Familienfreundlicher Arbeitgeber: Gütesiegel für Staatstheater

Dem Staatstheater Kassel wurde vom Hessischen Innenminister Peter Beuth das Gütesiegel „Familienfreundlicher Arbeitgeber Land Hessen“ verliehen, welches die Personalleiterin Sandra Bock im Rahmen einer Feierstunde auf Schloss Biebrich entgegennahm. Laut Innenminister Beuth führen neue Familienstrukturen dazu, dass auch an die Arbeitgeber neue Ansprüche gestellt werden. Im Wettbewerb um die besten Köpfe in Hessen muss das Land seine Attraktivität weiter erhöhen. In Zeiten des demografischen Wandels kommt gerade der Frage der Unternehmenskultur eine immer größere Bedeutung zu. Deshalb ist das Gütesiegel geschaffen worden.

Foto: Staatstheater Kassel, N. Klinger

Foto: Staatstheater Kassel, N. Klinger

Im Rahmen des Gütesiegelprozesses fanden im Staatstheater Kassel Workshops statt, in denen mit der Bühnenleitung Zielvereinbarungen für die bessere Vereinbarkeit von Beruf und Familie festgelegt wurden. Dazu zählen u. a. flexiblere Arbeitszeiten, Gleitzeitvereinbarungen sowie die Überprüfung von Betreuungsmöglichkeiten für Kleinkinder im Rahmen einer Kooperation mit weiteren Landesdienststellen.

Der Geschäftsführende Direktor Dr. Frank Depenheuer erklärte, er sei stolz, dass das Gütesiegel dem Staatstheater Kassel als eines der ersten Theater verliehen wurde. „Dem wertschätzenden und achtsamen Umgang miteinander kommt eine immer größere Bedeutung zu. Das Gütesiegel zeigt, dass auch bei einem Theaterbetrieb mit festen Proben- und Vorstellungszeiten eine familienfreundliche Unternehmenskultur gelebt werden kann.“

Teilen, drucken, mailen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.