Vor Hessentags-Endspurt: KVG stockt Bestand auf

 635.000 Besucher registrierte die Stadt Kassel am vorigen Hessentags-Wochenende und nach bisherigen Schätzungen fahren mindestens 50 Prozent von ihnen mit Bus oder Bahn. Die KVG rechnet damit, dass am kommenden, dem letzten Hessentags-Wochenende, diese Zahlen weiter getoppt werden. Foto: KVG AG / Fischer

635.000 Besucher registrierte die Stadt Kassel am vorigen Hessentags-Wochenende und nach bisherigen Schätzungen fahren mindestens 50 Prozent von ihnen mit Bus oder Bahn. Die KVG rechnet damit, dass am kommenden, dem letzten Hessentags-Wochenende, diese Zahlen weiter getoppt werden. Foto: KVG AG / Fischer

Die KVG bereitet sich auf den „Hessentags-Endspurt vor: Am Freitag rockt die Gruppe Unheilig das Auestadion, in der Rothenbachhalle startet die You FM-Clubnight. Die mit rund 30.000 Karten ausverkaufte Just White-Party im Auestadion und die zweite You FM-Clubnight in der Rothenbachhalle stehen am Samstag auf dem Programm. Am letzten Tag des Landesfestes am Sonntag, 23. Juni, beginnt um etwa 12.30 Uhr der gut zwei Kilometer lange Hessentagsumzug in der Wilhelmshöher Allee. Nach seiner Runde durch die Innenstadt löst sich er sich hinter dem Friedrichsplatz in der Frankfurter Straße auf. Zuvor jedoch beginnt bereits die Anreise zu den  „Ärzten“ im Auestadion. Einlass ist dort ab 16 Uhr, der Auftritt zwei Stunden später. An beiden Tagen werden erfahrungsgemäß nochmals mehr Besucher nach Kassel reisen als am vorigen Hessentags-Rekordwochenende mit etwa 635.000 Gästen.

Frühzeitig anreisen, Geduld bei der Abreise
Die KVG empfiehlt deshalb, sich möglichst frühzeitig auf den Weg zu machen und längere Reisezeiten auch für den Rückweg einzuplanen. Dies gilt insbesondere für die Just White-Party, zu der über die Karteninhaber hinaus viel Publikum in der Umgebung erwartet wird. Längere Fahrtzeiten sollten vor allem auch die Ärzte-Fans berücksichtigen, weil die Bahnen am Rathaus den Hessentagsumzug kreuzen müssen.

Alle Busse und Bahnen fahren am Freitag bis etwa 1 Uhr und am Samstag bis zirka 2.15 Uhr. Bis zum Betriebsbeginn gegen 5 Uhr verkehren einzelne Bahnen und Busse. Die Busse der Hessentagslinien H1 und H2 starten am Sonntag wieder um 10 Uhr. Das KombiTicket für die Just White-Party sowie zur You FM Clubnight gilt bis 12.00 Uhr am Sonntag.

Die KVG fährt am kommenden Wochenende wieder mit allem, was sie aufbieten kann. Verstärkt werden ihre eigenen Fahrzeuge auf den beiden Shuttlelinien H1 und H2 durch sechs große Busse von Verkehrsbetrieben aus Fulda und Hannover sowie den beiden 23 m langen Buszügen aus Osnabrück. Auch der Elektrobus der KVG pendelt wieder über den Auedamm. Zudem ist es der KVG gelungen, drei Schubgelenkbusse der Regionalverkehr Kurhessen (RKH) für kommenden Sonntag und zwei Busse ihres Subunternehmers Hecker Reisen für beide Wochenendtage zu beauftragen.

Unterstützung erhalten die Tram- und Busfahrer der KVG am Wochenende von zehn Busfahrern aus Fulda, Hannover und Leipzig. Wie an den vorigen Hessentags-Tagen arbeiten auch Mitarbeiter anderer KVG-Bereiche sowie von KVG-Schwesterunternehmen, darunter der Städtische Werke AG, der Bäderbetrieb und der Netz + Service GmbH mit Straßenbahn- oder Busführerschein im Fahrdienst und sind dafür von ihren ursprünglichen Aufgaben freigestellt.

„Wir arbeiten praktisch ohne jede Personal- und Fahrzeugreserve“, bilanziert Sven Möller, Hessentagskoordinator de KVG. Dies war auch schon am vorigen Wochenende der Fall. Aufgrund des unerwartet hohen Bedarfs rief die KVG rund 30 Mitarbeiter zum außerplanmäßigen Fahrdienst und schickte spontan Fahrzeuge auf Linien oder Strecken mit besonders hoher Nachfrage. Mitarbeiter auch anderer Bereiche der KVG, etwa in den Bus-, Straßenbahn- und RegioTram-Werkstätten leisten seit Hessentagsbeginn Sonderschichten über die vorab geplanten Verstärkungen und Rufbereitschaften hinaus.

Nach bisherigen Plänen bleiben die Umleitungen für alle Straßenbahnen und die RegioTrams bis Montag, 24. Juni, etwa 18.00 Uhr, bestehen. Ob diese realisiert werden kann, hängt von mehreren Faktoren ab: Die Geschwindigkeit beim Abbau der Stände und Zelte sowie der Zustand der Oberleitung und Gleise.

Über kurzfristige Änderungen bei Bussen und Bahnen informiert die KVG über Twitter unter https/twitter.com/KVGinfo. Diese Meldungen sind auch auf der Startseite der KVG-Homepage in der Rubrik „Verkehr und mehr…“ veröffentlicht. Individuelle Auskünfte bietet das NVV-Servicetelefon unter (0180) 234 – 0180 (6 Ct. pro Anruf aus dem Festnetz der Deutschen Telekom, Mobilfunkpreise max. 42 Ct. pro Minute), das während des Hessentages rund um die Uhr erreichbar ist. Informationen gibt es auch im Internet unter www.kvg.de.

Teilen, drucken, mailen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.