Ehrennadel für „KSV-Urgestein“ Adi Hildebrandt

Rund ums Auestadion ist er bekannt wie der sprichwörtliche bunte Hund. Seine Mitstreiter schätzen besonders an ihm Loyalität, Zuverlässigkeit, Hilfsbereitschaft und Fleiß, die seit über vier Jahrzehnten insbesondere dem KSV Hessen Kassel zugutekommen. Als Auszeichnung für seinen ehrenamtlichen Einsatz hat Adolf „Adi“ Hildebrandt beim Neujahrsempfang seines Vereins am Mittwoch in der Neuen Denkerei nun die Ehrennadel der Stadt Kassel erhalten.

Oberbürgermeister Christian Geselle verleiht Adolf "Adi" Hildebrandt die Ehrennadel der Stadt Kassel (v.l. Jens Rose, Vorstandsmitglied KSV Hessen Kassel, Oberbürgermeister Christian Geselle, Adolf Hildebrandt sowie Enrico Gaede, Vorsitzender des KSV-Aufsichtsrates) Foto: Harry Soremski

Oberbürgermeister Christian Geselle verleiht Adolf „Adi“ Hildebrandt die Ehrennadel der Stadt Kassel (v.l. Jens Rose, Vorstandsmitglied KSV Hessen Kassel, Oberbürgermeister Christian Geselle, Adolf Hildebrandt sowie Enrico Gaede, Vorsitzender des KSV-Aufsichtsrates) Foto: Harry Soremski

Hildebrandt habe wohl schon fast jede Tätigkeit beim KSV übernommen, sagte Oberbürgermeister Christian Geselle, zumal die Löwen traditionell eine Herzensangelegenheit der Familie seien. Hildebrandts Start ins Ehrenamt sei 1977 der Einsatz als Jugendbetreuer gewesen. Danach habe er viele Jahre die Jugendabteilung geleitet, und auch im Spiel- und Wahlausschuss war er tätig.

Alle Höhen und Tiefen des KSV miterlebt
Vor allem die Vereinsfinanzen seien bis heute ein wichtiges Thema für Adi Hildebrandt: Im Vorstand übte er die Tätigkeit des Schatzmeisters aus. Darüber hinaus wurde er Vorsitzender des KSV-Fördervereins, ein Amt, das er seit 26 Jahren bekleidet. Insbesondere durch den Kauf des Funktionsgebäudes durch den Förderverein konnte dem KSV das Überleben gesichert werden und man sei jetzt schuldenfrei, hob der Geselle in seiner Laudatio hervor. „Du hast im Verein Höhen und Tiefen erlebt – auf dem Platz und auch daneben.“
Außer im KSV hat sich Adi Hildebrandt auch im Hessischen Fußballverband ehrenamtlich engagiert. In den vergangenen 30 Jahren wirkte er dabei in unterschiedlichen Funktionen mit.

Geselle: „Leute wie du, lieber Adi, sind ein Glücksfall für jeden Verein“
„Leute wie du, lieber Adi, sind ein Glücksfall für jeden Verein“, schloss der Oberbürgermeister. „Für sein Wirken möchte dir deine Heimatstadt Kassel heute Danke sagen. Ich darf dir für deine vielfältigen und langjährigen Tätigkeiten beim KSV Hessen und im Hessischen Fußballverband die Ehrennadel der Stadt Kassel verleihen.“

Teilen, drucken, mailen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.