Jérôme Kassel

Kassel und Kurhessen königlich erleben



Großer Auftritt für großartige Veranstaltungen

18. Mai 2012 | Von | Kategorie: Stadt 

Kassel Marketing stellt Kampagnen-Strategie 2012 vor

Traumsommer Kassel: Mit diesen Motiven wirbt Kassel in anderen deutschen Städten. Quelle: Kassel Marketing GmbH

Traumsommer Kassel: Mit diesen Motiven wirbt Kassel in anderen deutschen Städten. Quelle: Kassel Marketing GmbH

Eine elfengleiche Frau mit verzaubertem Cello vor der nachtblauen Kulisse des Herkules: Mit einem starken Motiv wirbt die Kassel Marketing GmbH zurzeit auf zahlreichen Großflächen in mehr als 26 Städten und Gemeinden für einen traumhaften Sommer in Kassel, darunter Erfurt, Marburg, Paderborn, Hannover, Göttingen, Fulda und Weimar. Die Großflächen sind Teil der Kampagnenstrategie 2012, mit der das städtische Unternehmen Menschen und Kaufkraft in die nordhessische Metropole locken will – zum ersten Mal in dieser Größenordnung. Fünf zeitlich begrenzte Kampagnen sind für dieses Jahr geplant.

„Kassel hat in diesem Sommer besonders viel zu bieten“, sagt Angelika Hüppe, Geschäftsführerin der Kassel Marketing GmbH. „Neben dem unstreitbar größten kulturellen Ereignis des Jahres, der dOCUMENTA (13), gibt es zahlreiche weitere Highlights, die sich lohnen.“ Der Kampagnentitel „Traumsommer Kassel“ treffe es daher auch auf den Punkt. „Kulturelle Highlights dominieren das Jahr 2012“, erläutert Hüppe. Kassel Marketing nutze die starke Aufmerksamkeit, die die Stadt mit der documenta im In- und Ausland genieße, um sich deutschlandweit ins Bewusstsein zu bringen.

„Mit dem ersten Motiv bewerben wir mit hohem Druck vier großartige Kultur-Events“, so Hüppe. Ziel sei es, Kassel über die documenta hinaus mit seinen kulturellen Stärken in den Fokus zu stellen und im Umkreis von rund 120 Kilometern für Aufmerksamkeit zu sorgen. „Von hier kommen übers Jahr die meisten Kasselgäste.“ Neben dem „Kultursommer Nordhessen“ bewerbe man das Sommertheater des Staatstheaters mit „Black Rider“, das Märchenmusical „Rapunzel“ und das alljährliche Kulturzelt Kassel. „Wir wissen, dass gerade diese Veranstaltungen bei den Menschen aus der weiteren Region gut ankommen.“ So sei es nur folgerichtig, die Ereignisse gezielt zu stärken.

Das Kampagnenpaket 2012
„Auch wenn es schon sehr oft durch die Presse ging: Kassel ist die dynamischste Stadt Deutschlands“, freut sich Hüppe. „Für uns Grund genug, das nach außen zu kommunizieren.“  Die Jahreskampagne setzt laut Kassel Marketing in klar definierten Zeiträumen fünf thematische Schwerpunkte. So seien die Beleuchteten Wasserspiele beziehungsweise die Wasserspiele im Bergpark Wilhelmshöhe ein touristisches Highlight, das wie der Traumsommer auf Großflächen beworben werde. „Die Traumsommerkampagne läuft von Anfang bis Ende Mai “, so Hüppe, „die Großflächenkampagne zu den Beleuchteten Wasserspielen folgt direkt im Anschluss und läuft von Ende Mai bis Mitte Juni und von Ende Juli bis Mitte August.“ Damit sei die nachhaltige Präsenz Kassels im definierten Umkreis gewährleistet, eine Imagekampagne für die Museumslandschaft und den Bergpark Wilhelmshöhe füge sich schlüssig an. „Die Plakate werden im September für eine Dekade hängen“.

Im Oktober startet die Imagekampagne „Einkaufen in Kassel“. „Aufhänger wird die Casseler Freyheit sein“, so Hüppe. „Diese Veranstaltung lockt mit einem Jahrmarkt, Gauklern, Artisten und viel Spektakel tausende Menschen zum sonntäglichen Einkaufsbummel in die Kasseler Innenstadt.“ Die Großflächenkampagne plane man derzeit für Anfang bis Ende Oktober. „Hier sind wir noch in der Planungsphase“, erläutert Hüppe. „Fest steht aber bereits, dass wir die Plakatierung mit einem Beileger in Tageszeitungen unterstützen werden.“

Das fünfte Thema: die Kampagne zum Märchenweihnachtsmarkt
„Der Märchenweihnachtsmarkt entwickelt sich ungebrochen positiv“, so Hüppe, „und wir werden ihn weiterentwickeln.“ Im letzten Jahr habe man rund zwei Millionen Besucher gezählt. „Das wirkt sich auf die Geschäftsleute der Kasseler Innenstadt natürlich sehr positiv aus.“ Deshalb gehöre das Thema Weihnachtsmarkt in die Kampagnenplanung. „Spätestens ab Mitte November werden wir auf Großflächen u.a. auch in Dortmund, Hannover, Leipzig und Stuttgart dafür werben.“ Das Motto stehe auch schon fest: „Die Sterntaler werden es dieses Jahr sein.“

Flankierende Maßnahmen
„Zu allen Kampagnen wird es erstmals je eine Landingpage geben“, erklärt Hüppe. Diese speziellen Websites als „Entree“ zu den beworbenen Themen stimme man auf jede Kampagne ab. „Wir werden damit sehr genau die über Plakate und andere Maßnahmen geweckten Erwartungen unserer Zielgruppen erfüllen beziehungsweise bedienen.“ Die Landingpage zum Traumsommer sei dabei ein erster Vorgeschmack auf die ab Juni relaunchte Website von Kassel Marketing. „Sie steht schon online unter www.traumsommer-kassel.de.“ Jede Großflächenkampagne werde darüber hinaus durch Kandelaber in der Kasseler Innenstadt, A1-Plakate in der Gastronomie sowie CityCards  (ggf. auch in anderen deutschen Großstädten) unterstützt.

Aufgaben und Ziele der Kassel Marketing GmbH
„Es ist unsere Aufgabe, die Stadt Kassel im Wettbewerb mit anderen Städten und Regionen nach vorne zu bringen“, fasst Hüppe zusammen. Kassel sei längst ein attraktives Kultur- und Städtereiseziel und empfehle sich mit dem Kongress Palais auch in besonderem Maße als Standort für Kongresse, Messen, Tagungen. „Uns geht es darum, mit attraktiven Veranstaltungen und geeigneten Marketingmaßnahmen die Besucherfrequenz kontinuierlich zu erhöhen und Kaufkraft nach Kassel zu holen.“ Schon jetzt bereite man sich auf das kommende Jahr vor: „Die Planungen für den Hessentag, die 1100-Jahr-Feier und das Grimmfestival in 2013 laufen.“

Tags: , , , , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar