Casseler Freyheit: Sonntags-Shopping und Straßenkunst

Foto: Markus Frohme

Foto: Markus Frohme

Traditionell laden die Innenstadtgeschäfte am letzten Sonntag im Oktober unter dem Titel „Casseler Freyheit“ zum unterhaltsamen Stöbern und Einkaufen ein. An verschiedenen Standorten in der Innenstadt wird es auch in diesem Jahr am 25. Oktober von 13 bis 18 Uhr wieder ein buntes Spektakel mit Gauklern, Walkacts, Stelzenläufern, Artisten und Puppenspielern geben, das man sich nicht entgehen lassen sollte. Sie sollen für Kurzweyl bei den Besuchern sorgen.

Mit Casseler Freyheit wurde ursprünglich der Stadtteil bezeichnet, der um das Jahr 1300 rund um die spätere Martinskirche entstand. Später steht der Begriff vor allem für das Recht, an vier Sonntagen im Jahr zusätzlich Handel zu treiben. Dieses Recht verlieh Landgraf Heinrich der Eiserne im Jahr 1336 den Kasseler Bürgern mit der Auflage, einen Jahrmarkt als Rahmen zu veranstalten.

Drachenreiter und Meerjungfrauen
Auch in diesem Jahr wird am Rathaus, in der Wilhelmsstraße, am Opernplatz, am Friedrichsplatz, auf dem Königsplatz und auf der Unteren Königsstraße ein umfangreichen Programm geboten. So trifft man in der Innenstadt auf anmutige Blütenprinzessinnen, verspielte Drachenreiter, betörende Meerjungfrauen, freche Flamingos oder kosmische Vögel auf Stelzen.

Märchenkönig und Spielparcours
Auf dem Opernplatz dreht sich alles um das Thema Wald. Das THW informiert über die Bedeutung der verschiedenen Baumarten und Tiere. Natürlich darf hier die Bewirtung aus einer Feldküche nicht fehlen. In der Unteren Königsstraße – Ecke Hettwigstraße wird der Märchenkönig Joachim Varoß seine besten Märchen und Geschichten lebhaft erzählen. Jonglage, Akrobatik und Hochradartistik auf höchstem Niveau sowie medaillenträchtige Comedy zeigen Opus Furore mit ihrer Show Olympic Games. Für extra Unterhaltung der kleinen Besucher sorgt Tentart mit einem Spielparcours und Kinderschminken in und vor dem Blüten- und Hahnenzelt. Und auch das kleinste Marionettentheater der Welt ist wieder mit dabei. Für das leibliche Wohl gibt es verschiedene Cateringangebote, die das Programm der diesjährigen Casseler Freyheit abrunden.

Teilen, drucken, mailen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.