Jérôme Kassel

Kassel und Kurhessen königlich erleben



Spannende Diskussionen, interessante Einblicke

(Anzeige)

8. Dezember 2017 | Von | Kategorie: Energie 

NH ProjektStadt zufrieden mit Auftritt auf „Zukunftsforum Energiewende“ / Energetische Quartiersentwicklung und energetische Stadtsanierung als Kernthemen

„Den Wandel aktiv gestalten“: Unter diesem Motto stand das „Zukunftsforum Energiewende“, das am 28. und 29. November in der documenta-Halle in Kassel stattfand. Die NH ProjektStadt, eine Marke der Unternehmensgruppe Nassauische Heimstätte/Wohnstadt, war über beide Tage mit einem Stand auf der Messe vertreten und zeigte sich mit dem Auftritt rundum zufrieden. „Wir konnten viele interessante Fachgespräche führen und unseren Ansprechpartnern unsere Kernthemen – die energetische Quartiersentwicklung und die Städtebauförderung – vermitteln sowie sie über aktuelle Entwicklungen informieren“, sagte Ulrich Türk, Leiter des Fachbereichs Stadtentwicklung Hessen Nord. Er hatte zusammen mit seinem Fachbereichs-Kollegen Ingolf Linke die Standbetreuung übernommen.

NH-Projektstadt auf der Messe „Zukunftsforum Energiewende“ in der documentahalle Kassel Foto: UGNHWS/Karsten Socher

Mit praktischen Beispielen die Theorie untermauert
Wie kann man mit den vorhandenen Ressourcen vernünftig umgehen? Wie lassen sich Sanierungsvorhaben und Klimaschutz auf einen Nenner bringen? Diese und andere Aspekte diskutierten Türk und Linke gemeinsam mit ihren Gesprächspartnern aus der Privatwirtschaft, den Kommunen und der Politik. Unter anderem interessierte sich Rüdiger Schweer vom Hessischen Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung für die Angebote der NH ProjektStadt. „Auch mit ihm haben wir uns intensiv über die strategische Ausrichtung und die Fördermöglichkeiten bei der energetischen Quartiersentwicklung ausgetauscht“, bilanzierte Türk. Ihm zufolge kam es bei den Standbesuchern besonders gut an, dass es nicht bei einer rein theoretischen Betrachtungsweise blieb: Anhand der Eichwaldsiedlung in Kassel sowie dem Quartier Ziehers-Nord in Fulda legten die Experten von der NH ProjektStadt anschaulich dar, wie eine energetische Stadtsanierung gelingen kann.

Plattform für Erfahrungsaustausch, Information und Vernetzung
Ziel des Zukunftsforums ist es, die Energiewende und den globalen Klimaschutz weiter voranzutreiben und die relevanten Akteure für die Bereiche Erneuerbare Energien, Elektromobilität, Energieeffizienz und Bürgerbeteiligung zusammenzuführen. Vertretern aus Kommunen, Unternehmen und Gesellschaft bietet es die zentrale Plattform für Erfahrungsaustausch, Information und Vernetzung. Damit steht die Veranstaltung in der Tradition der Kongressreihe „100% ErneuerbareEnergie-Regionen“, die in den vergangenen Jahren das bundesweit größte Treffen der Praktiker der Energiewende war. Parallel dazu fand das 78. Symposium des Arbeitskreises zur Nutzung von Sekundärrohstoffen und für Klimaschutz statt.

Tags: , ,

Schreibe einen Kommentar