Gut beraten ins Glück

Die Kasseler Hochzeitsmesse am 17. und 18. Januar in der documenta-Halle

Die Kasseler Hochzeits-Messe verwandelt die documenta-Halle für zwei Tage in eine eigene Welt für Verliebte, die sich trauen – und eine gelungene Hochzeit planen.

Wie soll er aussehen, der schönste Tag im Leben? Was tragen Braut und Bräutigam vor dem Traualtar? Wie sollen die Einladungskarten gestaltet werden? Welches Restaurant bietet das passende Ambiente? Wer fotografiert die glücklichsten Augenblicke? Wohin geht die Hochzeitsreise? Solche und eine Vielzahl mehr an Fragen stellen sich für angehende Brautleute bei den Hochzeitsvorbereitungen.

Vor der Trauung müssen viele Fragen geklärt werden. Die Hochzeitsmesse kann Tipps geben. Foto: pixabay.com

Vor der Trauung müssen viele Fragen geklärt werden. Die Hochzeitsmesse kann Tipps geben. Foto: pixabay.com

Das wichtigste Ereignis im Leben will wohl geplant sein. Paare, die sich trauen lassen, sind mit einem Besuch der Hochzeitsmesse am Samstag, 18., und Sonntag, 19. Januar, auf 1.400 Quadratmetern in der Kasseler documenta-Halle gut beraten. Denn hier präsentieren zirka 60 namhafte regionale Firmen und Dienstleister vom Fach ihr Know-how sowie Informationen und aktuelle Angebote rund um das Thema Heiraten. In der documenta-Halle wird den Besuchern eine große Auswahl an Angeboten für ihre Hochzeit präsentiert. Brautgeschäfte zeigen die neuesten Trends in Weiß, während Herrenausstatter „Ihm“ bei der Auswahl auf die Sprünge helfen – zu sehen auch auf den täglichen Modeschauen.

Romantisch oder aktiv?
Allerdings verspricht das Thema Hochzeit wesentlich mehr: Frisuren- und Make-up-Tipps erwarten künftige Bräute bei Coiffeur und Kosmetikfirmen. Beim Rundgang über die Hochzeitsmesse beraten die Juweliere bei der Wahl der Eheringe. Hochzeitskutsche oder Limousine? Auch hierzu informieren Fachleute über wichtige Details. Hochzeitsreisen – romantisch schön oder lieber aktiver Freizeiturlaub? Besser ist es, bereits im Vorfeld die gemeinsamen Interessen mit der Unterstützung eines Reiseberaters abzustimmen, damit es ein Traumurlaub wird.

Auswahl und Zubereitung der Hochzeitstorten und -menüs tragen ganz wesentlich zum Gelingen des Festes bei, ebenso das Arrangement im Restaurant; oder welcher Wein soll den Gästen zu dem großen Tag angeboten werden? Firmen aus der Region präsentieren ihre Dienstleistungen und beantworten gern alle Fragen.

Und natürlich das Foto aller Fotos
„Der schönste Tag“ im Leben will ins rechte Licht gerückt werden – eine Herausforderung an das Können der Foto- und Videografen. Auf der Ausstellung werden interessante Anregungen von Außen- und Studioaufnahmen gezeigt.

In der Kasseler documenta-Halle werden auch Juweliere auf alle Fragen zu neuesten Trends in Sachen Eheringe antworten und die Heiratswilligen beraten. Foto: pixabay.com

In der Kasseler documenta-Halle werden auch Juweliere auf alle Fragen zu neuesten Trends in Sachen Eheringe antworten und die Heiratswilligen beraten. Foto: pixabay.com

Und dann spielt die Ausstattung für den Hausstand bei jungen Paaren eine bedeutende Rolle. Sogenannte „Hochzeitstische“ haben sich bewährt und werden von Gästen, Verwandten und Bekannten gern beansprucht. Auf der Hochzeitsmesse wird präsentiert, was alles auf eine Geschenkliste gehört. Das Brautpaar kann das passend abgestimmte Arrangement der Tisch- und Saaldekoration besprechen.

An den Infoständen der Kirchen kann man sich zwanglos über die verschiedenen Möglichkeiten der kirchlichen Trauung informieren.

Ein Gewinn wartet
Übrigens: Mit ein bisschen Glück kann man auch einen attrakiven Preis gewinnen – zum Beispiel einen Warengutschein für ein Brautkleid. Ein rundes Programm, mit vielen Tipps und Anregungen rund ums Heiraten, erwartet die Besucher in der Kasseler documenta-Halle.

Wie komme ich hin?
Auto: „Kassel Stadtmitte“ anpeilen. Von Norden aus auf der A7 Abfahrt „Kassel Ost” nehmen, Leipziger Straße folgen über Kreisel, Fuldabrücke, dann links Richtung Staatstheater über Brüderstraße, Steinweg. Von der Autobahn A49 am besten Abfahrt „Kassel-Auestadion“, dann rechts Richtung Stadtmitte auf der Frankfurter Straße. Weiter Richtung Staatstheater. Parkplätze gibt es in der Tiefgarage.
Straßenbahn: Mit den Linien 1, 3, 4, 5, 6, 8 und 9 zum Friedrichsplatz. Am Friedericianum entlang geht es dann über die Frankfurter Straße, am Staatstheater vorbei (ca. 5 Minuten Fußweg).
Bus: Die Linie 16 hält hinter dem Staatstheater, die Bus-Linien 31 und 50 am Friedrichsplatz/Staatstheater.

Teilen, drucken, mailen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.