Jérôme Kassel

Kassel und Kurhessen königlich erleben



Viessmann tritt als IHK-Präsident zurück

27. Mai 2016 | Von | Kategorie: Wirtschaft 

Prof. Dr. Martin Viessmann hat heute bekanntgegeben, dass er – wie bereits angekündigt – als Präsident der Industrie- und Handelskammer (IHK) Kassel-Marburg zurücktreten wird. Die Wahl eines neuen Präsidenten beziehungsweise einer neuen Präsidentin ist für die Sitzung der Vollversammlung am 15. Juni 2016 vorgesehen.

Prof. Dr. Martin Viessmann. Foto: nh

Prof. Dr. Martin Viessmann.

Wie Prof. Dr. Viessmann erklärte, übergibt er das Amt des CEO und damit die operative Führung der Viessmann Group zum 1. Juni 2016 an seinen bisherigen Stellvertreter Joachim Janssen. Er selbst möchte sich auf die Rolle des Präsidenten des Verwaltungsrats als oberstem Organ der Unternehmensgruppe konzentrieren und sich verstärkt strategischen Fragestellungen zuwenden.

„Den Wechsel in der operativen Führung der Viessmann Group möchte ich gern möglichst zeitnah mit dem Ende meines Präsidentenamts in der IHK Kassel-Marburg verbinden“, sagte Prof. Dr. Viessmann. „Ich habe das Ehrenamt stets sehr gern ausgeübt und dabei beste Unterstützung erfahren.“ Seit dem Jahr 2004 steht der Familienunternehmer an der Spitze der IHK Kassel-Marburg.

Der 62-Jährige, seit 29 Jahren Mitglied der Vollversammlung, bittet die in dem obersten Organ der Kammer ehrenamtlich engagierten Unternehmer um Verständnis für seine Entscheidung. Für diese kommt der Schritt nicht überraschend. In der Sitzung der IHK-Vollversammlung im Dezember 2015 hatte er mitgeteilt, die Präsidentschaft bis spätestens Ende 2016 niederlegen zu wollen.

Prof. Dr. Viessmann hat angekündigt, den Vizepräsidenten Jörg Ludwig Jordan als Kandidaten für die Wahl zum neuen IHK-Präsidenten vorzuschlagen. Er selbst betonte seine Bereitschaft, auch in Zukunft in den Gremien der IHK mitzuwirken.

Tags:

Schreibe einen Kommentar