Buch der Wörter/book of words: random reading in der GRIMMWELT

Die Präsentation der Mixed Media Installation „Buch der Wörter/book of words: random reading“ von Ecke Bonk in der GRIMMWELT Kassel haben Oberbürgermeister Bertram Hilgen und der K+S Vorstandsvorsitzende Norbert Steiner in Anwesenheit des Künstlers noch vor Eröffnung des neuen Ausstellungshaues am 4. September 2015 vorgestellt. Die dreiteilige Installation zum Deutschen Wörterbuch der Brüder Grimm hat damit ihre feste Heimat gefunden, nachdem sie über einen längeren Zeitraum nicht öffentlich sichtbar war. Während der documenta 11 im Jahr 2002 war es eines der am meisten beachteten Kunstwerke und wurde von der Stadt Kassel mit Unterstützung des Kasseler Unternehmens K+S angekauft, hatte jedoch wegen seiner Dimension und technischen Anforderungen bisher noch keinen angemessenen Ausstellungsplatz gefunden.

GRIMMWELT-Leiterin Susanne Völker, Oberbürgermeister Bertram Hilgen, Ecke Bonk und K+S Vorstandsvorsitzender Norbert Steiner (v.l.). Foto: nh

GRIMMWELT-Leiterin Susanne Völker, Oberbürgermeister Bertram Hilgen, Ecke Bonk und K+S Vorstandsvorsitzender Norbert Steiner (v.l.). Foto: nh

„Das Buch der Wörter befindet sich hier in der GRIMMWELT an dem Ort, wo es hingehört – in unmittelbarer Nachbarschaft zu wertvollen Grimmexponaten, darunter das Kasseler UNESCO-Weltdokumentenerbe, die Handexemplare der Kinder- und Hausmärchen der Brüder Grimm. Wir sind sehr glücklich über diese hervorragende Ausstellungssituation, denn sie verbindet zwei der kulturellen Hauptmarken unserer Stadt, die documenta und die Brüder Grimm an einer Stelle“, sagte Oberbürgermeister Hilgen.

Parallelen zu den Grimms betonte Vorstandsvorsitzender Norbert Steiner. „K+S und die Brüder Grimm haben viel gemeinsam: Beide sind international und verfügen zugleich über starke regionale Wurzeln. Es lag daher für uns nahe, die GRIMMWELT als Partner zu unterstützen“, sagt er. Die K+S Aktiengesellschaft fördert auf vielfältige Weise Kultur im regionalen Umfeld ihrer Standorte und hat als Partner auch zur GRIMMWELT Kassel einen namhaften Beitrag geleistet. „Ecke Bonks Buch der Wörter hat die documenta-Besucher 2002 ebenso begeistert wie uns. Deswegen haben wir vor einigen Jahren gerne dabei geholfen, dass dieses tolle Kunstwerk in Kassel bleibt. Wir freuen uns sehr, dass es mit der GRIMMWELT dafür nun einen so schönen und beeindruckenden Ausstellungsort gibt.”

Ecke Bonk: „‘die sprache ist allen bekannt und ein geheimnis.‘ – Dieser Satz von Jacob Grimm aus dem Vorwort zum Deutschen Wörterbuch erscheint mir wie ein Leitmotiv für buch der woerter. Die dreiteilige Arbeit ist der poetische Versuch diesem Paradox nachzuspüren.

Ich hatte den Traum, dass aus buch der woerter/book of words: random reading irgendwann in Kassel ein Jacob Grimm und Wilhelm Grimm gewidmetes haus der woerter entsteht. Dieser Traum ist in Erfüllung gegangen.“

„Die GRIMMWELT verbindet interaktive Angebote, wertvolle Originale aus dem Besitz der Brüder Grimm und ihrer Familie sowie zahlreichen, teils eignes geschaffenen Kunstwerken unterschiedliche Elemente zu einer Gesamtpräsentation. Die Arbeit von Ecke Bonk hat mit ihrem vielschichtigen und unmittelbaren Bezug zum Wirken und Nachwirken der Grimms hierbei einen sehr hohen Stellenwert“, so Susanne Völker, die Geschäftsführerin der GRIMMWELT.

Hintergrund „Buch der Wörter/book of words: random reading“:

Die Arbeiten von Ecke Bonk sind auf die vielfältigen Wechselwirkungen von Kunst, Philosophie und Wissenschaft bezogen. Dabei beschäftigt er sich mit Zeichensystemen, um Bedingungen kultureller Leistungen zu reflektieren. In der von ihm begründeten „typosophie“ sind die Grenzen der Disziplinen zugunsten einer poetischen Sichtweise verschwunden.

Die großformatige chronologisch gereihte Wandinstallation der Lieferung des Deutschen Wörterbuchs zeigt die Monumentalität der Grimm‘schen Sprachforschung, Ecke Bonk widmet sich hier der langwierigen über 180 Jahre dauernden Geschichte des Grimm’schen Wörterbuchs.

Teilen, drucken, mailen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.