Immer auf dem neuesten Stand mit dem Kassel-Bildschirmschoner

Nichts tun und doch auf dem Laufenden bleiben! Geht das? Ja, mit dem neuen Kassel-Bildschirmschoner haben Internet-Nutzer alle Neuigkeiten stets im Blick, oder besser auf dem Bildschirm. Der Bildschirmschoner der Stadt Kassel bietet ein wahres Füllhorn an aktuellen Informationen, so Oberbürgermeister Bertram Hilgen am Dienstag im städtischen Pressedienst. Neben den öffentlichen Ausschreibungen und einer Baustellenübersicht kann man sich auch über die Termine der Dezernenten in der Rubrik „Woche im Rathaus“ informieren. Eine Diashow mit Kassel-Motiven ist der Blickfang des Bildschirmschoners und wird regelmäßig mit neuen Fotos aktualisiert. Als Laufband erscheinen die Pressemitteilungen der Stadt Kassel und ein weiterer Menüpunkt gibt Hinweise auf Ausstellungen und Kulturhighlights. Hier werden im Wechsel die aktuellen Mitteilungen der Webseiten www.kassel.de und www.stadt-kassel.de ausgelesen.

Ein zusätzlicher Service des Bildschirmschoners ist der Terminkalender für Kassel und die Region. Schon seit dem vergangenen Jahr haben sich viele große Institutionen der Stadt zusammengeschlossen und pflegen die gemeinsame Terminübersicht. Über den Bildschirmschoner können die Veranstaltungen einzelner Tage direkt aufgerufen werden. Alle Inhalte des Kassel-Bildschirmschoners speisen sich aus Internetinhalten und sind direkt verlinkt. So kommt man mit einem Klick immer auf die jeweiligen Internetseiten und kann alle Artikel im Detail lesen. Der Kassel-Bildschirmschoner ist auf den Internetseiten von www.kassel.de und www.stadt-kassel.de kostenlos herunterzuladen. Die Installation ist denkbar einfach, denn der Bildschirmschoner passt sich automatisch der jeweiligen Bildschirmgröße an.

Für Oberbürgermeister Hilgen ist der Einsatz des neuartigen Kassel-Bildschirmschoners ein weiterer Schritt zu noch mehr Bürgerinformation. Kassel sei nach seinen Kenntnissen die erste größere Stadt in Deutschland, die mit ihren Bürgern via eines interaktiven Bildschirmschoners kommuniziere. „Kommen Sie auf die Seiten der Stadtverwaltung und testen Sie den interaktiven Kassel-Bildschirmschoner jetzt“, rief Hilgen die Internet-Nutzer auf.

Teilen, drucken, mailen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.