Kai Lorenz Wittrock: Der Dörnberg aus der Vogelperspektive – ein wunderbarer Ort

Sonntag der 24. April 1988 gegen viertel vor 8 Uhr morgens. Ich schiebe mein Fahrrad aus der Garage meines Elternhauses im Stadtteil Kirchditmold. Ziel ist das Vereinsheim der Segelflieger auf dem Dörnberg bei Zierenberg. Und ich muss mich sputen, denn pünktlich um 9 Uhr beginnt das Briefing, die tägliche Vorbesprechung aller Beteiligten am Flugbetrieb. Gerade rechtzeitig eingetrudelt, werde ich gegen 11.30 Uhr als 14-jähriger Flugschüler meinen allerersten Schulstart mit Fluglehrer erleben. In meinem Fall die Startrichtung Nordwest, die zu Füßen der imposanten Helfensteine in Richtung Zierenberger Kuppe liegt. Nach immerhin 29 Minuten Flugzeit geht es schließlich etwas unterhalb der Hangkantenhöhe des hohen Dörnbergs in circa150 Metern über Grund zurück zur Landung. Der Dörnberg aus der Vogelperspektive – ein wunderbarer Ort und ein fantastischer Flugsport, der auch 25 Jahre nach diesem persönlich prägenden Erlebnis nichts an Schönheit und Begeisterungsfähigkeit verloren hat.

Kai Lorenz Wittrock, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Region Kassel. Foto: nh

Kai Lorenz Wittrock, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Region Kassel. Foto: nh

Das wunderbare Naturschutz- und Erholungsgebiet ist einer der ganz besonderen Orte in der Region Kassel. Einer der Orte, der diese Region für mich besonders lebenswert macht. Sollten Sie ihn bereits kennen, dann erzählen Sie es weiter, und legen Sie doch einen Ihrer nächsten Ausflüge wieder dorthin. Sie kennen ihn noch nicht? Dann wird es sich lohnen, ihn schnellstmöglich zu entdecken. Heute wird auf dem zweitältesten Segelfluggelände Deutschlands (nach der Wasserkuppe als Nummer 1 und an 3. Stelle weltweit) mit modernstem Fluggerät Leistungssegelflug betrieben. In mehrstündigen Streckenflügen erreichen die Piloten bei gutem Wetter das Sauerland, den Harz, den Thüringer Wald und die Rhön gleichermaßen. Ein Ausflug in das Ederbergland mit Blick über den Edersee gleicht einem Katzensprung. Aber auch Wanderer und Naturkundler kommen mit den inzwischen vielfältigen Angeboten der örtlichen Gastronomie und dem Naturparkzentrum auf ihre Kosten. Nächstes Jahr wird der Segelflug auf dem Dörnberg 90 Jahre. Spätestens dann ist ein Besuch ein Muss.

Kai Lorenz Wittrock
Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Region Kassel

Teilen, drucken, mailen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.