Schön alt werden – Prof. Dr. med. Lutz Gruhl im Interview

schoenaltwerden_gruhlDie Deutschen leben immer länger und die Schere zwischen gefühltem Alter und dem alt Aussehen klafft immer weiter auseinander. Daher hat sich um das Thema „Anti-Aging“ eine ganze Industrie gebildet, von der Hormontherapie bis zur Anti-Aging-Chirurgie, die häufig mit großen Worten als Medizin des 21. Jahrhunderts verklärt wird.

Jérôme: Herr Dr. Gruhl, Anti-Aging – „Schön alt werden?“ – Wie ist Ihre Antwort als plastischer Chirurg auf den Trend, Alterserscheinungen entgegenzuwirken, sie mit medizinischen Methoden zu hemmen oder zu verlangsamen?

Dr. L. Gruhl:
Meiner Ansicht nach handelt es sich hier um ein Modeschlagwort, mit dem ich nur bedingt etwas anfangen kann. Zu allen Zeiten haben Mediziner sich bemüht, Leben zu verlängern, Lebensqualität zu verbessern und das Lebensgefühl zu heben – individuell und subjektiv. In der plastischen Chirurgie reicht die Einsatzbreite von wiederherstellenden, oft lebensrettenden Eingriffen nach Unfall oder Operation, bis zu kosmetischen Behandlungen – auch gegen die Zeichen des Alters. Alles hat seine Berechtigung. So geht es bei meinen Hilfseinsätzen in Indien für Prointerplast immer um lebenswichtige Operationen. In der Welt der Entwicklungsländer ist das Thema Anti-Aging zweitrangig.

Aber wir leben hier in einem anderen Teil der Welt, und für mich sind wiederherstellende Chirurgie und ästhetische Chirurgie die zwei Seiten einer Medaille. Ich befürworte Maßnahmen, die Alterserscheinungen vernünftig und sachgerecht korrigieren. Die Plastische Chirurgie gibt uns zum Beispiel die Möglichkeit, Proportionen am Körper zu korrigieren, die durch Alterung, Krankheit oder andere Vorgänge „verschoben“ wurden. (abgesunkene mimische Muskulatur im Gesicht, Hautüberschüsse nach Gewichtsverlust, Veränderungen an Brust und Bauch nach Schwangerschaft etc.) Entscheidend ist, dass die Würde des Patienten gewährleistet ist. Vom übertriebenen Schönheitsdiktaten möchte ich mich distanzieren. Dies führt zu Eingriffen, die falsche Erwartungen wecken und das Gegenteil von dem bewirken, was sie sollten.

Deshalb ist neben der bestmöglichen chirurgischen Behandlung die offene, ehrliche und sorgfältige Beratung ein entscheidender Teil meiner Leistung. So kann gegenseitiges Vertrauen entstehen und ein Ergebnis erzielt werden, das den Erwartungen des Patienten und den Maßstäben des Chirurgen gerecht wird.

So gesehen noch einmal zu ihrer Frage: „Schön alt werden“ ohne Hilfsmittel sollte die Regel sein. Wenn jedoch unser Aussehen im Missverhältnis zu unserem Altersgefühl steht, können Maßnahmen aus dem Bereich des Anti-Aging oder der ästhetischen Chirurgie hilfreich sein.

Teilen, drucken, mailen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.