Jérôme Kassel

Kassel und Kurhessen königlich erleben



Anlage weiterer Ausgleichsflächen im Gewerbegebiet Langes Feld

27. April 2018 | Von | Kategorie: Stadt 

Im Rahmen der Erschließung des neuen Gewerbegebietes Langes Feld in Niederzwehren sind seit 2014 bereits weitläufige Ausgleichsflächen angelegt worden. Neben Blühflächen wurden Wiesen und Hecken angelegt, über 600 Bäume gepflanzt sowie vorhandene Gehölzbestände und Feuchtgebiete gepflegt. Der 800 Meter lange sogenannte „Panoramaweg“ erfreut sich inzwischen bei Erholungssuchenden großer Beliebtheit und bietet neben Ausblicken in die Landschaft kleine Aufenthaltsplätze.

Ausgleichsflächen im Gewerbegebiet Langes Feld Foto: Stadt Kassel

Im Februar wurden Ausgleichsflächen am südöstlichen Rand des Gewerbegebietes angelegt. Hier wurde der sogenannte „Läusegraben“ renaturiert, ein bislang einfacher, schmaler Entwässerungsgraben. Dieser wurde durch die Anlage von Aufweitungen und Vertiefungen in seinem Verlauf zu einem Feuchtbiotop entwickelt. Insgesamt sind zirka 2.000 Kubikmeter Boden bewegt und neu modelliert worden. Das neue, zirka 15.000 Quadratmeter große Gelände wird noch mit Natursteinschüttungen und Solitärsteinen gestaltet, die als Rückzugsgebiet für Amphibien, Kleinsäuger und Insekten dienen. Im Frühjahr werden noch etwa 60 neue Bäume gepflanzt und die Flächen mit herkunftszertifizierten Kräutermischungen angesät.

Die im letzten Jahr im 1. Bauabschnitt angelegten Feuchtbiotopzonen haben sich bereits hervorragend entwickelt und werden als Nahrungs- und Brutrevier angenommen. Durch anstehendes Schichtenwasser füllten sich die Flächen von allein mit Wasser und werden weiterhin durch Niederschlag gespeist. Dies ist auch bei den zuletzt angelegten Flächen erfolgt, so dass sich in diesem Bereich nun sechs unterschiedlich große und tiefe Wasserzonen mit über 1.000 Quadratmeter Wasserfläche haben.

Insgesamt hat sich hier durch die Umsetzung der im Bebauungsplan festgesetzten Ausgleichsmaßnahmen im äußersten Süden des Kasseler Stadtgebietes bereits jetzt ein weiterer attraktiver Naturraum entwickelt.

Tags: , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.