Tax-Free und Kreditkarte: So profitiert der Einzelhandel von der documenta

Foto: Kassel Marketing GmbH

Foto: Kassel Marketing GmbH

Die documenta 13 bringt ab Juni viele Gäste in die Stadt – und mehr Gäste bedeuten für den Einzelhandel in Kassel und dem Umland mehr Umsatz und vor allem neue und andere Kunden. Wie Einzelhändler aus der Region Kassel sich auf diese Kunden einstellen können, erfahren sie in der kostenlosen Informationsveranstaltung „Wir machen den Einzelhandel fit für die documenta – Wie kann der regionale Einzelhandel von der documenta profitieren?“ am Mittwoch, 25. April, von 14 bis 16 Uhr in der IHK Kassel, Kurfürstenstr. 9. Veranstalter sind die Industrie- und Handelskammer (IHK) Kassel sowie der Einzelhandelsverband Hessen-Nord e.V.

Die Bedeutung der documenta für Kassel schildert Dr. Dipl.-Ing. Joanna Ozga vom Fachbereich Wirtschaftswissenschaften der Universität Kassel. Werner Kock von der Global Blue Deutschland GmbH, Düsseldorf, greift das Thema „Mehr Umsatz durch Tax-Free“ auf. Nicht-EU-Bürger haben die Möglichkeit, in Deutschland umsatzsteuerfrei einzukaufen. Dabei gelten gerade die ausländischen Gäste als besonders lukrative Kunden: Sie sehen den Einkauf als festen Bestandteil ihres Reiseerlebnisses. Ein weiterer wichtiger Punkt im Umgang mit ausländischen Kunden sind Bezahlsysteme. Die Zahlung mit Kreditkarte gilt für die meisten Reisenden als absoluter Standard. Auch als kleiner Einzelhändler sollte man sich auf Kreditkartenzahlungen einstellen. Thomas Weiden von der Commerzbank referiert daher zum Thema Internationale Zahlungsabwicklung.

Anmeldungen bis Montag, 23. April: Stefanie Damm, IHK Kassel, Tel. 0561 7891-271, E-Mail: sdamm@kassel.ihk.de

Teilen, drucken, mailen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.