Wo die wilden Kerle fechten

11. mittelalterliches Specatculum im Tierpark Sababurg

Sie sind wieder da, die Ritter, die Gaukler und die Handwerker aus der vermeintlich düsteren Zeit. Am ersten September-Wochenende ist es wieder soweit: Das große Mittelalter-Spectaculum im Tierpark Sababurg im einmaligen Ambiente des kulturhistorischen Mauerparks unterhalb der Sababurg. Am Samstag, 5. September, versetzt der Tierpark Sababurg von 10 bis 23 Uhr und am Sonntag, 6. September, von 10 bis 19 Uhr seine Besucher in eine spannende Epoche zwischen Antike und Neuzeit. Es entsteht ein großer, mittelalterlicher Platz mit Zelten und Ständen. Hier wird gelebt, gekämpft und gefeiert, gefeilscht und verkauft. Über 300 historische Figuren tragen dazu bei, dass sich der Besucher in einer anderen, längst vergangenen Welt glaubt.

Foto: nh

Foto: nh

Blanker Stahl und viele Künstler
Schaukämpfe mit Blankwaffen wird es geben, Kinderbelustigung, allerlei Gaumenschmaus und Unterhaltung werden geboten. Ein Heerlager wird aufgebaut, bemannt mit Gauklern und Hexen, mit Bogenschützen, Herolden, Kunsthandwerkern und edlen Rittern in Kettenhemden, Helmen und Lederzeug mit Schwertern, Lanzen und Speeren. Zweimal beziehungsweise dreimal täglich wird die bekannte Mittelalterband „Tanzwut“ das Spectaculum am Samstag und Sonntag beleben und am Samstagabend ein sehens- und hörenswertes 90-minütiges Konzert geben. Das Komiker-Duo „Pill & Pankratz“ wird den Markt am Sonntag um 10 Uhr eröffnen und den ganzen Tag lang Unsinn treiben „bis es Euch gefällt“. An beiden Tagen ist auch die Mittelalterband „Liudon Incorruptus“ mit dabei. „Liudon Incorruptus“ ist Spielfreude und Lebenslust zugleich mit einer perfekten Verbindung aus historischer Marktmusik und Unterhaltung! Abgerundet wird das musikalische Programm durch „Unvermeydbar“, eine junge Band aus der Region. Die historische Falknerei Hellenthal wird zweimal täglich ihre edlen Greifvögel im Flug vorführen. Eine besondere Attraktion wird das Mittelalter- Wikinger-Karussell für Jung und Alt sein. Bekannte Künstler aus der Mittelalter-Szene versprechen weitere Programm-Höhepunkte. Marbun, der Gaukler und Jongleur, wird ebenso dabei sein wie die Hexe Beltana und „Spiriti Sancti“ mit ihrer abendlichen, spektakulären Feuershow.

Liudon Incorruptus. Foto: nh

Liudon Incorruptus. Foto: nh

Zusätzlicher Eintritt? Fehlanzeige!
Keiner sollte sich das Ereignis des Jahres im Tierpark Sababurg zwischen Bad Karlshafen und Hofgeismar, mitten im Reinhardswald gelegen, entgehen lassen. Für die Veranstaltung wird kein zusätzlicher Eintritt erhoben; nur der normale Tierparkeintritt (8 Euro pro Erwachsenem, 4,50 Euro für Kinder zwischen vier und 15 Jahren) wird fällig. Kostenlose Parkplätze stehen zur Verfügung. Für die zusätzlichen Parkplätze wird ein Shuttledienst eingerichtet. Hunde dürfen angeleint mitgebracht werden.

Weitere Informationen gibt es bei der Tierparkverwaltung Sababurg, Telefon: (05671) 7664990, Fax: (05671) 76649999 oder per E-Mail: info@tierpark-sababurg.de und im Internet unter www.tierpark-sababurg.de und www.mittelalter-im-tierpark.de. Anfahrtswege: A44 – Zierenberg – Hofgeismar – Sababurg, A7 – Hann. Münden – Reinhardshagen – Sababurg

Programm

Samstag, 5. September 2015, 10 bis 23 Uhr
10.00 Uhr Beginn des mittelalterlichen Spectaculums, Gaukeley mit Marbun
11.00 Uhr Liudon Incorruptus
11.00 Uhr Beginn Bogenturnier
12.00 Uhr Spectaculum orientale
12.30 Uhr Unvermeydbar
13.00 Uhr Blankwaffenkämpfe auf dem Turnierplatz
13.15 Uhr Vorstellung der Greifvögel (Mittelalterliche Falknerey zu Hellenthal) in der Nähe des Turnierplatzes
13.30 Uhr Gaukeley mit Marbun
14.00 Uhr Tanzwut
15.00 Uhr Fortsetzung Bogenturnier (Clout)
15.00 Uhr Hexenzaubershow
15.30 Uhr Kinderfechten auf dem Turnierplatz
15.45 Uhr Vorstellung der Greifvögel (Mittelalterliche Falknerey zu Hellenthal) in der Nähe des Turnierplatzes
16.00 Uhr Liudon Incorruptus
16.30 Uhr Gaukeley mit Marbun
17.00 Uhr Tanzwut
18.00 Uhr Blankwaffenkämpfe auf dem Turnierplatz
18.30 Uhr Liudon Incorruptus
19.15 Uhr Siegerehrung Bogenturnier
19.30 Uhr Gaukeley mit Marbun
20.00 Uhr Entzünden des Lagerfeuers mit Brandpfeilen durch Porta Vitae
20.15 Uhr Abendkonzert Tanzwut
22.00 Uhr Große Feuershow mit Spiriti Sancti
23.00 Uhr Spectaculum Ende

Außerdem erfreuen der Marionettenspieler Fridolin Fadentüddel, der Zauberer William und das Duo Pessulantus die Besucher in ihrem Zelt

Sonntag, 6. September 2015, 10 bis 19 Uhr
10.00 Uhr Beginn des mittelalterlichen Spectaculums mit „Pill & Pankratz“
10.30 Uhr Unvermeydbar
11.00 Uhr Hexenzaubershow
11.30 Uhr Pill & Pankratz
12.00 Uhr Tanzwut
12.30 Uhr Gaukeley mit Marbun
13.00 Uhr Blankwaffenkämpfe auf dem Turnierplatz
13.15 Uhr Vorstellung der Greifvögel (Mittelalterliche Falknerey zu Hellenthal) in der Nähe des Turnierplatzes
13.30 Uhr Liudon Incorruptus
14.00 Uhr Spectaculum orientale
14.30 Uhr Pill & Pankratz
15.00 Uhr Tanzwut
15.30 Uhr Kinderfechten auf dem Turnierplatz
15.45 Uhr Vorstellung der Greifvögel (Mittelalterliche Falknerey zu Hellenthal) in der Nähe des Turnierplatzes
16.00 Uhr Liudon Incorruptus
16.30 Uhr Gaukeley mit Marbun
17.00 Uhr Pill & Pankratz
18.00 Uhr Abendkonzert Tanzwut
19.00 Uhr Spectaculum Ende

Außerdem erfreuen der Marionettenspieler Fridolin Fadentüddel, der Zauberer William und das Duo Pessulantus die Besucher in ihrem Zelt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.