Grandioser Auftakt der fliegenden Lieblingsköche

fliegendekoecheDie Fliegenden Lieblingsköche, unter der Regie von Christoph Brand, besetzten am 4. Oktober mit 40 Gästen das fliegende Köche Headaquarter und sorgten für ein Vier-Gänge-Menü der besonderen Art. Am ersten Abend der Fliegenden Lieblingsköche-Reihe war die Rote Gourmet Fraktion aus Hamburg angereist, um Küchenchef Brand und seine Crew zu unterstützen. Das Menü machte die Gäste  zeitweise sprachlos und sorgte im Vorfeld für einige humorvolle Diskussionen.

„Glückstetter Rauchmatjes“ mit Kardamon Pflaumen und Pumpernickel-Meerrettichschaum, „Gespießter Bison-Stripe“ auf Blaubeer-Chilli mit Erdnuss-Crostini, „Ratte in Rollsplit“ auf Wasabi-Pü mit Ingwer Möhrchen und Kokos-Curryschaum sowie „Tirami-Tonka in der Dose“ mit flambierten Aprikosen standen auf der Menükarte. Was sich seltsam anhörte, schmeckte umso besser. Die Ratte in Rollsplitt entpuppte sich, ganz harmlos, als Hähnchen im Mohn-Mantel und war, wie der Rest der Speisen, äußerst köstlich.

Gesehen wurden unter anderem Daniel Werner (Hospitalskellerei), Jürgen Schäfer (KSF), Christian Schaeling (MM Konzerte), Lars Bossemeyer (Safima), Torsten Siebert (brw Bürosysteme), Sascha Pensky (Agentur Emblema), Sven Herwig (Alles klar) und Christodoulous Mellios (südhang). „Das war ein gelungener Start und ich freue mich auf die nächsten Veranstaltungen mit den Fliegenden Lieblingsköchen“, so Chefkoch Christoph Brand. Am 22. Oktober ist Franz Gerstenlauer, den Brand bei einer Kochshow von Englands Starkoch Jamie Oliver kennen lernte, als Gastkoch bei den Fliegenden Lieblingsköchen. „Mit ihm im Team werden wir das Headquarter auf das nächste Level heben!“, versprechen die Veranstalter.

Teilen, drucken, mailen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.