Leid lindern dank Zahngold

Evelin Bernhard, Vorstandsmitglied im Verein Zahnärzte und Patienten helfen Kindern in Not. Foto: Mario Zgoll

Evelin Bernhard, Vorstandsmitglied im Verein Zahnärzte und Patienten helfen Kindern in Not. Foto: Mario Zgoll

Die Diagnose war niederschmetternd. Amal Aba, das kleine Mädchen aus Marokko, litt an einer hochgradigen Verengung zwischen rechter Herzkammer und Lungenarterie. Mit nur 13 Monaten reiste die kleine Patientin aus Nordafrika nach Hessen. Hier wurde sie operiert, hier gab es die richtige Therapie für sie. Möglich war das nur dank zigtausender Spenden – auch vom Kasseler Verein „Zahnärzte und Patienten helfen Kindern in Not“, der es sich seit zehn Jahren zur Aufgabe macht, den Kleinen, Kranken und Schwachen hilfreich zur Seite zu stehen. Mehr als 1000 soziale Projekte wurden dabei in Zusammenarbeit mit 200 Zahnärzten in 170 Praxen vor allem hier in die Region aber auch bundes- und weltweit in die Tat umgesetzt.

Mit einer grandiosen Idee fing alles an: Birgit Utech stellte 1991 in der Zahnarztpraxis ihres Mannes eine Spendendose für altes Zahngold auf. Warum sollte das, was fast immer irgendwo in einer Schublade landet, nicht helfen Gutes zu tun? Aus einer Spendendose wurden Hunderte, aus zunächst wenigen Hundert DM Reinerlös sind mittlerweile jährlich bis zu 200 000 Euro Hilfe für Kinder in Not geworden. Aus der Ein-Frau-Initiative entstand 1999 ein Verein und aus der Idee fast eine Massenbewegung, die überall engagierte Nachahmer fand.

Dabei ist die Palette der Projekte breit gefächert. Neben der Hilfe für Kinder mit schlimmen Einzelschicksalen spielt auch die Förderung im Behinderten- und Krankenbereich eine große Rolle. Finanzspritzen für eine Reittherapie, ein Fußballturnier für geistig Behinderte, für Sommerfreizeiten oder eine Kita für Behinderte sind ebenso möglich wie präventive Projekte in sozialen Brennpunkten. Jugendliche vor Drogen und Gewalt zu warnen, ist dem Kasseler Verein und Evelin Bernhard vom Vorstand ein besonderes Anliegen, das in Kooperation mit Schulen in bislang einzigartiger Weise angegangen wird.

Das aktuellste Projekt des Kasseler Vereins : Vorsitzende Birgit Utech lädt in eine Pension am Tegernsee kranke und sozial schwache Kinder zur Erholung ‑­ finanziert durch zahlende Pensionsgäste, die im Schlaf damit auch noch Gutes tun.

www.zphkinder.de

Teilen, drucken, mailen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.