Elegante Geschichten aus der Region und für die Region

45. Kasseler Gespräche „Kassel elegant“ mit Petra Nagel im Café Nenninger
Eine elegante Runde mit Wolf Winter, dem neuen Präsidenten des Amtsgerichts in Kassel, dem ehemaligen Präsidenten des Landgerichts, Dr. Wolfgang Löffler aus Kassel, mit Künstlerin Eva Frey, Orthopädie-Schuhmachermeister Markus Schott aus Homberg, dem Inhaber einer Weberei in Rückersfeld, Teja Habbishaw, und Sören Flimm, Sänger aus Schwalmstadt, präsentierte Gastgeberin Petra Nagel an diesem 26. März dem Publikum.

Teppichweber Teja Habbishaw, Künstlerin Eva Maria Frey, Gastgeberin und Moderatorin Petra Nagel, Orthopädie-Schuhmachermeister Markus Schott (hinten), Amtsgerichtspräsident Wolf Winter, der ehemalige Landgerichtspräsident Dr. Wolfgang Löffler, Sänger Sören Flimm und Konditormeister Klaus Nenninger (v.l.). Foto: Julian Burhenne

Teppichweber Teja Habbishaw, Künstlerin Eva Maria Frey, Gastgeberin und Moderatorin Petra Nagel, Orthopädie-Schuhmachermeister Markus Schott (hinten), Amtsgerichtspräsident Wolf Winter, der ehemalige Landgerichtspräsident Dr. Wolfgang Löffler, Sänger Sören Flimm und Konditormeister Klaus Nenninger (v.l.). Foto: Julian Burhenne

Teppiche aus dem Märchenland
Eine muntere Runde, die sofort eine Menge zu erzählen hatte. Teja Habbishaw beispielsweise hat die Teppichweberei vom Vater übernommen. Ganz idyllisch gelegen ist Rückersfeld, bei Homberg. Mit vielen Ideen und Mut werden dort Teppiche gewebt. In vielen Farben und Formen. Der Kunde kann sich Wunsch-Teppiche zusammenstellen. Und holt er sie selbst ab, wird er im winzigen Rückersfeld ein wenig ins nordhessische Märchenland versetzt.

FlipFlops mit der besonderen Note
Doch trotz aller Idylle: Der junge Firmeninhaber sorgt via Internet und Homepage dafür, dass seine Teppiche überall verkauft werden können. Ebenso Markus Schott. Der zusammen mit seinem Bruder die Idee entwickelte nicht nur normale Schuhe mit maßgefertigtem Fußbett anzubieten, sondern auch FlipFlops. myVale heißt die Marke aus Homberg, die mittlerweile weltweit getragen wird. Ein Karton mit Schaumstoff wird zugeschickt. Dann heißt es eintreten, wieder wegschicken, das Design wählen und maßgefertigte Schuhe bekommen.

Künstler mit Ideen und kurvige Damen
Auch aus dem Schwalm-Eder-Kreis war Sören Flimm in die runde gekommen. Zusammen mit seinem Freund Tobias Geißel hat er vor einiger Zeit als ganz junger Mann das Musical Stalag IX A entwickelt und auf die Bühne gebracht. Es orientiert sich an der Geschichte des Kriegsgefangenenlagers Stalag IX A, das von 1939 bis 1945 bei Ziegenhain existierte. Mittlerweile ist Sören Flimm mit Band und Kollegen unterwegs. Hauptberuflich arbeitet er bei der Sparkasse – und versucht gerade, junge Künstler aus Nordhessen zu vernetzen. Eva Maria Frey ist zuständig für ConcretePeople. Dahinter verbergen sich lebensfrohe, bunte Skulpturen. Die Schneidermeisterin und Juristin fertigt lebensgroße kurvige Frauen aus Beton, die schön anzuschauen sind und gute Laune machen. Ihre Damen fühlen sich drinnen und draußen wohl und erzählen immer eine Geschichte.

Nordhessen lebens- und liebenswert
Eine der Damen ist auch im Garten von Dr. Wolfgang Löffler zu finden. Sie wohnt dort und gehöre quasi zur Familie, war zu erfahren. Dr. Löffler und sein Juristen-Kollege Wolf Winter plädierten für Kassel und für Nordhessen. Hier habe sich in den vergangenen Jahren viel getan, das Selbstbewusstsein der Nordhessen, speziell auch in Kassel wachse, und das mit Recht. Sören Flimm überzeugte mit seiner Interpretation von „My Way“ und „Ich war noch niemals in New York“ – ein Wunsch von Gastgeberin Petra Nagel an diesem ganz besonderen Abend. Denn seit mehr als acht Jahren setzt sie zusammen mit Verena und Klaus Nenninger im Café Nenninger diese einzigartigen Gesprächsrunden für Kassel um.

Die nächsten Kasseler Gespräche „Kassel Erstaunlich“ am Donnerstag, 28. Mai, ab 19.30 Uhr, Einlass ab 19 Uhr, Eintritt: 9 Euro, Café Nenninger, Friedrichsplatz 8, Kassel. Bitte Plätze unbedingt reservieren unter Telefon (0561) 7661690.

Teilen, drucken, mailen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.