Er war ein Glücksgriff für Nordhessen

Regionalmanager Holger Schach starb im Alter von 56 Jahren an den Folgen eines angeborenen Herzfehlers. In den vergangenen 17 Jahren hatte er die zentralen Akteure in der Region geeint und einen bedeutenden Beitrag zur positiven Entwicklung Nordhessens in ganz unterschiedlichen Bereichen geleistet.

Holger Schach. Foto: Regionalmanagement Nordhessen

Holger Schach. Foto: Regionalmanagement Nordhessen

In der Startphase des Regionalmanagements ging es der Region nicht besonders gut. Die Internetblase war gerade geplatzt, viele große Unternehmen waren der Meinung, der Standort Deutschland rechne sich nicht mehr. Produktionsstätten und Personal sollten abgebaut oder verlagert werden, und das war aufgrund ihres hohen Industrieanteils ein großes Risiko für die Region. Nordhessen hatte 2002 eine Arbeitslosenquote von 11,9 Prozent, eine weitere Verschlechterung war zu erwarten. Dieses Szenario hat letztlich dazu geführt, in einer gemeinsamen Gesellschaft – bis dahin bundesweit ohne Vorbild – die Kräfte aus Wirtschaft und Politik für Nordhessen zu bündeln.“ So beschrieb Holger Schach 2014 die Anfänge des Regionalmanagements Nordhessen, das er seit der Gründung über 17 Jahre erfolgreich geführt hat.

Nordhessen blühte auf
Anfang des Jahrtausends für die Region entdeckt, erwies sich Holger Schach als absoluter Glücksgriff. Er schaffte es, die handelnden Akteure unter einem Dach zusammenzuführen, Netzwerke aufzubauen und konkrete Projekte zu entwickeln. Die Auftaktveranstaltung des Clusters Mobilität unter dem Motto „Nordhessen – Die Lage ist gut“ wurde 2003 eher als Provokation gesehen, denn die wirtschaftliche Lage war alles andere als gut. Dennoch wurden allein bei dieser Veranstaltung Themen und Kooperationen entwickelt, die über viele Jahre wirkten. Und mit der Zeit wurde die Lage gut. Nordhessen blühte regelrecht auf, halbierte seine Arbeitslosenzahl und entwickelte sich zu einer der dynamischsten Regionen Europas. Daran hatte Holger Schach einen bedeutenden Anteil.

Sechs Cluster
Mit seinem Team entwickelte Holger Schach neben Mobilität auch die Cluster Gesundheit, Tourismus, Dezentrale Energien, promotion Nordhessen und zuletzt auch das IKT-Cluster, in denen sich das Regionalmanagement den zentralen Themen für die Region widmete. Viele elementare Bereiche wurden dadurch nachhaltig entwickelt und gestärkt.

Liebhaber der Musik
Mit Jérôme hatte Holger Schach sehr vertrauensvoll zusammengearbeitet. Neben seiner professionellen, zeigte er auch hin und wieder mal seine persönliche Seite, unter anderem als Musikliebhaber. Eine Geschichte über seine musikalische Vergangenheit, in der er mit dem Konzert-Gitarristen der Fantastischen Vier gemeinsam Musik gemacht hat, wird nicht mehr erscheinen können. Am 25. Mai 2019 verstarb der vierfache Vater im Alter von 56 Jahren plötzlich und unerwartet an den Folgen eines angeborenen, aber nie diagnostizierten Herzfehlers.

Teilen, drucken, mailen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.