Ein Bär wird kommen …

Robert Gernhardts Kragenbär soll ab dem 9. Mai in Göttingen
stehen, aus Bronze gefertigt von Sigi Böttcher aus Kassel

Lange hat es Ärger um den Kragenbären gegeben. Soll er nun in Göttingen seinen Platz als Skulptur finden oder nicht? Ist das Ganze anstößig? Oder doch Kunst? Diese Frage hat die Göttinger Politik nach längerem Streit nun entschieden. Und auch das Datum der feierlichen Enthüllung steht fest: der 9. Mai.

Sigi und seine Bären: Der Kasseler Künstler wird den Göttinger Kragenbären modellieren. Foto: Mario Zgoll

Sigi und seine Bären: Der Kasseler Künstler wird den Göttinger Kragenbären modellieren. Foto: Mario Zgoll

Alle nur noch Formalie
Ärger gab es. Weil Robert Gernhardt einst textete. „Der Kragenbär / der holt sich / munter / einen nach / dem andern / runter.“ Dazu Zeichnungen, auf denen man einen Bären sieht. Von hinten. Sonst nix. Trotzdem: Sexuellen Tabubruch argwöhnten die Kulturdezernentin und die CDU, die zudem Anstößigkeit vermutete, die Grünen befürchteten, der Bär könnte Assoziationen wecken. Welcher Art auch immer.

Der Kulturausschuss der Universitätsstadt hat entschieden. Der Bär darf kommen, aber nichts kosten. Spender gibt es bereits, sagen Stadt und das ebenfalls in Göttingen beheimatete Ausstellungsbüro Fahrenberg. Sobald das Geld da ist, muss der Rat der Stadt noch über die Spendenannahme beschließen. Reine Formalie, so Göttingens Pressesprecher Detlef Johannson.

Ein Bär von einem Meter …
Der Bären-Macher heißt Sigi Böttcher, ist Bildhauer, lebt und arbeitet in Kassel. Der Bronzebär auf dem Robert-Gernhardt-Platz soll einen Meter hoch werden, sagt Böttcher. Eventuell diskussionsauslösende Details im bärigen Schritt, die bislang ohnehin lediglich in der Phantasie des Betrachters existierten, gibt es nicht. „Darauf habe ich bewusst verzichtet“, sagte der Künstler.

Robert Gernhardt selbst kann sich zu dem bärigen Thema nicht mehr äußern. Er starb vor acht Jahren nach langer Krankheit in Frankfurt/Main.

Bis zum 15. Februar läuft in der Caricatura im Kulturbahnhof die Ausstellung „Beste Bilder“, in deren Rahmen Sigi Böttchers neues Modell des Göttinger Kragenbären gezeigt wird. Mehr Info unter www.caricatura.de.

Teilen, drucken, mailen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.