Petra Nagels Kolumne: Im Namen des Herbstes …

In einem Tee-Geschäft in Fulda gibt es den Herbsttee „Karl-Heinz“. Ich habe dazu viele Fragen. Wieso Karl-Heinz? Wieso nicht Steffen oder Fred? Wieso hat nur der Herbsttee einen Namen? Gibt es keinen Frühjahrstee? Da könnte doch Andreas oder Fritz passen? Was zeichnet ansonsten einen Herbsttee namens Karl-Heinz aus? Er schmeckt, er wärmt, und ich habe ihn mir gemerkt. Erst habe ich gelacht, dann habe ich darüber nachgedacht, dann habe ich mir das Geschäft gemerkt.

Jedes Jahr im Frühherbst steht wieder das Karl-Heinz-Schild vor der Tür des Ladens. Gehört für mich mittlerweile zum Herbst dazu. Ich bin zwar keine Teetrinkerin. Wollte ich meinen Freundinnen aber eine besondere Freude machen, würde ich Karl-Heinz mitbringen. Schon wegen des Etiketts. Werbung ist eben alles. Übrigens bringt der Herbst noch einiges mehr mit sich. Als passionierte Kaffee-Trinkerin denke ich plötzlich über heißen Tee mit Rum nach, übers Stricken und über warme Decken.

Zwar gibt es vorerst keine Gelegenheit zu stricken, Tee zu trinken und sich dabei in warme Plaids zu kuscheln – trotzdem: Zu meinen Herbstgedanken gehört diese Vorstellung dazu. Und der Appetit auf Kalorienhaltiges wächst. Da gibt es doch tatsächlich schon wieder Marzipankartoffeln und Lebkuchen. Und wie immer versuche ich mich zurückzuhalten. Gelingt nur teilweise.

Beim Einkaufen muss ich aufpassen: ich greife nach Senf-, Rot- und Brauntönen, die mir gar nicht stehen. Passen aber gut zum Herbst. Ebenso wie die dicken Wollpullover, die ich niemals im Büro anziehen kann. Von Stiefeln mit Fell will ich gar nicht reden. In meinen Jackentaschen horte ich Kastanien, die ich zum Herbstanfang immer aufheben MUSS (Stehe unter herbstlichem Überschwang-Zwang).

Meine Messer breche ich an harten Kürbissen kaputt, um Kürbissuppe zu kochen. Die ich auch gar nicht so toll finde – passt aber gut in die goldenen Herbsttöne.

Auch in meiner Wohnung tut sich etwas. Ich habe Spaß daran, umzudekorieren. Natürlich in Herbstfarben. Zur Zeit haben es mir große rote Deko-Fliegenpilze angetan. Was ist das nur mit all den Farben und Herbstgefühlen? Hat die Natur das eingerichtet? Der Einzelhandel? Egal: mir macht der Herbst Spaß.

Zusammen mit Karl-Heinz wünsche ich einen guten Herbst

Ihre Petra Nagel

Teilen, drucken, mailen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.