Jérôme Kassel

Kassel und Kurhessen königlich erleben


Beiträge zum Stichwort ‘ Carolyn Christov-Bakargiev ’

60 Jahre documenta

5. März 2015 | Von | Foto: Nils Klinger | Kategorie: Stadt 
Internationales Symposium: Unter dem Motto documenta 1997–2017 kommen die künstlerischen Leiter der letzten vier documenta-Ausstellungen, der künstlerische Leiter der kommenden documenta 14 und internationale Theoretiker und Künstler zusammen, um zentrale Fragen zu heutigen Großausstellungen zu diskutieren – so auch Carolyn Christov-Bakargiev (Künstlerische Leiterin der documenta 13) und Adam Szymczyk (Künstlerischer Leiter der documenta 14). Foto: Nils Klinger

Das internationale Aushängeschild von Kassel feiert Geburtstag Im Juli 2015 feiert die documenta ihr 60-jähriges Jubiläum. Die alle fünf Jahre stattfindende documenta gilt heute als weltweit wichtigste Ausstellung zeitgenössischer Kunst. Anlass für einen kurzen Rückblick: Ihre Existenz verdankt die documenta der kühnen Initiative des Kasseler Künstlers und Professors Arnold Bode. Am 15. Juli 1955 eröffnete […]



Seine ganz große Bühne

30. April 2014 | Von | Foto: Markus Frohme | Kategorie: Gesellschaft 
Auftritt der Kuratoren: René Block (Leiter der Kunsthalle Fridericianum 1997–2006), Rein Wolfs (Leiter der Kunsthalle Fridericianum 2007–2013), Susanne Pfeffer (Leiterin der Kunsthalle  Fridericianum seit 2013), Documenta 14-Leiter Adam Szymczyk, documenta GmbH-Geschäftsführer Bernd Leifeld, dOCUMENTA (13)-Leiterin Carolyn Christov-Bakargiev, documenta X-Assistentin der künstlerischen Leitung Hortensia Völckers, documenta 12-Leiter Roger M. Buergel und  Dokumenta11-Leiter Okwui Enwesor (v.l.). Foto: Markus Frohme

Nach vier documenta-Abenteuern: Ende der Ära Leifeld Mitten in den Vorbereitungsarbeiten zur documenta X von 1997 „war Catherine David und einer kleinen Mannschaft, zu der ich gehörte, der Geschäftsführer abhanden gekommen“, wie sich Hortensia Völckers, zuvor unter anderem mit Tanz- und Theaterprojekten befasst und heute Künstlerische Direktorin der Kulturstiftung des Bundes, erinnert. Daraufhin habe der […]



Arnold-Bode-Preis für d13-Künstler Thomas Bayrle

31. Oktober 2012 | Von | Foto: Mario Zgoll | Kategorie: Stadt 
Foto: Mario Zgoll

Rund 350 Gäste lauschten den Rednern bei der Verleihung des Arnold-Bode-Preises 2012. Und alle Redner waren sich einig, dass es keinen besseren Ort gegeben hätte, um den dreimaligen documenta-Teilnehmer Thomas Bayrle mit dem Arnold-Bode-Preis auszuzeichnen. Bayrle sei es mit kraftvoll-ästhetischem Akzent geglückt, den Raum auszufüllen, die Besucher zu entschleunigen und zum meditativen Verweilen einzuladen, lobte […]



dOCUMENTA (13): Alles richtig gemacht

30. August 2012 | Von | Foto: Mario Zgoll | Kategorie: Stadt 
documenta 13. Foto: Mario Zgoll

Wie bereits in der Frühsommerausgabe von Jérôme skizziert, stand Carolyn Christov-Bakargiev, die künstlerische Leiterin der seit 1955 dreizehnten in Kassel veranstalteten documenta, bei deren Vorbereitung wie auch Umsetzung vor einer gewaltigen Herausforderung. Denn wie schafft man es, in einer Welt, in der, dank medialer Übersättigung, selbst explodierenden Atomkraftwerken nur noch ein temporär sehr begrenzter Aufmerksamkeitswert […]



