Erfolgs-Gespräche auf Bestellung

IndustrieMesse Nordhessen erstmalig am 10. und 11. September in Kassel
Die Region Nordhessen hat ihre Stärken vor allem in der Metallverarbeitung. Es sind der Maschinen- und Anlagenbau, die Automobil- und Zuliefererindustrie sowie der Schienenfahrzeugbau, die als prägende Wirtschaftszweige gelten und mehr als der Hälfte aller Industriebeschäftigten in Nordhessen einen Arbeitsplatz bieten und sichern.

wpid-Fotolia_73803744_XL_BA.jpg

Einmal angemeldet, stellt MoWiN.net den Kontakt zu bis zu fünf Gesprächspartnern her. Foto: fotolia.de

Optimales Vertriebsinstrument
Mit der erstmalig durchgeführten, regional-orientierten IndustrieMesse Nordhessen werden die produzierenden Unternehmen und damit die wirtschaftliche Kraft und Vielfalt der Industrieregion Nordhessen und ihrer angrenzenden Regionen in den Mittelpunkt gerückt. Die Veranstaltung legt den Schwerpunkt auf Unternehmen der Metallverarbeitung sowie auf die vor- und nachgelagerten Industriebereiche und auf die industrienahen Dienstleister.

Das Messekonzept des Local Sourcing, des Geschäfts vor Ort, bietet kurze und direkte Wege zu neuen und alten Geschäftspartnern, denn die Veranstaltung verknüpft den Verkauf und Vertrieb in der Region dicht und schnell mit potenziellen Interessenten und bestehenden Kunden. Die Veranstaltung ist damit ein hocheffizientes Vertriebsinstrument für das regionale Kerngeschäft – eine neue und optimale Plattform zur kompakten und konzentrierten Präsentation von Produkten und Unternehmensleistungen im heimischen Markt.

Bis zu fünf Gesprächspartner wählen
Wichtiges Werkzeug ist die MoWiN.net-KooperationsLounge. Einmal angemeldet, können sich Unternehmen aus der Teilnehmerliste bis zu fünf Gesprächspartner wählen. MoWiN.net stellt den Kontakt her, erstellt persönliche und individuelle Terminpläne, versorgt die Gesprächspartner mit Unterlagen zu den jeweiligen Gesprächspartnern und stellt diese eine Woche vor der Veranstaltung zur Verfügung.

Die IndustrieMesse Nordhessen bietet für Aussteller und Fachbesucher einen überschaubaren Personal-, Kosten- und Zeitaufwand. Überschaubar ist in diesem Zusammenhang durchaus als Qualitätsmerkmal zu verstehen: Die Fachbesucher haben kurze Anfahrtswege und bekommen binnen weniger Stunden einen kompakten Überblick über die regionale Industrie. Die Aussteller wiederum können auf teure Materialschlachten verzichten.

Der Anmeldeschluss …
Interessenten können sich über die Seite www.mowin.net per Anmeldeformular für die Lounge vormerken lassen. Anmeldeschluss ist Donnerstag, der 23. Juli. Derzeit stehen unter anderem die Städtischen Werke Kassel, die Daimler AG, der Verpackungsexperte Deufol, Brunel, die Management School der Uni Kassel UNIKIMS, die Lindig Fördertechnik GmbH, die Fahrschule Mathias Friedrich und der Messebauer Becker und Heinrich GmbH zur Verfügung.

Öffnungszeiten:
Donnerstag, 10. September: 9 bis 18 Uhr
Freitag, 11. September: 9 bis 16.30 Uhr

Teilen, drucken, mailen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.