildebrand verlässt MT – Arjan Haenen kommt

4. Mai 2016 | Von | Kategorie: Sport 

Christian Hildebrand und Handball-Bundesligist MT Melsungen haben die Auflösung des eigentlich noch bis 2018 gültigen Vertrages vereinbart. Der Rechtsaußen wird die Nordhessen aus privaten Gründen zum Ende dieser Saison verlassen. Ein Nachfolger ist auch schon gefunden: Am 1. Juli kommt Arjan Haenen vom TBV Lemgo.

Christian Hildebrand trägt seit 2011 das Trikot der MT Melsungen und gehört damit zusammen mit Nenad Vuckovic, Michael Allendorf und Felix Danner zu den dienstältesten Akteuren des nordhessischen Handball-Bundesligisten. Der Vertrag mit dem Rechtsaußen wurde erst vor gut einem Jahr bis zum 30. Juni 2018 verlängert. Nun verständigten sich beide Seiten auf die vorzeitige Auflösung zum 30. Juni 2016.

Arjan Haenen ist der Neue bei der MT. Foto: Alibek Käsler„Mit der Tatsache, dass ich auf meiner Spielposition die Nummer Zwei hinter Johannes Sellin bin, hatte ich mich arrangiert. Inzwischen aber haben sich meine Prioritäten verschoben. Lag bisher der Fokus stets ganz klar auf dem Profisport, so denke ich nun doch eher an meine berufliche Zukunftssicherung und an mein Familienleben“, erklärt der 30-Jährige. Christian Hildebrand will sich demnächst intensiver seinem Jurastudium widmen, bei dem er das Staatsexamen anpeilt. Im Sommer letzten Jahres hat der gebürtige Offenbacher geheiratet. Dass sich dadurch der Blick aufs Privatleben verändert hat, will er gar nicht infrage stellen. „Wir leben gezwungenermaßen die meiste Zeit getrennt, weil meine Frau beruflich in unserer Heimat fest gebunden ist. Das ist eben nicht gerade optimal.“ Das wird sich nach seinem Abschied von der MT ändern, dann werden die Hildebrands ihren gemeinsamen Lebensmittelpunkt in Mühlheim am Main einrichten. Und wenn er sich dann überhaupt noch handballerisch betätigen will, wird das keinesfalls mehr leistungsorientiert sein.

Arjan Haenen vom TBV Lemgo kommt!
Auf den ungeplanten Ausstieg von Christian Hildebrand musste die MT reagieren. „Wir haben zum Glück relativ schnell einen Nachfolger für Christian finden können, der in unser Anforderungsprofil passt“, freut sich MT-Vorstand Axel Geerken. „Er soll unsere Sprache beherrschen, sich in der Liga gut auskennen, etwas Erfahrung mitbringen und keine komplizierten Wechselbedingungen aufweisen.“ Auf Arjan Haenen treffen alle vier Kriterien zu. Der holländische Rechtsaußen vom TBV Lemgo spricht nahezu perfekt deutsch, hat sich dort seit 2009 über das Regioteam in die Erste Mannschaft empor gearbeitet und steht seit  2012 im Erstligakader der Ostwestfalen. Sein Vertrag beim TBV läuft zum 30. Juni 2016 aus, direkt im Anschluss wechselt er zur MT, bei der er einen Kontrakt für zwei Jahre bis zum 30. Juni 2018 unterschrieben hat.

„Dieser Wechsel ist für mich der nächste Entwicklungsschritt. Während wir mit Lemgo in dieser Saison um den Klassenerhalt kämpfen, kann ich mit der MT in der kommenden Saison höchstwahrscheinlich im EHF-Cup spielen. Das ist schon ein deutlicher Unterschied“, freut sich der 28-Jährige auf sein künftiges Engagement bei den Nordhessen. Dass er dort, genau wie in Lemgo einen starken Mann vor sich hat, ist ihm bewusst, aber schreckt ihn nicht ab: „Eine Saison ist sehr lang und wenn man dazu noch in einem europäischen Wettbewerb spielt, dann wird jeder Spieler im Kader gebraucht“, ist sich Haenen sicher.

1987 im holländischen Deurne, unweit der deutschen Grenze geboren, kam er mit sieben Jahren durch seinen Onkel, der Trainer war, zum Handball. Zuvor hatte er Fußball gespielt. „Ich bin oft mit ihm zu den Spielen gegangen und habe dabei immer mehr Interesse für diesen Sport entwickelt. Nachdem ich einige Male mittrainiert hatte, war mir klar, dass ich beim Handball genau richtig bin.“ Beleg dafür ist auch die Tatsache dass er 14 Länderspiele absolviert hat und zum aktuellen Kader der holländischen Auswahl gehört. Immer wenn er mit der Nationalmannschaft unterwegs ist, teilt er sich übrigens ein Zimmer mit MT-Linksaußen Jeffrey Boomhouwer. „Wir verstehen uns wirklich gut und deshalb freue ich mich auch, künftig mit ihm in der gleichen Vereinsmannschaft zu spielen.“

Kurzsteckbrief Arjan Haenen:
Geboren am 12. Juli 1987 in Deurne (Niederlande); 180 cm groß, Rechtsaußen. Mit Bevo HC Panningen (NED) nahm er am EHF-Cup und am Europapokal der Pokalsieger teil. In 2009 wechselte er zur HSG Handball Lemgo (Spielgemeinschaft zwischen TBV Lemgo und TV Lemgo, Regionalliga und 3. Liga); seit der Saison 2012/13 gehört er zum Bundesligakader des TBV Lemgo. Für Holland hat er bislang 14 Länderspiele bestritten. Arjan Haenen ist ledig, aber in festen Händen.


Schreibe einen Kommentar