Gesundheitsamt gibt Hitze-Tipps für Hessentagsbesucher

Heiße Tage und tropische Nächte stehen den Besucherinnen und Besuchern des Hessentags sowie den vielen beim Landesfest im Einsatz befindlichen Helfer bevor. Wie man am besten mit den erwartet hohen Temperaturen der nächsten Tage zurechtkommt, dazu gibt Dr. Karin Müller, Leiterin des Gesundheitsamtes Region Kassel, wertvolle Tipps.

–         Ausreichend Schattenplätze suchen, nicht über Stunden in die direkte Sonne gehen, genügend Pausen einlegen
–         Den Körper kühl halten und auf ausreichende Flüssigkeits- und Elektrolytzufuhr achten. Das heißt: Wasser, verdünnte Fruchtsäfte, Früchtetee trinken
–         Koffeinzufuhr sollte eingeschränkt werden. Wenn Wein, Bier oder andere Alkoholika getrunken werden, immer auch Wasser dazu trinken
–         Eiskalte Getränke bringen nichts, sondern lassen nur noch mehr schwitzen
–         Kleine, verdauliche und vitaminreiche Mahlzeiten zu sich nehmen
–         Helle, luftige Kleidung tragen, möglichst auch eine Kopfbedeckung
–         Zwischendurch immer mal erfrischen, zu Hause eine kühle Dusche oder ein kühles Bad nehmen
–         Niemals Kinder, gesundheitlich beeinträchtigte Personen oder Tiere in einem parkenden Auto zurücklassen – auch nicht für kurze Zeit
–         Im „dm-Kinderland“ in der Karlsaue gibt es für Kinder und Eltern jede Menge schattige Plätze zum Spielen und Entspannen

„Extreme Hitze birgt besondere gesundheitliche Gefahren. Vor allem der rasche Temperaturumschwung ist für alte und kranke Menschen besonders belastend, da der Körper sich nicht schnell genug an die hohen Temperaturen anpassen kann“, erläutert Dr. Müller.

Aber auch lang anhaltende hohe Temperaturen seien gefährlich. Außerdem würde gerade bei einem so kalten Frühsommer wie in diesem Jahr das Risiko durch Hitze häufig unterschätzt, ergänzt die Gesundheitsamts-Leiterin. „Jeder wünscht sich ein paar Sonnenstrahlen und wenn die Sonne dann mit Macht kommt, übersieht man schnell deren Gefahr.“

Teilen, drucken, mailen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.