Jérôme Kassel

Kassel und Kurhessen königlich erleben

Wohneigentum in Kassel – eine Investition mit Zukunft

17. Dezember 2011 | Von | Kategorie: Wirtschaft 

Die Immobilien-Spezialisten der Immovation AG empfehlen Wohnungen als Geldanlage

Die Kasseler Immovation AG Unternehmensgruppe baut zurzeit in Kassel mehrere Häuser mit Eigentumswohnungen. Jérôme fragte Vorstand Lars Bergmann, warum sich der Kauf einer Eigentumswohnung in Kassel lohnen kann.

Jérôme: Die Preise für Eigentumswohnungen und Häuser in Deutschland klettern beständig in die Höhe. Wie entwickelt sich der Markt in Kassel?

Lars Bergmann: Die Preise für Wohneigentum haben nach Angaben des Verbands deutscher Pfandbriefbanken im dritten Quartal 2011 um 2,7 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal zugenommen. Dieser statistische Mittelwert muss jedoch regional differenziert betrachtet werden. Bekannt ist, dass die Immobilienpreise in Großstädten und Ballungsräumen wie Berlin, Hamburg und München stark steigen. Weniger bekannt ist jedoch die Tatsache, dass die Steigerungsraten bei Neubau-Wohnungen in vielen mittleren Städten mit 50.000 bis 250.000 Einwohnern über denen der Metropolen liegen. Kassel steht dabei nach Angaben des Immobilienverbandes Deutschland sogar an der Spitze der Liste. Hier haben die Preise gegenüber dem Vorjahr um 18 Prozent zugenommen.

Jérôme: Was ist der Grund für diese Entwicklung?

Bergmann: Dafür gibt es mehrere Ursachen. Ein wesentlicher Faktor ist der Trend zum Wohnen in der Stadt. Dabei spielt sowohl der demografische Wandel eine wesentliche Rolle als auch die Zunahme der Einzelhaushalte. Ältere Menschen entdecken nach dem Wohnen „draußen im Grünen“ die Vorteile der besseren Versorgung in der Stadt wieder neu und junge Leute finden hier ein größeres Angebot an Arbeitsplätzen. Die steigende Nachfrage führt dann, zusammen mit der geringen Neubautätigkeit in den Innenstädten, zu steigenden Preisen auf dem Wohnungsmarkt. Bei der Preisentwicklung in mittelgroßen Städten wie Kassel gibt es außerdem einen Nachholeffekt, der sich aus den in der Vergangenheit im Vergleich zu den Großstädten weniger stark gestiegenen Preisen ergibt. Hinzu kommt die anhaltend positive Konjunkturentwicklung, die für eine erhöhte Kaufkraft sorgt.

Jérôme: Wie können Käufer einer Immobilie von dieser Entwicklung profitieren?

Bergmann: Immobilien werden als Sachwerte als vergleichsweise sicheres Investment geschätzt. In den Zeiten der Schuldenkrise und der unberechenbaren Entwicklung der Finanzmärkte gilt dies mehr denn je. Der Kauf einer Immobilie in einer gefragten Lage Kassels lohnt sich gleichermaßen für Kapitalanleger wie für Eigennutzer. Mit einer Eigentumswohnung in der Stadtvilla „Torwache” am Park Schönfeld oder im „Westend-Haus” im Vorderen Westen, erzielen Kapitalanleger lukrative Einnahmen aus steigenden Mieten und Eigennutzer sparen das Geld, das sie für immer höhere Mieten in Zukunft ausgeben müssten.

Der Kauf einer Denkmalschutz-Immobilie lohnt sich sogar noch mehr: Speziell für Baudenkmäler gewährt der Gesetzgeber Kapitalanlegern und Eigennutzern besonders attraktive Steuervorteile durch hohe Abschreibungsmöglichkeiten. Sogar doppelt profitieren Kapitalanleger mit dem Kauf einer Eigentumswohnung in unserer Denkmalschutz-Immobilie am Park Schönfeld in Kassel. Für das Haus „König Jerome“ bieten wir Investoren eine Erstvermietungsgarantie von bis zu acht Euro pro Quadratmeter, denn wir sind davon überzeugt, dass sich diese Wohnungen sehr gut vermieten lassen. Diese Kombination aus Steuern sparen und Erstvermietungsgarantie findet großen Anklang. Von zwölf Wohnungen im Haus „König Jerome“ konnten in kurzer Zeit bereits sechs verkauft werden.

Jérôme: Vielen Dank für das Gespräch.

www.immovation-ag.de


Tags: , , , , ,

Schreibe einen Kommentar