Jérôme Kassel

Kassel und Kurhessen königlich erleben



Große Bühne

5. Mai 2018 | Von | Kategorie: Region 

68. Bad Hersfelder Festspiele vom 6. Juli bis 2. September 2018
„Ich hätte nach der letzten Spielzeit in Bad Hersfeld niemals gedacht, dass ich nun als Intendant der Bad Hersfelder Festspiele die vor uns liegende Theatersaison leiten und gestalten würde“, erklärte Intendant Joern Hinkel zu beginn der Pressekonferenz zu den 68. Bad Hersfelder Festspielen. Vom 6. Juli bis 2. September 2018 ist dieses kulturelle Highlight unserer Region wieder in der Stiftsruine zu sehen.

Das Besondere an der Stiftsruine in Bad Hersfeld: Das Publikum sitzt zwischen den historischen Mauern immer trocken und geschützt, denn bei Regen wird das „Faltdach“ von Frei Otto über dem Zuschauerraum ausgefahren. Foto: BHF/S.Sennewald

Das Besondere an der Stiftsruine in Bad Hersfeld: Das Publikum sitzt zwischen den historischen Mauern immer trocken und geschützt, denn bei Regen wird das „Faltdach“ von Frei Otto über dem Zuschauerraum ausgefahren. Foto: BHF/S.Sennewald

Wedel hat Qualität gesteigert
Er wolle nicht einfach zur Tagesordnung übergehen, ohne an Dieter Wedel zu denken, so Hinkel. Wedel habe es geschafft, die künstlerische Qualität der Festspiele zu steigern und das Theaterereignis in der Stiftsruine bundesweit als Marke zu etablieren. „Ich werde alles mir Mögliche tun, um daran anzuknüpfen“, versprach er und stellte ein abwechslungsreiches und hochkarätig besetztes Programm vor.

Eröffnung mit Peer Gynt
Eröffnet werden die Bad Hersfelder Festspiele 2018 mit dem Stück Peer Gynt von Henrik Ibsen. „Die riesige, verschachtelte Bühne der Bad Hersfelder Stiftsruine mit ihren verschiedenen Spielebenen, der Vorderbühne, dem Mittelschiff und der erhöhten Schräge in der Apsis, ist ein idealer Raum für Ibsens Reise rund um die Welt“, unterstreicht der Intendant.

Viel Sehenswertes auf dem Spielplan
Neben Peer Gynt führen die Bad Hersfelder Festspiele die Komödie Shakespeare in Love, die Deutsche Erstaufführung nach dem Drehbuch von Marc Norman und Tom Stoppard in einer Bühnenfassung von Lee Hall, mit Musik von Paddy Cunneen auf. Premiere: 20. Juli 2018 um 21 Uhr in der Stiftsruine. Das neue Musical der Festspiele, Hair, wird von Gil Mehmert inszeniert. Ab dem 3. August 2018 wird es in der Siftsruine gezeigt. Auch die Wiederaufnahme des Musicals Titanic wird umgesetzt – ab dem 13. Juli 2018 können die Fans das Musical (noch einmal) sehen. Es wird außerdem eine Inszenierung für Kinder von Franziska Reichenbacher in der Stiftsruine geben. Auch im Schloss Eichhof sind wieder Aufführungen geplant. Ebenso laufen die Vorbereitungen für die Konzerte in der Stiftsruine weiter.

Tickets und Informationen:
Telefon: (06621) 640200
E-Mail: ticket-service@bad-hersfelder-festspiele.de
www.bad-hersfelder-festspiele.de

Karten für Peer Gynt gewinnen!
Jérôme verlost 3×2 Tickets für Peer Gynt. Wer teilnehmen möchte, sollte bis zum 13. Mai 2018 eine E-Mail mit dem Betreff „Bad Hersfelder Festspiele“ an redaktion@bernecker.de senden. Bitte geben Sie in der E-Mail Ihre Kontaktdaten an. Jérôme wünscht allen Teilnehmern viel Erfolg. Der Rechtsweg ist wie immer ausgeschlossen.

Tags: , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.