Unterstützung aus Kassel für Ai Wei Wei

Preisverleihung "Glas der Vernunft" in Kassel: Staatstheater-Intendant Thomas Bockelmann, Preisträger Ai Wei Wei und “Glas der Vernunft”-Vorstand Prof. Dr. Hansjörg Melchior (v.l.). Foto: Jan Hendrik Neumann

Preisverleihung „Glas der Vernunft“ in Kassel: Staatstheater-Intendant Thomas Bockelmann, Preisträger Ai Wei Wei und “Glas der Vernunft”-Vorstand Prof. Dr. Hansjörg Melchior (v.l.). Foto: Jan Hendrik Neumann

Berichte, dass der documenta-Teilnehmer und Träger des Kasseler Bürgerpreises „Glas der Vernunft“, der chinesische Künstler Ai Wei Wei, in seiner Heimat unter Hausarrest gestellt und ihm der Besuch eines von ihm initiierten Festes in Shanghai untersagt wurde, hat Kassels Oberbürgermeister Bertram Hilgen heute zum Anlass genommen, Ai Wei Wei zu versichern, dass er stets auf die Unterstützung der Menschen in Kassel zählen könne.

„Wir verfolgen sehr genau, wie sich die Angelegenheit weiter entwickelt“, schrieb Hilgen dem chinesischen Künstler. „Wir stehen noch unter dem Eindruck Ihres jüngsten Besuchs anlässlich der Verleihung des Bürgerpreises „Glas der Vernunft“, mit dem Ihr mutiger Einsatz für Menschenrechte, Meinungsfreiheit und Toleranz gewürdigt wurde. Ihr künstlerischer Beitrag zur documenta 2007 hat die Menschen in Kassel berührt und begeistert, und wir sind dankbar für Ihre Bereitschaft, ein Kunstwerk für das neue Brüder Grimm-Museum zu kreieren. Wir hoffen deshalb, Sie sehr bald in Kassel wieder begrüßen zu können. Die Menschen unserer Stadt nehmen großen Anteil und hoffen, dass es Ihnen gut geht“, heißt es abschließend in dem OB-Brief an Ai Wei Wei.

Anlässlich der Wiedervereinigung Deutschlands 1990 wurde der Kasseler Bürgerpreis “Das Glas der Vernunft” ins Leben gerufen. Erster Preisträger war der ehemalige Außenminister Hans-Dietrich Genscher, es folgten unter anderem Pavel Kohout, Prof. Dr. Christian N. Bernard, Christo und Jeanne-Claude, Harald Szeemann und Joachim Gauck. Zum Jubiläum wurde das “Glas der Vernunft” jüngst im vollbesetzten Opernhaus des Kasseler Staatstheaters an den chinesischen Künstler und documenta 12-Teilnehmer Ai Wei Wei verliehen.

Teilen, drucken, mailen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.