Großes Theaterfest zum Auftakt der neuen Spielzeit

Zum Auftakt der neuen Spielzeit veranstaltet das Staatstheater Kassel wieder ein großes Theaterfest für die ganze Familie: Am Sonntag, 15. September, um 11 Uhr öffnet das Haus seine Türen und lädt zum Schauen, Entdecken und Feiern ein. Auf den Bühnen, in allen Foyers, im Orchesterprobenraum, sogar im Lastenaufzug und an anderen überraschenden Orten gibt es Darbietungen von Künstlern aller Sparten und Mitmachaktionen – vom Schlagzeug-Workshop über Technik-Präsentationen bis zu „Fledermaus“-Kostproben, von der schon legendären Kostümversteigerung über Auftritte des Kinderchors CANTAMUS bis zu Solodarbietungen von Schauspielern, Opernsolisten und Tänzern.

Foto: nh

Foto: nh

Kleine Theaterbesucher können an einer Theater-Rallye und an der Fotoaktion der Kostümabteilung teilnehmen, sich schminken lassen, Geschichten im tif lauschen, kostenlose Runden auf dem Karussell vorm Opernhaus drehen und vieles mehr. Dazu gibt es offene Proben und Sprechstunden bei Intendant und Chefdramaturg, Schau-Schminken der Maske, einen Schlagzeug-Workshop mit Vorführungen und vieles, vieles mehr.

Ab 11.30 kann man sich auf einem Rundgang durchs Theater begeben und Einblick in die verschiedenen Werkstätten bekommen. Für Essen und Getränke ist natürlich gesorgt – mit einem Eisstand, Grill, Mittagessen in der Kantine, Kaffee und Kuchen und einem Waffelstand.

Höhepunkt und Abschluss sind wieder um 16 Uhr im Schauspielhaus die Schauspiel-Revue mit dem Schauspiel- und dem Tanzensemble, Moderation: Thomas Bockelmann und Patrick Schlösser, und um 18 Uhr im Opernhaus das Opernkonzert „Preludio“ mit dem Staatsorchester Kassel, dem Opernensemble und dem Opernchor; Dirigenten: Patrik Ringborg, Yoel Gamzou, Alexander Hannemann, Jörg Halubek; Moderation: Dr. Ursula Benzing. Bei der Schauspielrevue gibt’s nicht nur Szenen aus allen (!) Stücken des neuen Spielplans, sondern auch eine Darbietung des Tanzensembles.

Anfahrt: Wegen des Festumzug Kassel 1100 und des Fests der Nationen auf dem Friedrichsplatz empfiehlt es sich, öffentliche Verkehrsmittel zu nutzen.

Teilen, drucken, mailen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.