Bus, Bahn und on demand lautet die Devise!

In Nordhessen können etwa 600 Busse 45.000 Fahrgäste befördern. 261 Busse erfüllen die Euro-6-Norm. Mehr als die Hälfte erfüllen diese Norm noch nicht. Und deshalb müssen die Aktivitäten, emissionsfrei mit Bus und Bahn zu fahren, verstärkt werden.

Dieter Posch. Foto: Jürgen Röhrscheid

Dieter Posch. Foto: Jürgen Röhrscheid

Dabei wird nicht ausreichen, nur auf herkömmliche Busse und Bahnen zu setzen. Der öffentliche Nahverkehr im ländlichen Raum muss bürgerfreundlicher und effizienter gestaltet werden. Leider finden die meisten Modellversuche moderner, digitaler Mobilität in den Großstädten statt. Moderne Technologien gehören aber auch „aufs Land“! Sieht man von der Schülerbeförderung ab, sind die großen Busse häufig leer und die Subventionen hoch. Nur 32 Prozent der Kosten werden durch Fahrgeldeinnahmen gedeckt, der Rest wird subventioniert, das heißt vom Steuerzahler bezahlt. Natürlich wissen wir, dass der Nahverkehr im ländlichen Raum im Gegensatz zu S- und U-Bahnen in den Städten nicht kostendeckend sein kann. Die Antwort muss daher lauten, dass neben Bussen und Bahnen neue, individuelle elektrisch betriebene Anrufdienste, neudeutsch On-Demand-Dienste, und kleinere Stadtbusse, treten.

Das war meine Motivation, als ich nach meiner Tätigkeit als hessischer Verkehrsminister als Stadtverordneter in Melsungen beantragt habe, einen neuen, den individuellen Wünschen der Fahrgäste gerecht werdenden Modellversuch zu starten. Kein festgelegter Fahrplan, sondern nur ausgewiesene Haltestellen, die entsprechend der Nachfrage flexibel bedient werden, anstelle ausschließlich großer und häufig leerer Busse. Der Shuttle garantiert eine schnelle und kurze Fahrt zum gewünschten Ziel. Wie das Taxi gegebenenfalls mit mehreren Fahrgästen.

Es handelt sich um einen Modellversuch, der dankenswerter Weise vom Land unterstützt und in der Planungsphase maßgeblich vom NVV entworfen worden ist und hoffentlich Nachahmer findet.

„Jetzt sind Sie am Zug!“ heißt es in der jüngsten Publikation des NVV. Das gilt auch für den einzigen Modellversuch in Melsungen für ganz Hessen. Nur wenn er genutzt wird, haben wir mehr Bequemlichkeit und mehr Umweltschutz.

Vielen Dank.

Dieter Posch

Teilen, drucken, mailen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.