Tatar vom Färsen-Filet auf Selleriepü mit Pfifferlingen und Champignons

Foto: Mario Zgoll

Foto: Mario Zgoll

Essen ist eine Gaumenfreude, und wenn zarte Aromen und würzige Düfte die Küche erfüllen, geraten nicht nur Genussmenschen in Entzücken. Exklusiv für Jérôme hat der „Fliegende Köche“-Chefkoch, Christoph Brand ein leichtes und leckeres Gericht kreiert. Viel Spaß beim Nachkochen und Guten Appetit!

Tatar vom Färsen-Filet auf Selleriepü mit Pfifferlingen und Champignons (Für 4 Personen)

… für das Tatar:
500 g Färsen-Filet oder anderes Rinderfilet durch die feine Scheibe gewolft vom Metzger
50 g Zwiebel geschält und sehr fein gewürfelt
2 Essiggurken sehr fein gewürfelt
2–4 Sardellenfilets sehr fein gehackt
15 Stück Kapern fein gehackt
1 Esslöffel Ketchup
1 Esslöffel groben Pommery Senf
Feine Würfel von ½ roten Paprika
Etwas Petersilie glatt und Koriandergrün sehr fein geschnitten

Zubereitung:
Alles gut miteinander verkneten und mit schwarzem Pfeffer und Salz aus der Mühle genauso wie Cayenne Pfeffer und eventuell etwas Honig abschmecken.

Foto: Mario Zgoll

Foto: Mario Zgoll

… für die Pilze
100 g Champignons geputzt und in Scheiben
100 g Pfifferlinge geputzt

Zubereitung:
In heißem Olivenöl kurz anschwitzen und mit schwarzem Pfeffer und Salz abschmecken.

Foto: Mario Zgoll

Foto: Mario Zgoll

… für das Selleriepü
300 g Knollensellerie geschält und gewürfelt
50 g Kartoffel geschält und gewürfelt mit etwas Salz und Zucker bestreuen und im eigenen Saft plus 50 ml Brühe und 100 ml Sahne köcheln lassen bis der Sellerie weich ist.

Zubereitung:
Pürieren und ca. 30 g Butter unterrühren und mit  Muskat und eventuell noch mal etwas Salz  abschmecken.

Teilen, drucken, mailen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.