Der ganz gewisse Kick – Vogt Foliendruck schenkt Printprodukten mit Veredelung und Effekten neuen Glanz

Holger Vogt, Geschäftsführer der Vogt Foliendruck GmbH in Hessisch Lichtenau. Sein Unternehmen ist spezialisiert auf die Veredelung von Printprodukten, die einen bleibenden Eindruck hinterlassen sollen.

Holger Vogt, Geschäftsführer der Vogt Foliendruck GmbH in Hessisch Lichtenau. Sein Unternehmen ist spezialisiert auf die Veredelung von Printprodukten, die einen bleibenden Eindruck hinterlassen sollen.

News kommen im Sekundentakt. Nie gab es so eine Fülle von Nachrichten wie im heutigen Informationszeitalter. Das World Wide Web macht’s möglich und setzt damit auch die konventionellen Printprodukte unter Druck, sich in der multimedialen Konkurrenz zu behaupten. Doch den User zu erreichen, zu interessieren und zu binden, ist angesichts der Nachrichtenflut immer schwieriger. In kürzester Zeit trifft er die Entscheidung, welche Informationen für ihn wichtig und zukünftig relevant sind. Das trifft nicht zuletzt auch auf die Marken- und Unternehmenskommunikation zu. Sich im starken Wettbewerb zur Konkurrenz im öffentlichen Auftritt zu behaupten und erfolgreich durchzusetzen, erfordert nicht nur ein zielgruppenspezifisches Marketing, sondern auch innovative Ideen.

Wertigkeit erhöhen für den großen Auftritt
Genau hier zeigt sich die Vogt Foliendruck GmbH in Hessisch Lichtenau als erfahrener Partner der Wirtschaft. In der Veredelung von Printprodukten liegt die Kompetenz des nordhessischen Unternehmens. Ihnen Hochglanz zu verleihen, dadurch ihre Wertigkeit zu erhöhen und ebenso ein Image zu transportieren, ist das erklärte Ziel. Vorbehaltloses Lackieren, Prägen und Folieren reicht der Vogt Foliendruck GmbH aber längst nicht mehr. Als Profis für Veredelung sehen die Nordhessen das Erfolgsrezept in dem „großen Auftritt“, der die menschlichen Sinne in erster Linie über Optik und Haptik des Printprodukts fesselt. Holger Vogt, Geschäftsführer von Vogt Foliendruck, betont: „Bereits durch die Haptik kann sich ein Printprodukt differenzieren. Damit hebt sich auch die Information von alltäglichen Produkten ab, und der Kunde beschäftigt sich länger mit dem Produkt bzw. der Aussage.“

Gezielte Aufmerksamkeit
Einen besonders bleibenden Eindruck schafften dabei ins Auge fallende Effekte. Vogt Foliendruck setzt deshalb neben Ad-Specials und Add-Ons aus Folien auch auf Lentikularprodukte wie Wackelbilder, Motionbilder, 3-D-Bilder oder Morphingbilder. Lentikulareffekte gebe es jetzt auch im Großformat von 1,20 x 2,45 m oder gleich eine ganze Wandgestaltung als Einzelanfertigung (siehe auch Titelbild des „Jérôme“). Durch sie werde nicht nur eine ganz gezielte Aufmerksamkeit und entsprechende Erinnerung bei der Zielgruppe erreicht, zudem könnten durch metallische oder farbliche Komponenten kreative Effekte erzielt werden, die den Zeitgeschmack träfen und der Imageförderung der Marke dienten. Für eine aufmerksamkeitsstarke Veredelung sei die Auswahl der optimalen Substrate und Materialien ebenso wichtig wie die frühzeitige, technische und wirtschaftliche Machbarkeitsprüfung. Nur wenn die kreativen Gestalter mit Druckereien und Veredlern eng kooperierten, ließen sich optimale Ergebnisse erzielen.

Angesprochene sollen Mehrwert empfinden
Die bestmögliche Kundenorientierung ist dann für Vogt Foliendruck das entscheidende Kriterium. Denn nur, wenn die Zielpersonen sich über die Optik eines Printprodukts angesprochen fühlten, seien sie auch bereit, die transportierten Inhalte aufzunehmen, einen echten Mehrwert und persönlichen Nutzen zu empfinden. Für Holger Vogt steht fest: „Veredelungen kommen immer dann gut bei den Zielgruppen an, wenn Glanz, Struktur, Technik und Oberfläche das Thema sind. In diesem Fall verstärken sie den gedruckten Effekt bzw. die Oberfläche und das Produkt.“ www.vogt-druck.de

Teilen, drucken, mailen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.