Ehrenbrief des Landes Hessen an Prof. Dr. Hermann Funk für seine Verdienste um die deutsche Sprache verliehen

Prof. Dr. Hermann Funk hat heute im Rathaus für seine Verdienste um die deutsche Sprache den Ehrenbrief des Landes Hessen aus den Händen von Kassels Kulturdezernentin Susanne Völker entgegengenommen.

Kassels Stadträtin Susanne Völker überreichte Prof. Dr. Hermann Funk den Ehrenbrief des Landes Hessen. Foto: Bernd Schoelzchen

Kassels Stadträtin Susanne Völker überreichte Prof. Dr. Hermann Funk den Ehrenbrief des Landes Hessen. Foto: Bernd Schoelzchen

Prof. Dr. Funks Wirken zeichne das Bild eines leidenschaftlichen Lehrers und Germanisten, der sich intensiv der Erstellung von Lehrwerken und didaktischen Hilfsmitteln für die Ausbildung von Sprachlehrerinnen und Sprachlehrern gewidmet habe. Damit habe er eine aktuelle Basis für die Vermittlung von Deutsch als Fremdsprache erarbeitet und weiterentwickelt, betonte Susanne Völker in ihrer Laudatio.

Menschen rund um den Globus profitieren von Funks Wirken
„Ihre Leidenschaft, Ihre Expertise für die Verbreitung und Förderung der deutschen Sprache sowie die Ausbildung von Dozentinnen und Dozenten weltweit genießt unser aller Respekt und Anerkennung. Gleiches gilt für Ihr vielseitiges, ehrenamtliches Engagement. Viele Menschen haben von Ihrem Wirken profitiert – darunter zahlreiche Lehrende, aber vor allem noch zahlreichere Sprachschülerinnen und –Schüler rund um den Globus“, hob die Kulturdezernentin hervor.

Ob für Forschungs-, Lehr- oder Beratungsaufträge, als Gastdozent, Gutachter oder bei Workshops und Projekten – sein Einsatz führte Prof. Dr. Hermann Funk über Europa hinaus, nach Nord- und Südamerika, Afrika und insbesondere nach Asien. Schon 1990 bekam er eine Ehrenmedaille für die Beratung des Bildungsministeriums von Singapur. Asien und besonders China standen im Mittelpunkt seiner Arbeit, zuletzt aber auch der Iran und der Irak.

Weltweit bekannt als Lehrwerksautor
Heute ist Prof. Dr. Funk ein weltweit bekannter Lehrwerksautor, der in verschiedenen Verlagen erfolgreich im Bereich Deutsch als Fremdsprache publiziert hat. Als renommierter Wissenschaftler hat er mit dem Goethe-Institut Lehrerfortbildungsreihen wie die „Fernstudienbriefe“ und Deutsch Lehren Lernen mitentwickelt.

Darüber hinaus ist er ein international gefragter Fortbildner und Redner, der sein Spezialgebiet zugänglich und immer auf dem aktuellen Stand begleitet. Und schließlich unterstützt und fördert er die Arbeit der großen Mittlerorganisationen der deutschen Sprache, darunter etwa die Zentralstelle für Auslandschulwesen, das Goethe-Institut oder die Deutsche Welle, in erheblicher Weise.

Funk, der 1980 als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Kassel begonnen und sich 1999 habilitiert hatte, lehrt seit dem Jahr 2000 an der Friedrich-Schiller-Universität Jena.

Teilen, drucken, mailen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.