Jérôme Kassel

Kassel und Kurhessen königlich erleben


Beiträge zum Stichwort ‘ documenta 14 ’

documenta 14 — Tourismus-Bilanz im Plus

17. November 2017 | Von | Quelle: Hessisches Statistisches Landesamt | Kategorie: Wirtschaft 

8,0 Prozent mehr Gäste (2012: 230 000) und 7,4 Prozent mehr Übernachtungen (2012: 439 900) als zur documenta 13 Die documenta 14, die im Zeitraum vom 10.06. bis zum 17.09.2017 stattfand, sorgte in Kassel für einen Touristenboom. Für die Monate Juni bis September 2017 wurden nach vorläufigen Ergebnissen in Kasseler Beherbergungsbetrieben mit 10 oder mehr […]



Gegen alle Widrigkeiten

28. August 2017 | Von | Foto: Uwe Thon | Kategorie: Stadt 
Agnes Denes schuf die „Living Pyramid“. Foto: Uwe Thon

Nach Athen: documenta 14 auf Zielkurs
Die magische Millionengrenze – wird sie nun endlich überschritten? Alles deutet darauf hin. Denn waren es bei der ersten, von ihrem Gründer Arnold Bode ausgerichteten documenta von 1955 noch vergleichsweise bescheidene 130.000 Besucher, die sich zur seither weltgrößten Ausstellung für zeitgenössische Kunst einfanden – und das quasi nur als Nebeneffekt der zeitgleich ausgerichteten Bundesgartenschau –, so schnellte diese Zahl mit jeder weiteren Schau kontinuierlich in die Höhe, bis auf 860.000 Besucher, die 2012 nach Kassel gezogen wurden durch die von Carolyn Christov-Bakargiev konzipierte Documenta 13.



documenta 14: gegen alle Repressionen

7. Juni 2017 | Von | Fotos: Hans Martin Krause | Kategorie: Feuilleton 
Adam Szymczyk, der künstlerische Leiter der d14, während der Pressekonferenz. Das Rednerpult ist ein Kunstwerk der Sámi Artist Group. Foto: Hans Martin Krause

Flucht, Enteignung, Vertreibung, Gewalt gegen Minderheiten und den künstlerischen Widerstand gegen all dies: Darum geht es bei der documenta 14, die am Samstag, 10. Juni, in ganz Kassel öffnet. „Die große Lektion ist, dass es keine Lektion gibt“ und dass niemand den Menschen zeigen müsse, wie man zu leben habe, sagte Adam Szymczyk, künstlerischer Leiter der d14, während der heutigen Pressekonferenz im Kongress Palais in Kassel.



Von Athen lernen? documenta 14: Museum der 163 Tage

1. Juni 2017 | Von | Foto: (c) Ryszard Kasiewicz | Kategorie: Region 
2017 das Wahrzeichen der documenta 14 (hier im Aufbau): der dem Athener Parthenon nachempfundene »Tempel der verbotenen Bücher«, nun erstmals in Originalgröße. Foto: (c) Ryszard Kasiewicz

Um Gottes Willen, nein, erwiderte mir vor einigen Jahren der Feuilleton-Chef einer großen deutschen Tageszeitung, als ich ihm einen Bericht über die gerade im Fridericianum stattfindende Ausstellung des Kölner Konzeptkünstlers Hans Haacke anbot. Haacke, obgleich international renommiert sowie u.a. dreifacher documenta-Teilnehmer, war ihm scheinbar zu offensiv politisch für seine eher an tradierter Kunstauffassung orientierte Leserschaft. […]



Vom Sehen zum Erkennen

26. März 2014 | Von | Foto: Mario Zgoll | Kategorie: Feuilleton 

Adam Szymczyk leitet die documenta 14 Alle Jahre wieder. Auch bei Adam Szymczyk, am 22. November 2013 als künstlerischer Leiter der documenta 14 inthronisiert, begann es augenblicklich: das große Rätselraten, das eifrige Lesen im Künstler-Kaffeesatz. Wer steht bereits sicher auf der Künstlerliste? Spektakel oder nicht Spektakel? Neue Besucherrekorde oder doch eher Klasse statt Masse? Obgleich […]