Studio d(13) will Kunst für Kids und Teens spannend machen

24. Juli 2012 | Von | Foto: Mario Zgoll | Kategorie: Gesellschaft 
Llyn Foulkes heizte den Kids mit seiner „Machine“ gleich zum Auftakt kräftig ein. Foto: Mario Zgoll

Was ist in dieser gläsernen Kiste? Nichts, denkt der arglose Betrachter und irrt sich gleich gewaltig. Denn die durchsichtige Box beheimatet Atmosphäre, wird er gleich eines Besseren belehrt und wundert sich. Na, das kann ja spannend werden, vor allem für die Kids und Teens. Denn für die jungen documenta-Besucher stehen die zahlreichen Behälter in einem […]



Leise und sinnlich: Die dOCUMENTA (13) hat vielversprechend begonnen

23. Juli 2012 | Von | Foto: Mario Zgoll | Kategorie: Stadt 
Installationen von Thomas Bayrle in der documenta-Halle. Foto: Mario Zgoll

„Und, weil ich das draußen auf einigen Plakaten gesehen habe: Nein, ich habe niemals gesagt, dass der Herkules abgerissen werden soll!“ – mit dieser aus eigenem Antrieb geäußerten, recht skurril anmutenden Rechtfertigung von dOCUMENTA (13)-Leiterin Carolyn Christov-Bakargiev (CCB) bei der großen documenta-Eröffnungspressekonferenz am 6. Juni standen die unverhofften Neben-Helden der diesjährigen größten Kunstausstellung der Welt […]



Bertram Hilgen: Lebendige documenta berührt und begeistert

23. Juli 2012 | Von | Foto: nh | Kategorie: Kommentare und Grußworte 
 Oberbürgermeister Bertram Hilgen. Foto: nh

Alle fünf Jahre wird Kassel noch ein bisschen schöner, einen Klecks bunter und ein Stück aufregender. Als ob unsere Stadt nicht schon verwöhnt genug wäre mit den vorhandenen kulturellen Schätzen und einer unglaublich vielfältigen Kunst- und Kulturszene, die deutlich größeren Städten zur Ehre gereichen würden, beschert uns ein documenta-Sommer eine Opulenz an sinnlichen Eindrücken und […]



Grün ist die Hoffnung: Start der dOCUMENTA 13

31. Mai 2012 | Von | Foto: Mario Zgoll | Kategorie: Stadt 
Statt Chinesen diesmal Riesen-Maulwürfe zu Gast? Vor der Orangerie sind große Erdhügel entstanden, die zumindest tief schürfende Fragen aufwerfen. Ab Mitte September werden sie indes ohnehin wieder platt gemacht. Foto: Mario Zgoll

Endlich, endlich – und das lange Warten hat sich offensichtlich gelohnt. Dank Carolyn Christov-Bakargiev, der sich seit ihrer Wahl im Dezember 2008 – gleichsam wie Henry Kissinger unter anderen Vorzeichen – unermüdlich im weltweiten Vorbereitungs-Einsatz befindlichen künstlerischen Leiterin der 13. documenta, trifft sich nach fünf Jahren nun die gesamte kunstinteressierte Welt erneut in Kassel, in […]



Das Engagement der Menschen ist atemberaubend

1. März 2012 | Von | Foto: Janna Photography | Kategorie: Feuilleton 

dOCUMENTA (13)-Pressesprecherin Henriette Gallus im Interview Jérôme: Der Countdown für die dOCUMENTA (13) läuft. Die Weltkunstausstellung startet am 9. Juni. Wie groß ist die Nervosität hinter den Kulissen? Henriette Gallus: Nervosität kann ich im Team eigentlich keine beobachten. Es ist eher das Tempo, das sich jeden Tag erhöht. In den verschiedenen Abteilungen kann man den […]